1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte nach Update nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 22.08.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Liebe AT-Community,

    nach rund 4.500 Beiträgen muss auch ich mich mal mit einem Problem an die Masse wenden :) Folgendes ist heute geschehen: Nachdem das jüngste OS X-Update für rund zwei Stunden bei einem Fortschritt von 6% verharrte, sah ich mich gezwungen, meinem MacBook den Saft abzudrehen. Nun habe ich mich erfolgreich aus dem System ausgesperrt:

    Der Systemstart schlägt fehl bzw. hängt bei Apfel und Ladekreis. Im Verbose- / Single-User-Mode wird "Failed to issue COM RESET successfully after 3 attempts. Failing..." quittiert. Ich habe schon die üblichen Methoden durchprobiert: SMC / PRAM / NVRAM - Reset, Festplatte aus- und wiedereingebaut.

    Glücklicherweise hatte ich eine bootbare Rettungsdisk zur Hand, jedoch half auch die mir nicht weiter: Das Festplattendienstprogramm hängt ewig bei "Gathering disk information", bei einem erneuten Start des Programms wird die Festplatte nicht angezeigt. Debug-Funktionen halfen auch nicht weiter. Ähnliche Fehlanzeige bei diversen anderen Tools: DiskStudio, DiskTools Pro, DiskWarrior und Drive Genius 2 wollen keine interne Platte erkennen. Im System Profiler wird die Platte angezeigt, jedoch ohne Angaben zu Kapazität, BSD-Name, Mac OS9-Treiber, Partitionstabellentyp oder S.M.A.R.T.-Status.

    Es handelt sich um eine Seagate ST9320421AS. Es ist zwar eine SATA II-Platte mit 3.0 gbps, jedoch sollte die Abwärtskompatibilität mit SATA Schnittstellenprobleme ausschließen. Ebenfalls zu bedenken ist ja auch, dass die Platte über Wochen problemlos lief.

    Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit, die Festplatte mittels Gehäuse oder Target Mode an einem anderen Computer zu testen, das will ich jedoch so schnell wie möglich erledigen.

    Hat irgendjemand eine Idee? Ich bin für alle Hinweise dankbar!

    UPDATE Über das Bootmenü ist die Partition als "Macintosh HD" sichtbar.

    Liebe Grüße,
    Felix
     
    #1 Felix Rieseberg, 22.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.09
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.522
    Wenn es mit dem Target-Mode nicht geht, ist diese Platte tot.

    Doof gelaufen. Versuchen, dass Firmen dir so viele Daten wie möglich retten können.
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ob die platte was hat, kann man so nicht sagen.
    aber dein system hast du wohl erfolgreich geschrottet.
    (vielleicht schaust du dir mal meine sig. an)

    aber jetzt würde ich mal extern booten
    platte rep. am besten noch mit diskwarrior.
    danach das 10.5.8 combo update saugen und auf das externe geschrottete system installieren.

    HTH
    mike
     
  4. chris-mit-x

    chris-mit-x Seidenapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    1.332
    .. und? Hat sich irgendwas getan?
     
  5. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Nein, leider noch nicht :( Ich habe eine meiner anderen SATA-Platten auseinandergebaut und die USB-SATA-Platine genutzt, um die Platte mal an einem iMac anzuschließen, doch auch dort keine Regung. Ich konnte jedoch definitv feststellen, dass die Platte noch läuft. Ich werde das ganze gleich mal an einem PC ausprobieren, der gute Kollege Christian Blum hat noch einen in der Ecke stehen :) Vielleicht kann ich über die Firmware der Platte was reißen...
     
  6. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.522
    Ich drück' dir die Daumen.

    Wie gesagt: Firmen gibt es genug, die sich auf sowas spezialisiert haben.
     
  7. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ach, auf die Firmen wollte ich verzichten. Aber hier die Lösung: Windows erkannte die Festplatte und wollte eine neue Partitionstabelle anlegen (Win 7 kennt auch GUID). Daraus habe ich mal geschlossen, dass die Tabelle beschädigt ist. Vermutlich brist sich OS X daran die Zähne aus, während Windows die Fehler einfach übergeht. Um es mal mit anderen Frsmeworks auszuprobieren, habe ich MacDrive eine Chance gegeben. Und siehe da: die Daten konnten gelesen werden, und obgleich die Reperatur angeblich keine Fehler finden konnte, war die Platte anschließend auch wieder für Darwin zu sehen. Einen Boot probiere ich jetzt, bin aber sehr zuversivchtlich - dieser Beitrag also nur, um anderen mit derartigen Fehlern zu helfen. Danke an alle!
     

Diese Seite empfehlen