1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplattentausch MBP in den USA!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cfsatsss, 16.04.08.

  1. cfsatsss

    cfsatsss Idared

    Dabei seit:
    27.11.06
    Beiträge:
    27
    Festplattentausch MBP + Datenmigration Time Machine

    Hallo,

    mein kühner Plan ist einen Festplattentausch in den USA durchführen zu lassen.
    Ich stelle mir das ungefähr so vor:
    1: in Deutschland brav ein Backup zu machen.(Time Machine benutze ich schon - jedoch auf einer reinen USB EXTERNEN HDD - gibt es da Probleme beim Daten ZURÜCK Migrieren)
    2: Dann in 14 Tagen drüben in den USA in einen Apple Shop zu gehen und mir die größt mögliche HDD einbauen zu lassen.
    3. Vor Ort (Hotel oder sonst wo) Installations CD einschmeißen um wieder OS X zu haben sowie zu Hause in Deutschland einfach wieder meine Daten aufzuspielen. Mit einer USB externen HDD kann ich keine RÜCKMigration machen oder geht das doch?

    Hat jemand Tipps was ich in den USA beachten sollte??

    Kann ferner jemand eine Methode vorschlagen wie ein Backup per Time-Machine und USB Festplatte gemacht werden kann?

    Gruß
    cfsatsss

    Hardware-Übersicht:

    Modellname: MacBook Pro 15"
    Modell-Identifizierung: MacBookPro1,1
    Prozessortyp: Intel Core Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 2 MB
    Speicher: 1,5 GB

    und eine winzige 80 GB INTERNE HDD ;)
     
    #1 cfsatsss, 16.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.08
  2. cfsatsss

    cfsatsss Idared

    Dabei seit:
    27.11.06
    Beiträge:
    27
    News

    Herausgefunden habe ich bisher folgendes:

    eine 250GB oder 320GB Festplatte, 2.5” z.B. Samsung, für ein MacBook Pro kostet zwischen 80 und 110€ ohne Mwst.
    Der Einbau soll mit dem richtigen Werkzeug kein Problem sein.

    Als Backup kann man einfach mit TimeMachine arbeiten und dann sogar PER USB die Daten wieder zurückspielen wenn man einen INTEL Mac hat. Ansonsten nur Fire Wire ??? Stimmt das?

    Gibt es ansonsten noch etwas zu beachten?
    Hat jemand Tipps?

    Gruß

    cfsatsss
     
  3. cfsatsss

    cfsatsss Idared

    Dabei seit:
    27.11.06
    Beiträge:
    27
    Lösung

    Hallo,

    Apple Stores können prinzipiell vor Ort nichts austauschen - außer einer Batterie vielleicht.
    Apple Upfradez. com wollte 370$ + 4,5% Tax sowie 100$ für den Einbau.

    Somit einfach ein Backup mit TimeMachine machen. (Bei Intel Mac geht das auch mit USB) und dann den Festplattentausch in Deutschland machen.
    Hier sind die Sachen erstaunlicher weise doch billiger.

    Gruß cfsatsss
     
  4. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Wenn es nur um ein 1:1-Zurückspielen geht, kannst Du auch simpel einen Klon mit "SuperDuper" oder "CarbonCopyCloner" machen.
     
  5. DocMacintosh

    DocMacintosh Jamba

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    55
    Ich würd die Platte selbst einbauen, ist doch kinderleicht! Ich hab gerade eine WD 320GB in mein MacBook gebaut, hat ganze 10 min gedauert (Videos dazu gibts u.a. bei Youtube, Anleitungen bei Macfixit). Ein sehr günstiger laden in den USA für Mac-Bedarf ist übrigens Macmall.
     
  6. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ein MB ist auch einfach. Aber _ich_ würde niemals eine Platte in ein MB Pro einbauen, auch nicht mit fixit-Anleitungen. Platte kaufen woanders, ja, sicher. Aber die k.A. runden 50 Euro für den Einbau würde ich einer Vertragswerkstatt mit Freude zahlen.
     
  7. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Leider wird es schwer eine Werkstatt zu finden, die dir das für 50€ machen. Ich hab hier mal was von 100-150€ gelesen, weiß aber auch nicht ob das nun eine zuverlässige Aussage war.
    Ich hab die von meinem MBP selber getauscht, war auch kein Problem von der handwerklichen Seite her. Man braucht, um keine Spuren zu hinterlassen feine Stoffhandschuhe (oder Einweghandschuhe aus dem Sanikasten), gutes Werkzeug (ultrakleiner Kreuz- und sehr kleiner Torxschraubenzieher, etwa 3cm breite Spachtel mit Klebeband dran wegen der scharfen Kanten), eine helfende Hand, Licht und ungefähr ne Stunde Zeit.

    Gruß
    Heiko
     
  8. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Da zahle ich auch die 100,- Aber jeder wie er will - ich sage nur, wenn man weiss, dass man handwerklich nicht besonders begabt ist, dann sollte einem ein unversehrter Mac das Geld wert sein.

    Nachher ist man immer klüger - blöderweise ist der Schaden dann schon da.
     
  9. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ich habe das hier bei meinem ASP für annähernd diesen Preis bekommen (ergosum). Ich habe 160€ für eine 250GB HD inklusive Einbau gelöhnt. Ich fand das war ein fairer Preis den ich gern gezahlt habe.

    So habe ich wenigstens keine Probleme mit einem möglichen, zukünftigen Service.

    NoaH
     
  10. DocMacintosh

    DocMacintosh Jamba

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    55
    Sorry, beim MB Pro isses tatsächlich etwas komplexer. Sollte halt jeder selbst entscheiden (je nach handwerklicher Begabung und Finanzen). ;)
     

Diese Seite empfehlen