1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte defekt...kein Backup möglich. Was jetzt ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Delpea, 25.03.10.

  1. Delpea

    Delpea Idared

    Dabei seit:
    28.05.09
    Beiträge:
    27
    Hi!

    erstmal vorneweg..ganz so schlimm wie der Titel vorweg nehmen mag ist es (noch!) nicht. Folgende Situation: Letzte Woche habe ich meinen Mac ( G5 Ende 2003, PPC, OSX 10.4.11) hochgefahren was erstmal verdächtig lang gedauert hat. Als ich dann auf dem Desktop war, lief alles suuuuper lahm. D.h. wenn ich auf einen Ordner klickte dauerte es gut und gerne 5 Minuten bis dieser aufging. Ständig tauchte auch das Rädchen anstelle des Mauszeigers auf und ich hörte die Platte, die permanent am rödeln war. Mein erster Gedanke war natürlich, daß die Platte defekt ist was sich auch durch eine Datenträgerüberprüfung (per System-CD)mit dem Festplattendienstprogramm bestätigte: Ich wurde mit Fehlermeldungen übersät und selbst eine Reparatur wurde abgebrochen. Die letzte Hoffnung bot Applejack und trotz einem Wust aus Fehlermeldungen fährt der Mac jetzt wieder hoch, nachdem ich das Applejack-Programm hab durchlaufen lassen. Dennoch ließ ich die Platte (diesmal wieder per Dienstprogramm) nochmals überprüfen und bekam wieder Fehlermeldungen. Auch ein erneuter Reparaturversuch scheiterte. Ich möchte die Platte unbedingte gegen eine neue austauschen doch jeder Versuch die Systemplatte zu spiegeln bzw. ein Backup zu fahren scheiterte. Selbst bei Fremdsoftware wie Superduper kommt irgendwann die Meldung, daß ein Backup-Image nicht erzeugt werden kann wegen fehlerhafter Sektoren etc. Der Mac läuft zwar erstmal...aber die Tatsache, daß das System auf einer defekten Platte läuft ist nicht gerade beruhigend und ich hab irgendwie das Gefühl auf einer tickenden Zeitbombe zu sitzen. Kann mir jemand sagen wie ich es schaffe meine Systemplatte zu spiegeln bevor ich eine neue einbaue ? Ich habe bereits den primitiven Weg versucht..sprich alle Ordner auf der Platte per Drag & Drop auf eine externe Platte zu ziehen. Doch hier meckert er bei manchen Ordnern von "mangelnden Zugriffsrechten". Bin mit meinem Latein langsam am Ende. Ich hoffe jemand hat einen guten Rat für mich.

    Danke!
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Wenn die Platte tatsächlich schon fast am offenen Grab steht, dann wird dir nicht viel mehr übrig bleiben, als die Daten die noch zu retten sind zu kopieren, Tools wie Diskwarrior wären vielleicht auch noch eine Option, aber jeder Schreib/Leseversuch wird jetzt eventl. noch mehr Fehler produzieren. Ich würde alles retten was zu retten ist, wichtiges zuerst (das System an sich ist in meinen Augen unwichtig, wichtig sind die persönlichen Daten).
    Hier zeigt sich natürlich auch, wie wichtig ein Backup vor dem Gau ist(z.B. mit Timemachine geht das komfortabel), wenn die Katze erst in den Brunnen gefallen ist ist es meist zu spät.
     
  3. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Die Katze?
     
  4. Delpea

    Delpea Idared

    Dabei seit:
    28.05.09
    Beiträge:
    27
    wenn ich Ordner manuell kopieren möchte und er von "Zugriffsrechten" meckert..kann ich diese Rechte irgendwie aufheben ?
     
  5. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Sichere deine Daten. Danach kannst du einmal mit Testdisk versuchen ein Image auf eine andere Platte zu erstellen bzw. diese auch direkt zu spiegeln. Testdisk kann Lesefehler ignorieren. Die Frage ist aber, ob es hier nicht mehr Sinn macht, das System einmal sauber aufzusetzen (was in meinen Augen mehr Sinn macht). Du kannst trotzdem ein Image ersellen. Dann hast du die Einstellungen (so weit wie möglich) gesichert.
     
  6. Delpea

    Delpea Idared

    Dabei seit:
    28.05.09
    Beiträge:
    27
    Das System bzw. Systemprogramme interessieren mich weniger. Eher Software, die ich zum arbeiten brauche (bin Cutter und Mediengestalter). Wenn ich diese manuell kopiere müssten die doch später beim rückkopieren einfach wieder zu starten sein oder ?
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ja,nein,vielleicht.
     
  8. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Naja, wenn du Cutter und MEdiengestalter bist und die Daten sehr wichtig sind kommts ja auf 100 Euro sicher nicht an - dann würd ich im Zweifel sagen Platte zum Profi, sichern lassen und bekmomst DVDs zurück - kann man aber mit Pech mal 600 Euro und mehr loswerden ....

    Vorteil bei sowas: Man macht in Zukunft Datensicherungen ;) Muss jedem glaub ich immer einmal passieren bis man vorsichtiger wird - mir sind dann leider nur einmal zwei Platten gleichzeitig kaputtgegangen, dann hat auch die Sicherung keinen Sinn mehr gehabt ;)
     
  9. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Das ist aber auch der besagt Lottogewinn ;)

    @Threadopener:
    Mir ist vor kurzen etwas ähnliches passiert. Mein iMac ist nicht mehr hochgefahren. Jeder Versuch der Diskrepair scheiterte (Diskwarrior, Festplattendienstprogramm, usw.). Letzendlich waren es ein defekter B-Tree. Also quasi ein defektes Inhaltsverzeichnis der Festplatte, aber alle Daten waren noch da.
    Habe mir eine externe FW-Festplatte gekauft (WD MyBook Studio II 1TB) und habe dort SnowLeo draufgespielt und ihn davon booten lassen, dann mit Migrationsassistent alles auf die Externe gezogen. Danach die interne Platt gemacht, dort Snowleo installiert und wieder das gleiche Spiel zurück...
    Seitdem läuft die 1TB FW-Platte als TimeMachine mit...
    Und wie hier schon geschrieben wurde. Die Notwendigkeit eines Backups wird erst im Ernstfall erkannt. War bei mir auch nicht anders. Hatte zwar nochmal Glück im Unglück, da keine Daten verloren gingen, aber mein Lehrgeld waren ca. 20-25 Stunden Arbeit, die ich investieren musste :)

    g
    Max
     

Diese Seite empfehlen