1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fiepende HD bei meinem iBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Steve Jobs, 17.11.07.

  1. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Hi

    Ich habe vor einigen Wochen mein iBook für 10 Tage nicht benutzt. Als ich es danach wieder verwenden wollte, bootete es normal, doch als ich mit Safari surfen wollte, (im Hintergrund lief iTunes) erschien plötzlich der runde, sich drehende Cursor und beehrte mich fünf Minuten mit seiner Anwesenheit (Währendessen war keine Musik mehr zu hören). Dann lief alles für ca. 10 Sekunden wieder normal (die Musik lief von dem Punkt weiter, an dem sie aufgehört hatte). Dann wieder 30 Sekunden Blockade, 10 Sekunden normale Funktionsfähigkeit und so weiter... Während der Blockade wiederholte die HD immer das selbe Klickgeräusch (Klick - eine Sekunde Pause - Klick - ...). Da habe ich mal einen "unschönen" Neustart via Tastenkombination gemacht. Doch bei mehr als zwei oder drei Programmen trat immer dieses Phänomen auf. (Im Festplatten-Dienstprogramm erschien die Meldung "Festplatte kann nicht repariert werden" und Apples Hardware-Test hat nichts gefunden.)
    Eine gewisse Zeit konnte ich damit leben, doch als auch der iPod nicht mehr erkannt wurde, platze mir der Kragen und ich bootet von einer externen HD, kopierte meine Daten (einige Dateien, die ich erst kürzlich runtergeladen hatte, produzierten Fehler beim Kopieren und ich musste sie aussortieren und löschen.), überschrieb die HD mit Nullen und installiert ein komplett neues System.
    Doch nachdem die erste DVD drauf war und ich gerade dabei war, die zweite einzulegen, kam von der Festplatte ein Fiepen. Es trat während ca. 2 Minuten in unregelmässigen Abständen auf und tönte nicht gerade nach einem alltäglichen Festplattengeräusch. Da jedoch gerade eine Systeminstallation lief und ich bei diesem Vorgang (ich musste schon ein paar Mal das System komplett neu installieren) nie danebengesessen hatte, dachte ich, dass es sich vielleich nur um irgend ein normales Zeichen handelte. Das neue System lief während drei Wochen perfekt, ich hatte keine Probleme. Doch vorgestern surfte ich mit Safari gerade im Internet, als unerwarteterweise der "Dreh-Cursor" erschien und auch bis zum Neustart blieb. Ich dachte mir nichts dabei und begann wieder zu arbeiten, doch nach etwa einer Stunde erschien wieder dieser Cursor und diesmal fielen mir auch die Festplattengeräusche auf und ich bemerkte, dass es genau die Selben wie drei Wochen zuvor waren. Ich machte mir langsam Sorgen, doch ich wollte noch meinen iPod Shuffle mit den neusten Podcasts versorgen. Doch der Kopiervorgang stockte immer an der selben Stelle (währendessen begann die Festplatte wieder zu fiepen.) und das Problem war auch nach wiederholtem Neustart nicht zu beheben. Ich schloss auf eine defekte Datei und lud den Podcast nochmal herunter, diesmal gelang die Übertragung ohne Probleme, doch als ich mir den Podcast auf dem iPod anhören wollte und die Play-Taste drückte, Blinkte er eine Orange-Grün-Folge, was entweder bedeuted, dass er keine Musik finden kann, oder dass die Firmware beschädigt ist.
    Ich war müde und legte mich schlafen. Als ich am nächstem Morgen das iBook startete, bootete es normal vom grau-grauen-Applezeichen bis zu dem Zeitpunkt, an dem das Panel "Mac OS X wird gestartet" angezeigt wird. Das Panel verschwand, es blieb nur der blaue Hintergrund und zwar solange, bis ich das iBook abschaltete. Durch erneutes Booten war das Problem nicht zulösen. So startete ich wieder von der exteren HD, das iBook lief ohne Probleme. Die interne Festplatte erschien auf dem Schreibtisch, ich konnte sich mittels Dienstprogramm reparieren, dies brachte jedoch beim Start von dieser HD nicht den gewünschten Erfolg. Den iPod konnte ich normal synchronisieren, was mich beruhigte, da es wahrscheinlich "nur" die Festplatte war. Doch als ich mittels Quicktime Songs aus dem alten "iTunes Music"-Ordner hören wollte, wurden die Songs immer nur mit Unterbruch abgespielt.


    Ich glaube zwar nicht, dass es gegen dieses "Fiepsfieber" ein Mittel gibt, doch falls jemand eins wüsste, wäre ich offen für Neues.
    Ich möchte mich vor einem Neukauf nur noch versichern, dass es sich um ein Festplattenproblem handelt und nicht etwas schwerwiegerendes. (ein HD-Problem reicht auch.)
    (Meine 'externe' Festplatte ist ein iMac G3 im Target-Mode, was weder im Hinblick auf Moblilität noch Platz (10GB) eine Offenbarung ist.) o_O

    Gruss Michi
     
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Es scheint als habe einfach nur Deine Festplatte einen Knacks weg - das kommt schon mal vor. Ist aber kein Beinbruch, da zum Einen die Platten nicht die Welt kosten und zum Anderen auch noch recht einfach einbaubar sind. Das schaffen selbst Mädels ;)

    Meine Empfehlung: Daten sichern, neue Platte kaufen, einbauen, neu installieren, Daten rücksichern und glücklich sein :-D

    Gruß,
    Nathea
     
  3. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Stimmt das wirklich ? Sogar bei nem iBook ? Habe nämlich von vielen gehört, dass das ziemlich viel arbeit sein soll. Mein altes iBook würde nämlich auch ne neue festplatte ziemlich gut vertragen, da die alte höchstwahrscheinlich bald den Geist aufgeben wird. :-c
     
  4. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Es gibt wirklich gute Anleitungen dazu im Internet, mit denen ich im vergangenen Jahr bei meinem damaligen iBook die Festplatte getauscht habe.

    "Mal eben" getan ist es sichtlich nicht, da gebe ich Dir recht. Es gehört schon etwas Sorgfalt dazu und man sollte sich ein paar kleine Teller dazu stellen, um die kleinen Schrauben und Schräubchen sicher zu verwahren. Aber Hexenwerk ist es nicht :)
     
  5. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Würdest du da vielleicht ein paar links zu guten Anleitungen kennen und vielleicht hier posten wenn es dir nichts ausmachen würde ? ;) Vielleicht würde es mich dann ein bisschen ermuten mein altes Schätzchen auf zu machen und ihm eine neue Festplatte ein zu pflanzen ;)
     
  6. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.139
    iBook ist bei mir zwar etwas länger her, aber denke, das hier sollte Dir erstmal etwas weiterhelfen:

    http://www.zathras.de/angelweb/blog-ibook-disassembly.htm

    PS: ich habe mir damals auf weissem A4 Papier eine Skizze gemacht und die Schreiben dorthin gelegt, wo ich sie in dem Book rausgeschraubt habe - sind viele unterschiedliche Schrauben. Zum Öffnen des Gehäuses habe ich eine alte Telefonkarte genommen.
     
    E99 gefällt das.
  7. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Danke für diesen Link. ;) Habe mir das mal angeguckt und schaut schon ein bisschen schauterhaft aus, das ganze book zu zerlegen.
     
  8. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Ist aber wirklich nicht so schlimm wie es wirkt. Man sollte halt nur vorsichtig und nicht zu ungeduldig sein und sich beim Tausch Zeit lassen. Hab den Mut!
     
  9. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Nett von dir. ;) Wenn die Festplatte also mal crashen sollte dann werde ich es vielleicht ausprobiere ;)
     
  10. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich konnte nicht wirklich bei dem Roman erkennen, ob es sich um ein iBook G3 oder G4 handelt.
    quarx hatte ein Tutorial in diesem Forum verfasst gehabt, dass den Austausch der Festplatte bei einem G4 iBook beschreibt.
    http://www.apfeltalk.de/forum/ibook-g4-12-a-t34598.html
     
  11. Steve Jobs

    Steve Jobs Gloster

    Dabei seit:
    20.03.05
    Beiträge:
    65
    Hi

    Der Wechsel ist nicht sehr anspruchsvoll: Ich musste einer Bekannten die HD aus einem iBook G3 ausbauen und hatte keine Ahnung, doch mittels offiziellem Apple-Service-Handbuch ist das halb so wild (nur die vielen Schrauben machten mir etwas Mühe :-D)
     

Diese Seite empfehlen