1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplatten Dienstprogramm Fragen

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von SundownerPit, 26.11.09.

  1. SundownerPit

    SundownerPit Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    71
    Hi Leute
    Ich habe Datein, die ich zwischen ner Dose und meinem Mac mittels einer Externen Festplatte hin und herschieben will. Problem: die Datein sind größer als 4gb und somit kann ich mit Fat32 nix anfangen. Meine Externe ist allerdings so formatiert und da sind schon ne Menge Daten drauf die ich nicht verlieren will/darf. Mittels eines Programms, kann ich auch platten mit der Windows formatierung (Ntfs glaub ich war das) beschreiben und lesen. Kann ich ohne meine Daten zu verlieren, nachträglich meine Platte partitionieren und ne kleine Partition für meine Daten anlegen?
    Wenn ja, was muss ich dann beim erstellen beachten?
    Danke
    Gruß
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    ja, mit besagtem Festplattendienstprogramm, wenn die Partition auf dem Mac angelegt werden soll...
    Die Frage ist nur, welcher Rechner (nur der Mac, auch die Dose) soll auf diese Partition zugreifen und daraus folgernd, welches Format (NTFS, HFS+) soll sie haben?
    Gruß
    Andreas
     
  3. SundownerPit

    SundownerPit Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    71
    Naja, ich wollte es sozusagen so machen:
    Die Fesplatte hat ja jetzt im Prinzip nur eine einzige Partition. Die ist Fat32 formatiert. Die wollte ich einfach verkleinern und dann die neue mit NTFS formatieren, damit die Dose drauf zugreifen kann und ich größere Daten als 4gb verschieben kann. Mit hilfe von "NTFS for Mac OSx" kann ich das ja mit meinem Mac dann lesen und beschreiben.Das ganze soll dann ja auf ner externen Fesplatte stattfinden ohne Datenverlust.
     
  4. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Jaein, das Festplattendienstprogramm ist nicht in der Lage die Daten
    weiter nach vorne zu schieben bevor es die Partition verkleinert, da
    braucht es 3rd-Party Software, die (wenn sie zuverlässig funktioniert)
    was kostet, sowohl für Win als auch Mac OS.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Das Festplatten-DiProg unterstützt die Grössenänderung nur beim hauseigenen Format "Mac OS Extended Journaled", nicht für FAT Volumes.
    Um solche Aktionen auf einer ausschliesslich mit Windows-Dateisystemen bespielten HD durchzuführen, machst du das ganze am besten auch unter Windows. Programme dafür gibts zuhauf zu guugln.
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Du willst also die externe Platte bearbeiten?
    Ich würde bei wichtigen Daten mich nicht auf FAT32 verlassen und die komplette Platte in NTFS konvertieren (vorher die wichtigen Dateien sichern!).
    Bei NTFS ist die Möglichkeit zur Reparatur, wenn mal was daneben geht, größer.
    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen