1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fesplatte lässt sich nicht formatieren

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von theaelix, 21.06.09.

  1. theaelix

    theaelix Granny Smith

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    13
    Hi!

    Ich hab das Forum zwar durchsucht aber mein Problem hab ich noch nicht gefunden.

    Grundsätzlich habe ich 2 Gehäuse für externe Festplatten (S - ATA).
    Das eine Gehäuse ist von einer ehemaligen anderen externen Fesplatte(Maxtor One Touch III oder so).

    Nun tritt folgendes Problem auf:

    Ich hatte in dem Gehäuse eine 750GB Festplatte. Nun wollte ich diese umformatieren (in einem Gehäuse das wirklich nur von Festplatte auf USB geht) auf Mac OS Journal.

    Ich kann diese Festplatte aber nur auf NTFS oder auf FAT formatieren.

    Hm und das ist auch schon das Problem - hat wer da ne Lösung oder soll ich die Festplatte auf Garantie umtauschen??
     
  2. will2die

    will2die Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.02.08
    Beiträge:
    128
    Formatierst du das ganze mit dem Festplatten Dienstprogramm oder mit was machst du das?
     
  3. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Und was für Gehäuse sind es?

    An welcher Schnittstelle?

    Sind die Gehäuse vielleicht schon so alt, dass sie die Kapazität der Platten nicht mehr sauber erkennen können?
     
  4. theaelix

    theaelix Granny Smith

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    13
    ja natürlich!!

    und da tritt eben ein Fehler auf wenn es die Mac Formatierung ist!!

    "Beim Löschen des Mediums ist folgender Fehler aufgetreten: Formatieren des Dateisystems ist fehlgeschlagen"

    aber in FAT und NTFS kann ichs formatieren ohne Probleme!!

    zusatzedit: Das eine Gehäuse war einmal eine Maxtor One Touch III mit einer 500GB drinnen, bis die Festplatte dahin war. Ich hab dann einfach ne andere Festplatte (eben diese 750GB F.) reingegeben und nun tritt das Problem aus.

    Das andere Gehäuse ist ein relativ neues von "fantec". Das hat auch einen externen E-SATA Anschluss. Dieses Gehäuse ist voll in Ordnung!!
    Das Gehäuse hängt am USB 1er Steckplatz
     
    #4 theaelix, 21.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.09
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    FALSCH
    Du *bemerkst* den Fehler nur noch nicht. Er ist trotzdem da.
    Das böse Erwachen wird erst kommen, wenn du sie über eine kritische Grenze hinweg mit Daten befüllst.

    HFS+ Formatierung greift auf das Ende des Volumes zu - und muss das können. Dort wird im letzten Cluster ein sog. "Backup Volume Header" erstellt. FAT und NTFS Formatierung versucht das nicht einmal. Bis es so weit ist, diese Bereiche benutzen zu müssen.
    (FAT schreibt immer nur an den Anfang der Platte, NTFS je nach verwendeten Parametern nur bis zur Mitte oder bestenfalls 3/4 der Disk, je nach Grösse der reservierten "MFT-Zone". Bis ans Ende kommen beide Dateisysteme quasi nie.)
    Und noch ein Fallstrick: Das GUID Partitionierungsschema (das ist Standard wenn du eine Platte mit HFS einrichten willst) schreibt ein Partitionstabellen-Backup ganz ans Ende der HD, das bei FAT und NTFS sinnvollerweise verwendete MBR-Schema (PC-kompatibel) dagegen schreibt nur in den allerersten Sektor.

    Wenn du mir nicht glauben magst:
    Versuche doch mal, dein vermeintlich "funktionierendes" FAT oder NTFS beim löschen mit Nullen überschreiben zu lassen. Das Programm wird hängen, crashen oder -wenn du Glück hast- nur mit einer Fehlermeldung abbrechen. Bis zum Ende kommen wird es nicht.
     
  6. theaelix

    theaelix Granny Smith

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    13
    wow!!!

    woher weißt du das alles??
    ich versuche es mal...

    edit:
    in 9 Stunden weiß ich ob die Festplatte komplett kaputt ist.
     
    #6 theaelix, 21.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.09
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das fällt mir immer einfach so auf den Kopf wenn ich aus dem Haus gehe...
    :cool:
     
  8. theaelix

    theaelix Granny Smith

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    13
    WOW
    Ich vergesse immer alles wenn ich vor die Tür gehe (als Student gaaanz schlecht...) ;)

    Spass bei Seite.

    Ich habe heute die Festplatte auf Garantie umgetauscht. Nachdem ich diese 750 GB mit 0ern überschrieben habe (wie du mir geraten hast oder auch nicht...) hat mein Mac irgendwann nicht mehr weitergetan. Das war dann der Moment wo ich beschlossen hab von der Garantie gebrauch zu machen...

    Vielen Dank nochmals für den Versuch meine eigentlich eh schon kaputte Festplatte zu retten!!!


    lg und auf ein baldiges (ich hab ja schon wieder ein Problem)

    the aelix
     
  9. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Hallo zusammen,
    irgendwas kommt mir hier spanisch vor.
    Ich habe mir vor ein paar Tagen eine neu Buffalo USB 1TB gekauft.
    Das Formatieren mit dem Dienstprogramm hat nur mit FAT funktioniert,
    HFS+ Journaled hat einen Fehler produziert.

    Dann hab ich die Platte sofort umgetauscht und eine WDElements 1TB USB gekauft.
    Gleiches Spiel. FAT geht, HFS+ Journaled nicht.
    (Mb C2d, 2.16, OS X 10.5.7)

    Wenn ich dem Bericht von Rastarafi glaube, sind beide nagelneuen Festplatten defekt?

    Komisch, ich hatte früher nie Probleme mit dem Formatieren.
     
    #9 hover, 26.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.09
  10. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    So, nun hab ich meinen alten G5 mit Tiger angeschmissen.
    Da wird die WDElements ohne Probleme HFS+ Journaled formatiert.

    Das haut mich jetzt echt um.
    Woran könnte das nun wieder liegen???
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Erster Verdacht (keine Ahnung, ob was dran ist, aber man könnte es mal testen): Der G5 verwendet standardmäßig das Apple Partitionsschema, die neueren Intelrechner dagegen GUID (einstellbar in den Optionen beim Partitionieren/Formatieren). Eine handelsübliche Platte wird vermutlich werksseitig mit dem MBR-Schema partitioniert sein. Vielleicht hängt da irgendwas zusammen, daß der G5 HFS mit dem MBR kombinieren kann (auch wenn es nicht gut ist), der Intel dagegen nicht?
    Wie gesagt - nur mal so ins Blaue spekuliert.
     
  12. ckrunner

    ckrunner Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    ich habe das gleiche oder ein ähnliches Problem.

    Heute ist meine nagelneue externe Festplatte angekommen, die ich für die Time Machine nutzen möchte. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist das OS Extended (Journaled) das sinnvollste Format.

    Leider kann ich die Festplatte in diesem Format nicht durch eine einzelne Partition formatieren. FAT funktioniert sofort. Bei OS Extended (Journaled) bekomme ich die Fehlermeldung, dass die Partitionierung fehlgeschlagen ist.

    Ist die neue Platte nun kaputt oder habe ich da etwas übersehen?

    Danke

    CK
     
  13. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das erst seit 10.5.7 so ist (ist reine Spekulation).
    Vorher hatte ich nie Probleme mit dem Formatieren.
    Hast du auch 10.5.7?

    Hast du die Möglichkeit auf einen anderen Mac zuzugreifen?
    Oder unter Win mit Macdrive?
     
  14. ckrunner

    ckrunner Alkmene

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    31
    ich könnte über Parallels auf die Platte zugreifen.

    Aber, bevor ich mich noch den ganzen Tag mit der Platte beschäftige: reicht FAT nicht für die Time Machine aus? Große Videodaten mit mehr als 4GB habe ich keine.
     
  15. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Also ich hab jetzt rausgefunden:
    wenn ich mit dem intel mb die WD Platte HFS+ formatieren will, dann ist standartmäßig Apple Schema angehakt. Wenn ich dann bei Optionen GUID einstelle, geht es einwandfrei.
    Mit dem G5 geht es allerdings mit dem Appleschema auch einwandfrei.

    Ich verstehe zwar trotzdem nicht, warum das nicht geht, trotzdem verstehe ich aber jetzt mehr als vorher, auch wenn ich weiß, dass ich eigentlich nicht viel von Partitionstabellen verstehe :).
    Wenigstens ist jetzt alles im schönen HFS+ Format.
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Allerdings.
     
  17. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    @rastafari
    wenn es so ist, wie du sagst, wieso kann ich z.B. bei mir dann die Platte mit Tiger ohne Probleme HFS+ formatieren?
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Um das zu beantworten müsste man erst mal eruieren, obs an der Platte oder an der Bridge im Gehäuse liegt. (oder obs nur in der Kombination von beiden auftritt)
    Ich tippe schwer auf die von WD verbauten USB-Chips.
    Versuch mal folgendes (mit nur dieser einen Platte angeschlossen, einfach als ganzes ins Terminal kopieren):
    Code:
    ioreg -p IOUSB -xn "Mass Storage Device"|grep idVendor|grep -q 0x67b&&echo -e "\n\n\aBINGO"||echo -e "\n\nNix gefunden";
    Die Antwort lautet wie?
    Top oder Flop?
     
  19. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Also, ich hatt nur die eine USB Platte gemountet.
    Die Antwort lautet: Nix gefunden.
    Ähm, was hat er denn nun nicht gefunden?
     
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    War nur so ein Verdacht...
    Offenbar hat WD auf einen anderen Zulieferer gewechselt.
    Schaun wir doch mal nach was da jetzt genau drin steckt. Was sagt denn der System-Profiler zu dem USB-Gerät? (nicht zum Volume, sondern unter der Rubrik USB)
     

Diese Seite empfehlen