1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattenwechsel und Wechsel von Tiger auf Leopard

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von jensilein, 07.05.09.

  1. jensilein

    jensilein Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    18
    Moin ,

    ich weiss das ich nicht der Erste und wahrscheinlich auch nicht der Letzte bin , der zum Thema Festplattenwechsel und Sicherheitskopien mehrere Fragen hat...
    Ich kann diejenigen die sich darüber aufregen wollen das das schon tausendfach gefragt und mehr oder weniger befriedigend beantwortet wurde nur bitten sich zurückzuhalten...
    ( Alte threads sind zum teil überholt, kompliziert ,oder ich verstehe sie einfach nicht.)

    Mein macbook (late 2006) soll sowohl eine 320er Festplatte bekommen ,als auch von Tiger auf Leopard aufgeforstet werden.
    Eine externe Festplatte mit genügend freiem Speicher , aber auch wichtigen nicht zu löschenden Dateien , sollte nun zur Speicherung meiner Macbookfestplatte herhalten.
    Das Festplattendienstprogramm sagt beim Versuch einer Imagedateierstellung : Ressource belegt... geht also nicht.
    Die Alternative : Carbon Copy Cloner will mir aber die externe Festplatte löschen bevor er einen Klone meiner Macbookfestplatte erstellt ... kommt für mich nicht in Frage.

    Ist bei einem Festplattenwechsel eine Sicherheitskopie überhaupt notwendig ?
    Wenn ja , mit CCC oder FDP oder was nun ?

    Hoffentlich habe ich mein Problem eindeutig geschildert...


    Vielen Dank für alle konstruktiven Vorschläge
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Du musst dazu von der System-DVD booten und dort das FP-DP aus dem Menü aufrufen.
    (oder von einem anderen externen Medium starten)

    Äähhm.
    Bau die alte doch einfach in ein externes Gehäuse ein. Dann sparst du dir die Kopie, und ein neues Backup-Medium für später hast du auch gleich.
    Rat: Sei nicht geizig und kaufe ein gutes FireWire- oder auch FireWire/USB-Kombi Gehäuse.
    Reine USB-Gehäuse sind zwar billig, und billig ist geil... aber geil und klug vertragen sich nicht.
     
  3. jensilein

    jensilein Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    18
    Danke Rastafari ,

    habe verstanden. Von System- DVD booten. Per FpdP Platte kopieren. Muss die Zielplatte leer sein ?

    Gehäuse hab ich schon... allerdings eines von den billigen (hoffentlich preiswerten ) USB Gehäusen. ( was ist so billig oder gefährlich an USB-gehäusen? )
    Ich hatte bloss Bedenken , dass beim Ausbau etwas passiert ( statische Aufladung oder irgend etwas anderes gemeines ) und dann Alles futsch ist...
    Das Backup wäre eine reine Vorsichtsmassnahme.
    Meine Idee war dann Leo drauf und per Migrationsassistenten alles wichtige und schöne von der externen Tigerplatte ziehen lassen ... fertig.

    Danke
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nein.
    Aber sie muss A) beschreibbar sein und B) so grosse Dateien speichern können, d.h. sie darf also nicht "MS-DOS" bzw FAT oder NTFS formatiert sein. "Mac OS Extended" ist immer dein Freund.

    USB ist eh schon vom Prinzip her eine primitive und unzuverlässige Mülltechnik.
    Das noch mit den billigsten unter den billigen Chipsätzen zu toppen führt zu Foren, die voll sind mit solchen Fragen wie "Hilfe, meine Daten sind futsch" oder "Geht nicht, Absturz, hängt, Hilfe!"

    Naja, vorsichtig sollte man mit Festplatten schon umgehen...
    Sich wie ein Chirurg die Griffel zu sterilisieren wäre aber vielleicht unangebracht. :)
     
  5. jensilein

    jensilein Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    18
    Hallo Rastafari,
    Danke für die Tips. Sehr hilfreich. Meine gerade feinst ausformulierte Antwort is futsch... Jetzt knapp:
    Am Wochenende gehts los mit der O.P.
    Gute Nacht
    und netten Gruß
     

Diese Seite empfehlen