1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte in iMac (2008) langsam? Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von badbandit, 04.09.09.

  1. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    hi,

    ich steige gerade auch im büro auf mac um und habe daher den imac (late) 2008 von zu hause mit ins büro genommen und meine daten übertragen.

    als internet entwickler habe ich leider nicht nur mit den kleinen text-/html-/php-/usw-dateien zu tun, sondern auch mit entwurfsgrafiken, die gerne auch 10 oder 20 mb groß werden.

    das öffnen und speichern der textbasierten dateien ist kein problem. ich musste allerding auch feststellen, dass das öffnen und vor allem das speichern der größeren grafikdateien, unerfreulich viel zeit in anspruch nimmt.
    prozessor- und arbeitsspeicher-mäßig war mein bisheriger (windows-)rechner nicht viel besser aufgestellt (imac: ca. 2,8 ghz, 4 gig ram). da ging das ganze aber eheblich viel schneller - wartezeit gab es da nicht. beim imac sieht es da deutlich anders aus.

    nun meine eigentliche frage: kann es sein, dass die serienmäßige 7200er festplatte vom mac eher schlecht werte hat? ist diesbezüglich etwas bekannt?
    würde die aufrüstung auf eine marktübliche festplatte (z.b. wd) etwas bringen?

    ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die festplatte sooooo langsam ist. auf der anderen seite kann es wohl auch nicht an der cpu liegen (3,2 dual core zu 2,8 dual core).

    wie sind da eure erfahrungen?

    danke & gruß
     
  2. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Vielleicht verrätst Du uns einfach erst mal, welche Festplatte und welches BS überhaupt in/auf Deinem Rechner läuft.


    MfG, Sawtooth
     
  3. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    welche festplatte es genau ist, kann ich von zu hause aus gerade nicht sagen. ich denke, dass es eine samsung ist...

    mein betriebssystem ist snow leopard.

    p.s.: es handelt sich um einen 24'' imac (falls es hier unterschiede geben sollte)
     
  4. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Leider bedeutet gerade hier Wissen Macht.

    Also überprüfe mal, welche Platte (Hersteller/Typ) in dem Rechner verbaut ist und poste das Ergebnis hier.
    Dann kann man weitersehen.


    MfG, Sawtooth
     
  5. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    und lass mal den Plattentest mit xBench drüber. Kann dir dann gerne nen Vergleichswert geben. Hab den gleichen iMac.
     
  6. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    ok, ich muss morgen wahrscheinlich eh mal ins büro, dann werde ich nachsehen und den test machen. ich melde mich dann mit den ergebnissen.
     
  7. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    zwischenfrage:

    kann man in einen imac eine sas-platte einbauen?

    wie sieht es mit ssd aus? von intel kommt wohl eine neue serie heraus, die zwar sau-schnell zu sein scheint, aber eher übliche schreibgeschwindigkeiten...

    nachdem die festplatte wohl der größte flaschenhals in allen systemen zu sein scheint, würden mich die möglichen alternativen interessieren.
     
  8. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Ähhh, SAS? Hmmm, andere Architektur, anderer Controller, ergo: Nein!



    Ja klar, wenn Du auf dem Rechner kaum Speicherkapazität brauchst und Geld wie Heu hast (oder Deine Firma) ...


    MfG, Sawtooth
     
  9. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    stimmt, die frage bezüglich sas war etwas doof....

    so, hier die daten und werte zu meiner festplatte:

    Hitachi HDP725032GLA380, 320 gig

    benchmark:

    Disk Test 62.63
    Sequential 113.07
    Uncached Write 120.00 73.68 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 123.46 69.86 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 83.68 24.49 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 143.02 71.88 MB/sec [256K blocks]
    Random 43.31
    Uncached Write 15.57 1.65 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 95.15 30.46 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 92.23 0.65 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 147.54 27.38 MB/sec [256K blocks]

    dankr für eure hilfe!
     
  10. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Ja, die Hitachi ist ein wenig schwach auf der Brust.

    Beziehe mich dabei aber weniger auf die Benchmarks als vielmehr ausdrücklich auch auf die technischen Daten der Platte.

    Letzte Frage, bevor ich Dir was empfehle: Was brauchst Du an Plattenkapazität?


    MfG, Sawtooth
     
  11. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    von den 320 gig habe ich noch 185 gig frei. wenn ich videos schneide oder bilder sammle, dann mache ich das auf dem mac zu hause und lege das meiste auf externen firewire-platten ab.
     
  12. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Kann sein, das ich 2x Prügel beziehen werde, weil (1) ich persönlich würde da eine 640 GB-Platte (2 Platten / 4 Köpfe) einbauen. Diese sind beim jetzigen Stand der Dinge immer noch das Schnellste, was Du bekommen kannst – abgesehen natürlich von SSDs. Die allerdings kostet als 2.5"/120er (würde für Deine jetzige Datenmenge in etwa passen) + Adapter locker flockige 1200,– EUR.

    Und (2) würde ich Dir zu Seagate (ST3640323AS) oder Samsung (HD642JJ) raten.
    Ich selbst habe 2 der Seagate verbaut.
    Die haben Anfang des Jahres viel Prügel bezogen wegen Firmware Probs bei einzelnen Serien. Aber 1. kann so was jedem mal passieren und 2. waren z.B. die 640er gar nicht von dem Problem betroffen.

    Ein weiteres Problem: Die Seagate ist z.Zt. nicht ganz einfach aufzutreiben und verglichen mit der Samsung auch teurer. Ich finde, es lohnt sich trotzdem.

    Was den Einbau angeht: Besorge Dir die Platte und bitte den freundlichen AASP, sie einzubauen. Ich habe schon viel an diversen Macs geschraubt, aber von den (aktuellen) iMacs lasse ich freiwillig die Finger.


    MfG, Sawtooth
     
  13. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    danke für die antwort.

    ich denke, dass es durchaus sinn macht, eine größere platte mit zwei scheiben zu holen.

    welche der beiden seagates wäre denn die bessere (schneller oder leiser oder weniger vibration)?

    ich lese oft von den wd's in bezug auf imac oder macbook pro. wie sind die im vergleich zu den seagates?

    sollte ich bei einem wechsel zu seagate die zusätzliche performance merken?

    kann ich mir denn die platte kaufen und bei gravis einbauen lassen (bisher habe ich auch immer lles alleine eingebaut, was bei apple ja im allgemeinen etwas komplizierter ist)?

    wäre die platte auch etwas für mein macbook pro unibody 15'' (late 2008)? die 5200er da drinnen ist auch nicht die schnellste, außerdem nervt mich etwas die permanente grund-vibration an der linken handballenauflage.
     
  14. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Das eine ist 'ne Seagate, die andere eine SAMSUNG (bitte lesen!).
    Ich für meinen Teil empfehle die Seagate.

    An dieser Diskussion werde ich mich nicht beteiligen. Ich weiß, es gibt hier haufenweise Leute, die die Platten von WD hochleben lassen. Ich nutze, um mich zum Thema Festplatten zu informieren, die c't (HD-Tests siehe unter "Platten-Karussell").

    Ja. Auf jeden Fall.

    Zu GRAVIS kann ich wenig bis nichts sagen, da ich schon seit langen Jahren bei ein und demselben AASP bin, der sehr gut arbeitet.
    Musst halt mal anfragen, ob die das machen. Ich denke aber schon, da mit dem Service natürlich mehr Geld zu verdienen ist als mit der Hardware.
    Ob die so was gut machen, steht möglicherweise auf einem anderen Blatt.

    Aber sicher, wenn du die 3.5" iMac-Platte in den 2.5"-Schacht des MBP mit dem Vorschlaghammer 'reindengeln tust ... dann passt das ... :)


    MfG, Sawtooth
     
  15. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    ups, da habe ich ja schon wieder geschlafen:

    einmal bezüglich der unterschiedlichen hersteller der von dir genannten platten und zum anderen bezüglich der größe der imac festplatte. ich dachte, der imac hätte eine 2,5-zoll platte.
    da könnte ich ja eigentlich auch eine meiner wd raptoren einbauen - wird aber wahrscheinlich ein wenig laut mit der raptor im imac.

    danke noch einmal für deine hilfe.
     
  16. badbandit

    badbandit Gloster

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    60
    darf ich noch fragen, wo die probleme bei der installation einer festplatte im imac lauern?

    bei all den bisher von mir selbst gebastelten (windows-)rechnern, hatte ich nie probleme - schon gar nicht mit festplatten.

    ich frage mich, ob ich wirklich einen support-anbieter benötige oder ob ich das selbst abfackeln kann... gäbe es da etwas zu beachten?
     
  17. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Das Problem besteht darin, dass das Innere eines iMacs a) ein gaaanz klein wenig komplexer designed ist als eine 08/15 Windows-Blechkiste sowie b) diverse Teile ein wenig kleiner ausfallen als gewohnt, d.h. das Grobmotoriker, zumal ohne Anleitung, gute Chancen haben, den Rechner ins Jenseits zu befördern oder zumindest Funktionsstörungen in das Gerät "hineinzubasteln".

    Ohne eine genau für Deinen Rechnertyp passende Auseinandernehm- und Zusammenbauanleitung würde ich an Deiner Stelle die Finger davon lassen.

    Ob es die gibt, musst Du eben erfragen bzw. "ergoogeln".

    Auch bist Du ja schon darauf hingewiesen worden, das, sollte der Rechner noch in der Garantie sein, diese spätestens mit dem Selbsteinbau einer HD perdu sein dürfte.


    MfG, Sawtooth
     

Diese Seite empfehlen