1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattendesaster Klassik/OS X 10.3

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von meleazurro, 06.01.06.

  1. meleazurro

    meleazurro Erdapfel

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    3
    hi,

    ich habe ein ziemliches desaster mit meinem G4 powerbook klassik OS 9.2.2/ OSX 10.3 erlebt. idiotischerweise keine backups ... hatte ständige abstürze und deshalb norton5 diskdoctor laufen lassen, system bootet danach nicht mehr, dann techtool pro laufen lassen, hat repariert, bootet wieder, aber 4GB Daten sind futsch!! viele ordner sind weg bzw. ordner zum teil komplett, andere total leer. der größte verlust sind wichtige und einmalige fotos ... natürlich auch layouts, mails, kontakte.
    die fehlenden fotos waren hauptsächlich in dem von OSX verwalteten bereich untergebracht. mit OSX von der Kamera runtergeladen. meist habe ich aber von OS9 gebootet und darunter gearbeitet. die im klassik bereich geladenen bilder sind fast vollständig. die outlook datenbank ist allerdings auch kaputt (klassik bereich)

    habe dann heute datarescue klassik laufen lassen (von externer hd) leider findet er keine daten, außer jene, an welche ich sowieso rankomme. bin jetzt ziemlich aufgeschmissen und ratlos...

    frage: welche Strategie soll ich fahren. datarescue II für OSX laufen lassen? problem ist, das der mac nicht mehr von OSX bootet. müßte wohl OSX auf externer hd installieren und von dort versuchen die datenrettung durchzuführen...?

    ich ahne das ein teil dieser k vom durcheinander der betriebssysteme stammt. das läßt sich leider nur zukünftig ändern.

    hat jemand tipps oder ideen was ich in dieser situation unternehmen sollte, kann, muß???
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    !) Hättest du einmal hier die Suchfunktion genutzt, hättest du ne Menge gefunden was dich gewarnt haben sollte.
    Niemals unter X die Norton Tools nehmen, Norton hat beim Mac schon lange die Kontrolle verloren und kaputtrepariert alles. Geht bis zum killen der Festplatten.
    1) Niemals Rettungsversuche auf der selben Platte vornehmen. Damit überschreibt er noch vorhandene Daten. Nur Booten von einem anderen Laufwerk oder CD und noch wichtiger, nur auf ein anderes Volumen schreiben.
    Techtool richtig angewendet legt eine Partition an, in das es Platteninformationen schreibt, aber es muss vor dem Desaster sein. Wenn es keine Uraltversion von TT ist, kann es auch unter X von CD starten.
     
  3. meleazurro

    meleazurro Erdapfel

    Dabei seit:
    04.01.06
    Beiträge:
    3
    durch fehler lernen

    klar wenn ich von dieser versammlung hier gewußte hätte, dann hätte ich da mal nach lösungen geschaut. Ich habe das norton tool ja in meiner vertrauten Klassik umgebung laufen lassen, ohne an das x system zu denken, da ich es so selten benutzte.

    kannst du mir was zum einsatz von data rescue II raten?
     
  4. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Du kannst es versuchen, aber denke daran, nur mit externen Laufwerken.
    Einer der besten Datenretter ist DiskWarior.
    Sinnvoll wäre ein Tool das auch auf OS X startet, also quasi von CD/DVD aus, oder einer Externen Platte.
    Eine 2. Platte solltest du sowieso in diesem Fall haben.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Also, ein "Durcheinander" bei den Betriebssystemen kann es beim "normalen" Benutzen eigentlich nicht geben.
    Gefährlich ist es nur, wenn du den Rechner unter OS 9 startest (also nicht unter X und dann Classic laufen lassen) und dann selbst mit den OS-X-Teilen rumspielst, da dann ja das ganze Unix-Rechtesystem nicht funktioniert und du eigenhändig wichtige System-Dateien löschen kannst.
    Aber einfach so, beim normalen Betrieb, kommt es da weder zu Systemabstürzen noch zum Löschen von selbst gespeicherten Dateien.
    Da muß ein anderer Fehler dahinterstecken. OS 9 ist halt noch etwas absturzgefährdet, vielleicht hat es Probleme mit Systemerweiterungen, die sich nicht mögen.
    Als ich noch mehr mit 9 gearbeitet hatte, hatte ich mir zwei System-Partitionen angelegt und eine Daten-Partition, und dann unter 9 Finger weggelassen von der X-Partition.
     

Diese Seite empfehlen