1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplatte ggf futsch, Backup, Garantie, Hilfffee :)

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von nossi, 04.04.07.

  1. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    hallo!

    Ich hatte bereits in einem anderen thread geschildert, dass meine Festplatte (Hitatchi) seit einiger zeit ein klicken von sich gibt....
    Mittlerweile ist sogar ein "klickklack" zu hören!
    Ich befürchte, die HD wird bald ihren Geist aufgeben!

    Meine Fragen:
    1. Wenn ich das ganze über Garantie laufen lasse, dann werde ich wohl das gesamte Notebook einschicken müssen oder?

    2. Hat jemand Erfahrung damit gemacht, ob sich Apple auf einen Handel einlässt? Dass ich z.B. gerne statt der eingebauten, defekten 120GB platte gegen aufpreis eine 160GB festplatte haben möchte?

    3. Kann ich ggf, eine selbst gekaufte Festplatte mitschicken und mir den Wert der eingebauten ersetzen lassen?

    4. Sollte mir eine Wahlmöglichkeit bezgl der Festplatte offen bleiben würde ich eine 200GB festplatte in erwägung ziehen. Sind diese neben der langsameren geschwindigkeit (4.500rpm) auch anfälliger wegen der höheren datendichte? Dann wäre wohl ein 160GB HD die sicherere Variante...

    BACKUP:

    Ich werde morgen unmittelbar zum SchweineMarkt fahren und mir eine externe Festplatte zwecks Backup kaufen.

    1.Kann man mittlerweile mit den neuen MBP (C2D) auch via USB ein System von extern booten? Oder muss es über FireWire laufen

    Über baldige Antworten würde ich mich freuen! Wirklich eine blöde Situation in der ich mich befinde... schreibe gerade eine Hausarbeit auf DEM Notebook, habe kein anderes und nächsten FR ist abgeabetermin :(
    Bin nerflich wirklich am ende...

    Schonmal vielen Dank für alle Potentiellen Antworten!

    Beste Grüsse, Nossi
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Suche dir einen ASP in deiner Nähe. Meiner würde bei sowas die Platte bei Apple anfordern und diese dann vor Ort einbauen. Vorteil währe hier, das du evtl. von einer externen Platte weiterarbeiten kannst bis die Platte da ist. Frag mal bei den ASPs in deiner Nähe nach.
     
  3. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    ja
    nein
    nein
    den rest lass ich mal offen ;)
     
  4. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    bitte sag mir noch jemand, ob ich auch von ner usb festplatte osx booten kann!

    mutchas gracias, nossi :)
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Ob die 200er sicherer oder weniger sicher sind wird sich zeigen müssen. So lang gibt es Perpendicular Recording noch nicht. Übrigens dreht die 200er zwar langsamer, aber sie ist nicht wirklich langsamer, da die Datendichte pro Umdrehung ja auch ansteigt. Ich würde mir immer eine Platte mit FW und USB kaufen, weil es einfach flexibler (leider auch teurer) ist. Bei den Core 2 Duos ist auch ein Booten von USB möglich (hab's allerdings nicht ausprobiert).


    Gruss KayHH
     
  6. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    ja, die intel kisten können von usb booten
     
  7. trent

    trent Gast

    Zumindest bei Gravis lassen die nicht mit sich reden, was den Einbau einer größeren Platte gegen Aufpreis betrifft. Begründung war damals, dass die das defekte Teil an Apple schicken und im Gegenzug ein neues, baugleiches Teil geliefert bekommen. Dafür haben die aber relativ fix repariert, nach einem Tag konnte ich das Book wieder abholen.
     
  8. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    wichtige Zusatzfrage:

    Kann ich auf einer externen festplatte auf der beliebige dateien sind via "superduper" ein backup erstellen und das dann booten? oder muss ich dafür ne eigene partition erstellen? oder brauche ich ein anderes spezielleres programm um ein bootfähiges backup zu erstellen?
     
  9. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    geht einwandfrei, ich mach das image auf meinen ipod
     
  10. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    Sodelle...

    Hat alles prima geklappt!

    Seagte FeeAgent 500GB externe Festplatte gekauft (150 euonen bei Atelco)

    Partition erstellt und in OsX Journaled formatiert.
    Dann von CD gebootet und auf die externe Partiton OsX installiert. (hat sehr lange gedauert)
    Das installierte System von Extern gestartet und den Benutzer Account von Intern via. Migtrationsassistent auf Externes System gespielt.

    Das externe System ist durch USB2.0 spürbar langsamer. Jedoch reicht dies für Notfälle VOLLKOMMEN aus! Wer also nur für Notfälle ein externes Backup System einrichten wil und sonst nur Daten auf der externen Festplatte unterbringt muss sich wahlich nicht für eine FireWire Platte entscheiden! (auch wenn FireWire selbstverständlich besser ist) Man sollte hier einfach die Preislichen Unterschiede abwägen!

    Werde wenn ich Zeit habe mal einen Erfahrungsbericht zur Installation auf extern und zur Seagate FreeAgent schreiben!

    Nochmal vielen Dank für eure Hilfe!

    Grüsse, Nossi
     

Diese Seite empfehlen