1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte aus 17" Macbook Pro Unibody

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von wurstkuchen, 04.04.09.

  1. wurstkuchen

    wurstkuchen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    128
    Hallo,

    ich bin jetzt stolzer Besitzer eines MacBook Pro 17".
    Jetzt habe ich die verbaute Festplatte raus genommen und will sie gegen eine Größere
    austauschen.

    Die verbaute Seagate Momentus mit 320GB und 7200 Umdrehungen will aber einfach nicht in meinem externen Gehäuse laufen.
    Ich habe es in 2 Stück probiert, die allerdings beide vom gleichen Hersteller sind.
    Sie haben 2 USB Stecker, also sollte die Stromversorgung O.K sein.
    Die Gehäuse funktionieren mit anderen Platten auch einwandfrei.

    Ich habe die Festplatte jetzt in mein Vaio gesteckt und mit der Windows CD mal auf NTFS fomratiert. Sie wurde im Vaio also auch ohne Probleme erkannt.

    Jemand eine Idee woran das liegen kann? Kann es sowas geben, dass der Kontroler des externen Gehäuses die Fesplatte nicht "mag" ?

    Bin für jeden Ratschlag dankbar...
     
  2. loopdj

    loopdj Carola

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    112
    die Platte machte extern bei mir auch Probleme, ich habe diese z.B. in ein WD Passport Studio gebaut und dort wurde sie via FW erst nach ca. 1 Minute gemountet und booten war gar nicht möglich, in anderen USB-Gehäusen (IcyBox, Raidsonic) auch ewige Spin-Up-Zeiten oder gar nicht erkannt (mit und ohne Y-Kabel). Lösung habe ich nicht gefunden, habe sie dann intern in einem anderen Lappi verbaut, da macht sie ihren Dienst klaglos.
    Allgemein steigt meine Skepsis gegenüber den Seagate-Platten...was man so hört und selbst erlebt.
     
  3. wurstkuchen

    wurstkuchen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    128
    Ja das stimmt. Die Festplatten haben mir auch nie zugesagt.
    Allerdings ist sie wirklich sau schnell! Habe sie gegen meine Samsung (HM500LI) antreten lassen und sie ist sang und klanglos untergegangen.

    Beweist übrigens auch der Test in der Chip, den ich gerade gefunden habe:
    http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Notebook-Festplatten--index/index/id/87/

    Allerdings ist mein gemessener Unterschied sehr viel deutlicher als der von Chip.

    Ich bin stark am überlegen die Seagate wieder ein zu bauen....
     
  4. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Sie haben 2 USB Stecker, also sollte die Stromversorgung O.K sein.

    Eben nicht.
    Man muss sich wirklich fragen wie lang dieser Pfusch noch verkauft wird.

    Warum das so ist kann man in den USB Spezifikationen und auf einschlägigen Webseiten finden die sich mit diesem Thema beschäftigen.

    So lang dein Gehäuse keine eigene Stromversorgung hat wird das nicht klappen.

    Ist die Stromversorgung der Platte ausreichend und es klappt dennoch nicht, liegt es daran das sich der Controller mit der Elektronik dieser neuen Platte nicht versteht. Es liegt aber eher an der Stromversorgung.
     

Diese Seite empfehlen