1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte (Buffalo, 3,5") kaputt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Nikepa, 11.02.09.

  1. Nikepa

    Nikepa Jonagold

    Dabei seit:
    11.02.09
    Beiträge:
    19
    Soo, nachdem ich mir nun eine 500GB Festplatte von Buffalo zugelegt habe, ist mir natürlich gleich was ganz tolles passiert. Übermotiviert und voller Elan schloss ich hier und da alles mögliche mal an und darunter auch die Festplatte. Beim Aufstehen verhakte sich mein Fuß in eines der vielen Kabel, die Festplatte fliegt runter, so, stehste da..Ich geschockt, den Tränen nahe.

    Naja, auf jeden Fall drangemacht, der PC erkennt sie. Ich kann darauf zugreifen, Lesen & Schreiben.
    Wenn ich jedoch große Dateien (sagen wir ab 1,5 GB) versuche zu übertragen, hängt die Festplatte sich auf. Lag das nun am nicht sehr teuren Preis der Festplatte oder ist beim Aufprall schon ein Schaden entstanden (und wenn ja, kann ich sie zurückschicken und austauschen lassen?). Bei weiteren Fragen steh ich zur Verfügung, hoffe auf baldige Hilfe. ^^
     
  2. derpatriot23

    derpatriot23 Empire

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    87
    Wenn die Platte noch angeschlossen war & keinen Motion Sensor (kenn die leider nicht) hat, hat sie bestimmt ne Macke abbekommen. Da noch neu, würd ich Umtausch versuchen...
    Nicht angeschlossene Platten vertragen sehr viel (denke auch ein Postbote geht bestimmt nicht zimperlich mit den Paketen um ;) --> schüttelen, Sturz vom Tisch, etc macht eigentlich nichts aus...
     
  3. Nikepa

    Nikepa Jonagold

    Dabei seit:
    11.02.09
    Beiträge:
    19
    Hm da bin ich mir jetzt leider nicht sicher, ich fürchte jedoch, sie war angeschlossen. Langsam schien sie sich jedoch zu akklimatisieren und gestern gingen alle weiteren Versuche, Dateien draufzuspielen, ohne Probleme..
    Fragt sich nur ob das "normal" sein kann dass er große Dateiübertragungsprozesse nach einiger Zeit unterbricht durch Hängenbleiben (gestern hat er einen nach 5 Minuten wieder weitergeführt) oder ob das durch den Sturz verursacht worden sein muss.
    Naja Danke erstmal für die eine Antwort, ich werd mir das mal überlegen..

    PS: Warum ist es eigentlich so wichtig ob sie angeschlossen war oder nicht? Ich mein verständlich, Festplatten zu entfernen ohne "auswerfen" ist jetzt was wo das Macbook immer meckert aber wenn sie herunterfällt ist das nicht genau so ein Vorgang? (Das Kabel hat sich beim herunterfallen gelöst, bin ja fantastischerweise (-.-) über das Kabel gestolpert).
     
  4. OleHH

    OleHH Damasonrenette

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    494
    Wenn sie vorher angeschlossen war, lief die Platte noch. Und da eine laufende Platte um ein vielfaches empfindlicher ist als eine ruhende Platte, bei der die Schreib-/Leseköpfe in Parkposition sind, macht das bei so einem Absturz natürlich einen Unterschied.
    Grundsätzlich würde ich der Platte nichts wichtiges mehr anvertrauen.
     

Diese Seite empfehlen