1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattenspeicher sinkt und steigt wieder?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cromos, 04.03.09.

  1. Cromos

    Cromos Bismarckapfel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    143
    Hey Leute,
    mir ist vorhin etwas aufgefallen, das mich etwas beunruhigt.
    Ich arbeitete gerade an meinem MacBook mit OSX 10.5.6, als ich auf einmal meinen freien Speicherplatz in der unteren Leiste des Finders sah. Er war deutlich unter dem Wert, den ich noch vor kurzem da gesehen hatte, obwohl ich nichts heruntergeladen habe, und auch nichts installiert habe.
    Ich habe vorher lediglich einen Film geschaut.
    Ich dachte schon, ich hätte eine Art Wurm oder Virus, der mir die Festplatte vorkleistert, als dann plötzlich der Speicherwert wieder nach oben ging.
    Und zwar nicht einfach um ein paar MB.
    Der Tiefstwert lag bei ca 5,0 GB und der aktuelle Wert liegt bei 8,69 GB.
    Kann mir das jemand erklären?
    Ich habe seit kurzem einen "T-Mobile Web 'n' Walk Stick IV" im Betrieb. Könnte es mit dem Teil zusammenhängen?
    Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen!

    Mfg
    Cromos
     
  2. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich tippe auf irgendwelche zwischengespeicherten Video-Dateien von Quicktime oder so, die erstellt, und dann wieder gelöscht wurden.

    Nen Virus ist das sicher nicht :)
     
  3. luk!

    luk! Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    22.04.08
    Beiträge:
    236
    3 GB gehen schnell mal für OS-interne Sachen wie Sleepimage oder sonstiges drauf... Kleine Schwankungen sind da durchaus normals, und solange der Speicherplatz irgendwann wieder frei wird ist alles gut ;)

    MfG
    luk!
     
  4. Cromos

    Cromos Bismarckapfel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    143
    Mittlerweile bin ich wieder auf dem Wert, den ich auch im Kopf hatte:
    19,86 GB.
    Ist das immernoch normal? :eek:
    Ohne irgendwelche Dateien zu löschen versteht sich.
     
  5. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Also in heutigen Zeiten sind auch 10GB ja eigentlich nicht viel… 10GB ist ja OS X schon beinahe direkt nach der Installation… Also ich würde mir da keine Gedanken machen, so lange alles normal funktioniert… Irgendwelche Temp-Dateien die halt wieder gelöscht werden, oder das Wartungsskript hat gerade mal Datenmüll von einem Monat beseitigt, wer weiß… Mach ein Backup deiner wichtigen Daten und er Rest ist egal…
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Also 10 GB, die das System mal zwischendurch belegt und dann selbst wieder freigibt, erscheinen mir schon ungewöhnlich. Auslagerungsdateien und SleepImage werden angelegt, aber nicht einfach wieder gelöscht oder verkleinert.
    Caches und temporäre Dateien dieser Größenordnung - kann natürlich sein, aber da müsste ein Programm dafür verantwortlich sein, das müsste der TE ja wissen, was er so benutzt. Videoschnitt, aufwendige Musikproduktionen, Microsoft-Office?
    Falls das Problem nochmal auftaucht und keine irgendwie in Frage kommenden Programme benutzt werden oder wurden, würde ich mir die Log- und Crash-Dateien mal anschauen.
     

Diese Seite empfehlen