1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte: Western Digital oder LaCie?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von img, 24.10.08.

  1. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    Heo,

    ich bin gerade dabei mich nach einer neuen externen Festplatte umzuschaun, in die engere Auswahl kamen zwei Platten.

    LaCie Hard Disk, Design by Neil Poulton und die Western Digital My Book Studio

    Ich hatte bisher noch nie eine LaCie, habe aber durchweg nur positives gehört. Die WD schneidet in diversen Tests durchaus gut ab, jedoch gibts auch hier bei einigen Usern verschiedenste Probleme...

    Hat jemand Erfahrungen mit einer der beiden obrigen Platten?


    grüße img
     
    #1 img, 24.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.08
  2. Flash23

    Flash23 Jamba

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    56
    Also ich hab seit heute eine LaCie Rugged All Terrain 320GB Platte (2,5 Zoll) mit USB2.0, FW400 & 800.
    Hab sie zwar noch nicht ausgiebig getestet aber der erste Eindruck ist sehr positiv.
    Wie willst du die Platte nutzen? Nur am Mac oder auch Windows? Weil bei meiner LaCie kam als erstes so ein Setup-Assistent der die Platte formatiert ... kann man aber mit dem Festplattenprogramm auch wieder ändern :)
     
  3. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich habe ehrlich gesagt bis jetzt extrem viel negatives über LaCie gehört. Die MyBook-Platten hingegen laufen bei mir und all meinen Freunden/Bekannten/Komilitonen immer wunderbar.

    Ich würde daher wieder zu WD greifen.
     
  4. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Ich kann auch nur sagen, dass Western Digital keine schlechte Wahl ist.
     
  5. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
  6. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    Gibts hier auch die Möglichkeit, dass die Platte automatisch in den Stand-Bye geht?

    Hab das hier gefunden, weiß aber nicht genau was es bedeutet (External power adapter universal auto-switching (UL, cUL, CE, TUV approved))

    Das nervt mich bei meiner alten, immer den an-aus knopf drücken...

    Vorteile der WD:
    - Automatischer Stand-bye (oder geht das auch mit obriger Konstelation?)
    - der Preis: 40€ günstiger

    Nachteile der WD:
    - Kunststoff Case
    - eSata-Anschluss anscheinend sehr schlecht, brauch ich aber eigentlich nicht
    - verbaute HD, wohl nicht so gut wie die obrige....



    Danke schonmal für die Antworten,

    grüße img
     
  7. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Ich habe ja ein Gehäuse von Onnto:
    http://www.onnto.de/
    und das fährt auf jeden Fall automatisch in den Standby.
    -Wenn sie für einige Zeit nicht genutzt wird schaltet sie sich automatisch ab
    -Wenn der Mac in den Ruhezustand geht oder ausgeschaltet wird sowieso

    Nach dem was ich hier lesen konnte machen es die Macpower-Gehäuse auch nicht anders, weil die auch nen Oxford-Chip haben:
    http://www.oxsemi.com/products/storage/OXUF924DSB.html

    Onnto:
    http://shop.digitalnoma.de/4daction...go2bbBeJ1gcTKwRcMkEpgcXJX8cMmuV4Shuuuaqkka__a

    Macpower Pleiades Super S-Combo:
    http://www.com-discount.de/FMPro?-D...&-TOKEN.8=20346914&-MAX=1&-SKIP=ALL&-FINDALL=
    http://www.frozen-silicon.de/product_info.php?products_id=74605&refID=57413
     
  8. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    ok vielen Dank für die Infos und Links, ich werd mal schaun das ich die Lokal für insgesamt 165€ bekommen, dann kauf ich mir die Kombo. Mehr würde ich nur ungern ausgeben. Das wären dann nur noch 20€ mehr wie die WD.
     
  9. Pferdeappel95

    Pferdeappel95 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    334
    Soll ich euch mal was sagen...Ich hab eeine FujitsuSemens Platte mal aufgeschraubt und drinnen war eine Western Digital.
     
  10. definger

    definger Alkmene

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    31
    ich war mal bei nem händler, wir haben großteils nur lacie verkauft und würde davon abraten.
    subjektiv hohe ausfallraten, sehr unflexibler und langwieriger support bei relativ hohem preis.
    haben dann mehr und mehr WD Platten eingekauft.
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    LaCie? Empfehle ich nur begüterten Designfreaks (nach 6 Monaten putt? Wurscht Neue her!) und meinen ärgsten Feinden. (Manno kann ich fies sein.)

    Ansonsten ist schon fast alles gesagt.
     
  12. DirkHH

    DirkHH Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    129
    Schließe mich marcthenerd an. Habe meine LaCie gerade weg gebracht innerhalb der Garantie und es dauert ca. 2-3 Wochen bevor ich die Platte wiederbekommen soll. Nie wieder diese Schrott-Firma. Habe gerade einen Card-Reader weggeworfen con LaCie, der so ein billiger Plastikschrott war und natürlich nach kurzer Zeit kaputt war. Nie wieder LaCie. Teuer und schlechter Service! Meine anderen beiden WD-Platten laufen sehr gut und meine Seagate FW400 ist genauso gut wie der LaCie FW800-Schrott!!!!!!!!!!!
     
  13. DiHa1977

    DiHa1977 Starking

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    218
    ich habe auch eine lacie im Neill Poulton Design. Ich habe bisher keine Probleme mit Ihr gehabt, kann aber sagen, das ich noch nie eine lautere externe Festplatte gehabt habe. Allein desshalb würde ich keine mehr kaufen.
     
  14. meine erfahrungen mit externen festplatten die letzten paar jahre: total egal, welche man kauft, kann alles schrott sein.
    die qualität der marken schwankt mittlerweile von produktzyklus zu produktzyklus.

    meine erste platte (trekstore) war sehr gut, so das ich trekstore empfahl. meine freundin kaufte sich deshalb zwei. eine ist ok, die andere rattert und die kritiken für das produkt sind eher mau. (lief 1,5 jahre im dauerbetrieb, leise, handwarm, läuft immer noch)

    zweite platte war eine lacie. laufruhe und wärme ist gut, firewirekabel ist absolut wackelig, der an/ausschalter ein witz. ausserdem wird sie nicht erkannt, wenn man sie aus und wieder anmacht. man muss dann das firewirekabel ziehen. nicht allzu toll. (ebenfalls 1,5 jahre, bis auf erwähnte nervige sachen keine probleme mit der platte)

    meine dritte ist eine seagate pro agent. sehr ruhig und relativ schick. dummerweise ist der zweite firewireanschluss von anfang an kaputt (wohl eher die regel als die ausnahme), der an/ausschalter funktioniert über elektrostatisches irgendwas, egal, der funktioniert auch eher nach dem zufallsprinzip. jedenfalls ist das auch alles nicht so beruhigend für ein backup medium.

    also, meine empfehlung ist, einfach irgendwas kaufen, du kannst glück haben oder auch nicht (was die haltbarkeit angeht).

    ach, und niemals nur auf eine platte verlassen.

    edit: ich sollte erwähnen, das ich noch ein lacieprodukt hatte (externer dvd brenner), das einfach durch nichtbenutzung kaputtgegangen ist, und der lacie kundenservice nicht mal ein witz ist, sondern einfach nur ärgerlich.
     
    #14 nickcaveman, 27.10.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.08
  15. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    danke für die vielen Infos.

    Morgen kommt meine WD My Book Studio, mit 5 Jahren (eingeschränkte??)Garantie. Ich schau mir die mal an aber bin am überlegen ob ich nicht 25€ mehr ausgebe und dann ein MacPower Pleiades Gehäuse hab bei dem auch der e-SATA anschluss funktioniert, soll bei der WD ja nicht der Fall sein...

    Einbaun würde ich dann in das Case die SpinPoint F1 von Samsung, hat aber eben nur 3 Jahre Garantie...

    ich weiß nicht so recht was jetzt machen ;)
     
  16. hFearly

    hFearly Jonagold

    Dabei seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    20
    Ich muss nickcaveman absolut recht geben.
    Es hängt extrem davon ab welches Produkt in welcher Revision man von einem Hersteller erwischt. Meine Lacie Porsche Design 160GB läuft nunmehr seit 4 Jahren(!!!) ausfallfrei und hat keinerlei Probleme mit Powersafe Modus, Strom oder USB. Hingegen meine Phillips 160GB rugged die als Transportlösung angedacht war ist kaum zu benutzen. Wenn man vergisst "Put external hard-disks to sleep when possible" option in den Stromsparsettings vom Mac auszuschalten wacht die Platte nie wieder auf. Stellt euch vor das passiert bei einem Time Machine Backup. Dann könnt ihr erstmal 4 Stunden warten bei nächten Backup bis das "deep scan" beendet ist ...

    Meine nächste Platte wird jetzt nächste Woche eine MyBook werden - allerdings schauen welches Modell und welche Revision die geringste Ausfallquote und höchste Kompatibilität zum Mac bietet.

    Grüsse

    NB
     

Diese Seite empfehlen