1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festhalten an Altem

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jensche, 03.12.07.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Ich bin eigentlich nicht der Typ, welcher die Augen verschliesst bei Neuerscheinungen. Sondern ich mag es wenn es neue Sachen gibt. in diesem Beispiel die Intelumstellung. ich weiss es gibt viele Threads zu dem Thema. Aber ich lese in letzter Zeit über sehr viele Probleme mit den Intels (klar in solch einem Forum ja erst recht).

    Darum habe ich mich entschlossen das mein neuer Mac ein Powermac G5 Quad sein wird und nicht ein Intel Mac Pro..... ich habe zur Zeit ein G5 Dual Core 2ghz... der läuft wie Butter.... super schnell und stabil. nie irgendwelche Abstürze.

    Irgendwie ist das ja altmodisch, den alten Zeiten hinterherzuweinen aber in dem Fall glaube ich ists es eine Gute Entscheidung. Da der G5 Quad auch 64bittig ist. ;)

    (ich gehör auch zu den wenigen die Leopard zwar auf dem Pult haben, aber noch nicht installiert habe)

    Vielleicht tönt das jetzt superaltmodisch.
     
  2. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Nö finde nicht das es altmodisch klingt. Ich werden meinem iMac G5 und meinem iBook G3 auch noch länger treu bleiben. Beide rödeln brav vor sich hin ohne irgendwelche Probleme und die Software die ich benötige läuft auch ohne Mucken.

    Im Übrigen... Ich hätte auch viel lieber einen Jaguar E-Type als einen neuen Mercedes... Bin ich jetzt altmodisch? :)
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Nur kaufe ich mir einen neuen Mac weil ich Leistung brauche. Und nicht aus irgendwelcher Nostalgie. ;)
     
  4. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Gut aber mir gefällt auch mein alter iMac optisch besser als der Neue:) Das mit den Autos war nur als Beispiel gedacht um zu zeigen das ältere Geräte zu benutzen nicht unbedingt altmodisch ist.

    Ich war Anfangs auch total begeistert von den neuen MacBooks. Dann kamen die Berichte über diverse Fehler, absplitternden Gehäuseteilen usw. und da dachte ich mir einfach bleib beim iBook. Für das was ich mache reicht es aus. Lieber etwas älter dafür fehlerfrei:)
     
  5. madmister

    madmister Granny Smith

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    12
    Also mal ehrlich, die neuen Macs sind so schlecht nun auch wieder nicht. Ich hab mir vergangenenes Jahr im Oktober einen 20" iMac zugelegt und bisher überhaupt keine Probleme in irgendeiner Form gehabt. Die Kiste ist schnell, stabil und einfach nur schick. Ich jetzt vor kurzem auf Leopard upgedatet (also keine Neuinstallation) und auch das funktionierte wunderbar und anstandslos.
    Ich denke sich jetzt noch einen G5 zuzulegen ist etwas, dass man in 2 Jahren wahrscheinlich bitter bereuen wird, denn ewig wird Apple den G5 nicht supporten und die Softwareanbieter ebenfalls nicht.

    Just my 2 Cents...
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Dann haben die "Old-school" Vertreter wieder was zum Jammern in den diversen Foren, wenn es kein "UB" mehr gibt und der PPC-Code ersatzlos herausfällt. :-D

    Ich bin auch davon überzeugt, dass PPC ein totes Pferd ist.

    *J*
     
  7. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    hehe... okok... also meinst du ich solll kein PPC kaufen?
     
  8. madmister

    madmister Granny Smith

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    12
    So kann man das sagen. Der PowerPC ist ein totes Pferd. Das wird sich mittelfristig tot laufen. Apple ist nicht Microsoft, denn Windows schleppt aufgrund der Kompatibilität zu alten Systemen jede Menge alten Ballast mit sich herum, was auch ein Grund für die Instabilität von Windows Systemen ist. Apple tut das nicht, die werden den PPC mittelfristig fallen lassen, das ist sicher.
     
  9. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    ja das ist klar.. nur was heisst Mittelfristig. in 4 Jahren sieht das anders aus das ist klar... aber ein Quad G5 ist top... und ein Intel Mac Pro ist nicht erheblich schneller...


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. madmister

    madmister Granny Smith

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    12
    In der Computerbranche bedeutet mittelfristig 2-4 Jahre. Ich kann mir gut vorstellen das mit dem nächsten Release von OSX auch der weitere Support von PPC eingeschränkt bzw. abgeschafft wird. Immerhin sollen doch die älteren Mac User auch mal wieder einen neuen Computer kaufen.
     
  11. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich sage es mal so: Wenn Du absolut sicher bist, WAS Du da tust - dann kaufe es Dir!

    Ich erinnere mich aber noch an den Aufschrei vor ein paar Wochen, als es hieß, dass Apple "Classic" aus dem Leo verbannt hat. Die Reaktionen hatten für mich etwas Skurriles bis Absurdes: Die Leute wollten alte Rechner auf dem Markt aufkaufen und Luftdicht in den Keller einbunkern, damit ihre alten Classic-Programme (keine Ahnung genau: alte Quark & PS Version u.ä.) noch in 20 Jahren in der Agentur laufen können.

    Sorry, aber da hört es bei mir auf. Klar kann man seine Produktivumgebung irgendwann einfrieren und auf einem bestimmten Softwarelevel belassen. Aber das sollte auch mit Augenmaß geschehen. Und irgendwann kommt dann der Punkt, an dem man von (ver)alt(et)er Technologie Abschied nehmen muss.

    *J*
     
  12. madmister

    madmister Granny Smith

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    12
    Dem stimme ich uneingeschränkt zu.
     
  13. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Bei mir schaut es genauso aus wie bei dir. ;) Gehöre nämlich auch zu denen die kein Problem haben mit älteren Rechner zu arbeiten. ;) Solange nämlich die SW auf den Rechnern funktioniert die man gerade im Betrieb hat, braucht man ja nicht unbedingt etwas neues.
     
  14. marsmac

    marsmac Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    107
    also alte macs....is absolut richtig, dass das edle Stücke sind! Besitz ja selbst noch einen iMac mit G4-Kern und war total skeptisch, als die erste MacWorld mit dem Titel "Apples Pläne mit Intel" rauskam! Mittlerweile glaube ich aber auch, dass die PPC-unterstützende Software in nicht allzu langer Zeit eingeschläfert wird und es deßhalb ratsam ist, sich doch mit dem Gedanken "Intel" vertraut zu machen!...mal abgsehen davon hab ich noch nie Probleme mit Intel-Macs gehabt! Die laufen problemlos, keine Abstürze, Teilausfälle....! Ich kanns einfach nur empfehlen! =)
     
  15. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Ich bin zwar auch ein Freund der PPC's und habe fast geweint,als Apple die Ankunft von Intel ankündigte.
    Doch muss man realistsich sein und davon ausgehen,dass so ab 2010 die PPC's keine Unterstützung mehr erfahren werden.
    Sind sie deswegen schlechter? Nö.
    Sind sie deswegen langsamer? Nö.
    Würde ich jetzt noch einen G5 kaufen? Joa.

    Ergo : Kaufen wenn Du meinst es ist richtig oder lass es bleiben wenn nicht.
    Die Entscheidung nimmt Dir hier sicher keiner ab ;).
     
  16. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Das gilt aber nur, wenn man auch die "zeitgenössische" Software auf einem solchen System beibehält. Wenn man versucht, auf einem "alten" (sorry!) Rechner den aktuellsten Software-Entwicklungen hinterherzurennen, dann wird die Enttäuschung groß sein! So gesehen sind die G5 schon langsamer!

    *J*
     
  17. Hallo

    Hallo Gast

    Ich denke, es gilt zu entscheiden inwieweit die heute Software ausreicht und welche Software ich zukünftig benötige.
    Wenn ich darauf angewiesen wäre, immer mit den neusten Programmen zu arbeiten, dann würde ich mir einen Intel Mac zulegen. Das kann ich mir aber kaum vorstellen.
    Was mir auffällt, dass die zunehmende Rechnergeschwindigkeit bis jetzt immer durch die neuen Programmfeatures aufgebraucht wird. Einen realen Geschwindigkeitszuwachs habe ich von daher bisher bei allen Rechnern nicht erlebt.
    Wie gesagt, wenn ich z.B. mit einem bestimmten Programm auch in Zukunft arbeiten kann, dann ist der ältere Rechner sicherlich genauso brauchbar wie ein neuer.
     
  18. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Gratuliere!
     
  19. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    Nö Du das ist schon ok. ;)

    Altbewehrtes ist durchaus gut,weder nostalgisch noch rückwärtsgewandt.

    Außerdem muß mann nicht jeden Hype mitmachen.

    Gut Ding hat Weile und wenn die neuen Produkte dann auch irgendwann einmal ausgereift sind,atmen,kann mann ja auch umstellen.

    Leopard bringt dir sicherlich einen Performanceschub,mein Kleiner fühlt sich etwa doppelt so schnell an und mann hat das Gefühl,einen neuen Mac zu nutzen.

    Ich persönlich zahle (mit zunehmendem Alter) kein Lehrgeld mehr für hippe Innovationen,die zur Markteinführung unausgegoren sind.

    Allerdings ist es mittlerweile auch schon mein 25 Mac,was mir durchaus zu denken gibt.;)
     
  20. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Ich denke: Man sollte solche Rechner auf jeden Fall weiternutzen, wenn man sie schon hat. Aber doch jetzt nicht mehr kaufen!
    Vor allem: Der war damals das Topmodell, also entsprechend teuer.
    Beim Mac Pro gilt: Sogar das billigste, kleinste Modell, ist schneller als der G5 Quad.

    Finde also mal einen Privatverkäufer, der vor 2 Jahren ein kleines Vermögen dafür ausgegeben hat, und den nun so günstig abgibt, dass ein minimal-Mac Pro erheblich teurer ist.

    Damit sich das lohnt, müsstest Du einen vollausgestatteten G5 Quad gebraucht für ca. 1.500,-€ finden. Viel Spaß beim suchen!

    Wie gesagt, mein Tip: Gib lieber 2.000,-€ aus und kaufe einen Mac Pro, der den G5 immer noch schlägt, und vor allem: Garantie hat!

    Gruß
    Dennis
     

Diese Seite empfehlen