1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FileVault: Warum doppelter Speicher benötigt?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von img, 24.06.07.

  1. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    Hi Leute,

    wenn ich FileVault aktivieren möchte meckert er rum das noch Speicher fehlt:

    (Anhang)

    Warum benögtigt er noch eine Kopie vom User-Ordner? Dachte der Ordner wird in Echtzeit ver- und entschlüsselt?

    ist dann tatsächlich der Ordner 2x vorhanden und belegt doppelt Platz auf der HD?
     

    Anhänge:

  2. KayHH

    KayHH Gast

    Weil erst alles verschlüsselt und erst danach das Original gelöscht wird. Gilt umgekehrt für's Abschalten von FileVault ebenso.


    KayHH
     
  3. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    ok also ist nach erfolgreichem aktivieren von FV wiedeurm nur ein Benutzerordner vorhanden, ergo ganz normal der Speicher belegt (nach erfolgreichem aktivieren), nicht doppelt?
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Genau! Ich würde mir aber überlegen ob Du FileVault wirklich nutzen möchtest, damit kann man nämlich prima alle seine Daten verlieren. Ist leider so, auch wenn Du als Notebook-Nutzer zumindest schon mal vor dem Stromausfallszenario gefeit sein solltest.


    KayHH
     
  5. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    ok das is schonmal gut zu wissen...

    wie schützt du deine Daten? Mache regelmäßig ein Backup meiner internen auf eine ext. FW-Platte. Und da ist es dann ja nicht verschlüsselt.. afaik
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Wichtige Daten verschlüssele ich gezielt per FDP, Schlüsselbund und GnuPG. An einer Komplettverschlüsselung auf dem Server arbeite ich selbst auch noch. Wird wohl ein Debian oder FreeBSD mit dmcrypt werden.


    KayHH
     
  7. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    mh ja ich werds mal mit FileVault machen, das Backup ist wie gesagt vorhanden, dann dürfte nix schief gehen? Richtig? :)
     
  8. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Ich verwende FileVault seit Ende September 2006 auf meinem MacBook Pro und hatte noch keine Probleme damit. Läuft absolut transparent und stabil. Ich würde mir da nicht zu viele Sorgen machen, besonders dann nicht, wenn Du eh regelmäßig Backups machst (mache ich ja auch ;)).

    Was manchmal nerven kann: Bei einem Reboot / Logout des FileVault-Benutzers fragt OS X nach, ob das Sparse-Image von FileVault verkleinert werden soll. Das funktioniert nicht im laufenden Betrieb, da kann es nur wachsen. Wenn man mehrere Gigabyte Daten in seinem Home gelöscht hat, kann das Verkleinern problemlos bis zu einer Stunde dauern. Aber wenigstens hat man die Wahl, ob man das gerade JETZT machen will oder nicht. :D

    Cheers,
    -Sascha
     
  9. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    mh ok das werd ich dann ja merken :) danke für die info
     

Diese Seite empfehlen