1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattendienstprogramm hängt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von berndrobert, 15.02.06.

  1. berndrobert

    berndrobert Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.05
    Beiträge:
    34
    Liebe Freundinnen und Freunde,

    ich muss euch wieder einmal mit den Eigenheiten meines iBooks beschäftigen. Ich habe vorhin eine Reparatur der Zugriffsrechte durchführen wollen. :eek:

    Bedauerlicherweise lief der Akku schon auf Reserve, aber ich ging aus Erfahrung davon aus, dass die verbleibenden 20 Minuten schon ausreichend wären. Nach ein paar Minuten sah ich wieder auf den Bildschirm, und das Festplattendienstprogramm eröffnete mir, es sei unterbrochen worden, während der Akku sich offensichtlich gerade abmeldete - den genauen Wortlaut der Meldung weiss ich nicht mehr, weil ich in Panik zum Netzteil griff und daraufhin das Programm fortsetzen liess. Jetzt hängt es seit ziemlich genau zwei Stunden im exakt gleichen Zustand, ohne auch nur einen Deut weiterzukommen.

    Beenden kann ich es nicht, weil der Rechner erstens warnt, dass dabei die Festplatte zerstört werden könnte, und zweitens passiert auch nichts, wenn ich auf "Stoppen" drücke. Das Programm sagt dann : "Dieser Vorgang kann nicht angehalten werden.". Falls es von Wichtigkeit sein sollte: als OS benutze ich noch 10.3.9, das iBook hat einen G4- Prozessor mit 1,25 GHz und ist vom August 2004.

    Was kann ich tun, um mir eine zerstörte Festplatte und damit auch den Verlust meiner langsam doch recht wichtigen Dateien für meine Diplomarbeit zu ersparen? Ich weiss, ich weiss, die externe Festplatte ist bestellt, aber wie immer kommt sowas im Zweifelsfalle zu spät - wär ich am Wochenende doch direkt zu Gravis gegangen...:mad: Ich lass den Rechner jetzt erstmal die Nacht am Netz durchlaufen, vielleicht bringt das was.

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe und Gruß
     
  2. Kritias

    Kritias Gast

    Hast Du vielleicht noch die Moeglichkeit, die files zu brennen.

    Ansonsten einfach force quit und mal sehen. DIe Meldung kommt naturlich, generell wuerde ich solche Sachen anders machen und es wundert mich auch, daß es irgendwie ging bei Dir, d.h. ein laufender Motor kann auch nicht repariert werden.

    Wenn Du also keine externe Firwiredisk mit OS hast, dann von der Installationdisk aus starten und so auf Deine HD zugreifen, dann sollte es auch mt utility disk keine probs geben.
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Die Reparatur der Zugriffsrechte kannst du jederzeit abbrechen, ohne was zu beschädigen.

    Ausserdem...
    Wenn der *sichtbare* Teil des Programms "hängt", hat der zugrundeliegende *unsichtbare* Prozess des Systems sich ohnehin schon längst abgemeldet.

    (Das Front-End "Dienstprogramm" wartet jetzt nur noch bis in alle Ewigkeit auf ein Feedback, das nicht mehr kommt...)
     
  4. berndrobert

    berndrobert Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.05
    Beiträge:
    34
    Das klingt schon mal etwas ermutigend. Werde mir gleich direkt mal eine externe Festplatte holen, alles zu sichern versuchen und dann tatsächlich mal das Programm unterbrechen. Melde mich dann nochmal heute abend. Vielen Dank und nen schönen Tag noch!
     
  5. berndrobert

    berndrobert Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.05
    Beiträge:
    34
    Konflikt von iTunes 6.0.2 und Festplattendienstprogramm OS X.3.9 ?

    So, jetzt hab ich mir gerade die hübsche 250 GB-Platte von LaCie drangehangen. Jetzt läuft ein Backup, und, aus welchen Gründen auch immer, ist das Festplattendienstprogramm vorher sauber abgestürzt, ohne das jetzt auf den ersten Blick beim Rechner irgendwas falsch läuft.

    Bei Gravis hab ich in Erfahrung gebracht, dass es wohl ein Problem zwischen dem letzten iTunes- Update und dem Festplattendienstprogramm von OS X 3.9 geben soll, dass schon bei diversen Mac-Usern zum Aufhängen der Zugriffsrechtereparatur geführt hätte. Ich muss wohl die alten iTunes-Receipts von der Festplatte löschen, wie mactechnews.de schreibt. Mach ich dann nach dem Backup mal.

    Haben einige von euch auch das Problem?

    Dank euch und Gruß
     
  6. berndrobert

    berndrobert Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.05
    Beiträge:
    34
    Et läuft...

    So, jetzt scheint alles wieder iO zu sein :-D. Seltsam, sowas ist mir mit dem Mac noch nie passiert. Das sind dann wohl die Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Vielen Dank nochmal für eure Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen