1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte deffekt?!?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von sveniboy70, 10.02.09.

  1. sveniboy70

    sveniboy70 Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    154
    Hi all,
    folgende Situation: Ich habe eine externe Festplatte Buffalo Drivestation Combo4 als Backup-Platte lauffen. Nur seit ein paar Tagen wird sie nicht mehr vom System anerkannt (OSX 10.5.6, alle Updates installiert, läuft über Fiwi 800). Weder im Finder, noch auf dem Desktop, noch über das Festplatten-Dienstprogrammo_O Ich habe schon alles probiert: als alleinige externe Festplatte angeschlossen über FiWi 800/400, USB, in Reihe mit meinen Daten-Festplatten (u.a. auch eine Buffalo der selben Marke, etc. Ich höre, dass sie anläuft, aber nicht anerkannt wird. Ist das ein Zeichen von deffekt??? Wie gesagt, ich habe die gleiche Platte analog als Datenplatte über FiWi 800 am System hängen. Die läuft so weit ganz gut.
    Hardware ist MacBook Pro, gekauft Dez 2007. Hier noch weitere Systeminfos:
    Modellname: MacBook Pro
    Modell-Identifizierung: MacBookPro3,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 4 MB
    Speicher: 4 GB
    Busgeschwindigkeit: 800 MHz
    Boot-ROM-Version: MBP31.0070.B07
    Kann ich nun davon ausgehen, dass die Platte hin ist?!?
    Die Probleme treten sowohl auf, wenn ich als Admin angemeldet bin als auch als Arbeitsuser.
    Wäre für Tipps sehr dankbar.

    Cheers SVeni
     
  2. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Puuuh. Hast du sie schonmal an einen anderen Rechner angeschlossen? Kann ja auch ein Windows-Computer sein - nur um zu schauen, ob sie vielleicht da angenommen wird. Denn dann könnte man davon ausgehen, dass das Problem bei deinem Notebook liegt.
     
  3. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    Ich würde darauf tippen, dass das Netzteil kaputt ist, sonst sollte das System irgendwas meckern, wegen beschädigtes Gerät oder so weiter, kannst ja mal hören, ob sich bei der Platte was tut, wenn du sie anschaltest, wenn ja, dann würde ich einmal zum Händler gehen, von wo du die Platte hast.
     
  4. sveniboy70

    sveniboy70 Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.12.07
    Beiträge:
    154
    Ich hatte ja geschrieben, dass sie anläuft...also das Netzteil sollte dann soweit i.O.sein.

    @Gartenzwerg: An meinem MacBook kann es nicht liegen, da meine anderen externen FP anerkannt werdeno_O
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Vielleicht ist eine der vom Datentod betroffenen Seagate-Platten verbaut? - Mit ungepatchter Firmware verabschieden sich diese Platten schon mal ganz gerne im laufenden Betrieb. Allerdings sind die Daten nicht verloren - das Teil ließe sich reaktivieren.

    Schau mal, ob Du rauskriegen kannst, welche Platte überhaupt in dem Gehäuse steckt.

    Zu Thema Seagate-Platten gab es einen längeren Thread.
     

Diese Seite empfehlen