1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlervermeidung beim Drucken (Version für "einfache Leute" wie mich)

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von urmeli-hd, 09.04.09.

  1. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    Ich habe eine Frage zu selbst erstellten Dokumenten und Onlinedruckereien (oder Drcuken im Copyshop):

    Ich bin kein DTP- oder Grafikprofi, ich habe mir aber ein paar Vorlagen für Briefpapier, einen Flyer und z.B. Visitenkarten erstellt und möchte die nun drucken lassen. Erstellt habe ich die Vorlagen in iWork/Pages. Die Profis mögen mir das nachsehen, ich will jetzt erst mal sehen, ob das überhaupt machbar ist.

    Meine Kenntnisse über Druckvorgänge und Farbmanagement sind rudimentär, aber ich habe versucht mein Bestes zu geben (auch wenn das einem Profi lachhaft erscheinen mag). Ich bin, nachdem ich mir so Einiges angelesen hatte, so vorgegangen:

    1. Texte und grafische Elemente habe ich in Pages als CYMK-Farben angelegt. Bzw. vorhandene RGB-Farben an Hand einer Tabelle in CYMK umgestrickt

    2. Eingefügte Bilder haben eine Auflösung von 300 bzw 150 und ich habe sie vorher von RGB nach CYMK konvertiert und eingebettete Farbprofile entfernt.

    Wenn ich daraus nun ein PDF erstelle (Acrobat 9 habe ich, ich muss nicht die in iWork eingebaut PDF-Exportfunktion nutzen), sollte das doch machbar sein, eine für den "Hausgebrauch" brauchbare Druckvorlage zu erstellen, die ich dann z.B. bei einer Onlinedruckerei (oder in einem Copyshop) drucken lassen kann.

    Oder liege ich mit meiner Idee völlig schief? Oder habe ich Wesentliches falsch gemacht?
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Von Deinen Angaben ausgehend, scheint es jetzt nicht so, als wäre da was falsch.

    EDIT: Nicht vergessen, bei der PDF-Erstellung die Distillereinstellungen auf mindestens "Druckausgabequalität" zu setzen.
     
  3. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    Gut, das beruhigt mich. Wenn ich ansonsten über die Produktion von druckbaren Dokumenten lese, sind das doch oft eher recht entmutigende Äusserungen.


    Dazu noch eine Frage zur Sicherheit: Ich kann dann aber immer noch über den Druckdialog ein ein PDF drucken (also als ausgewählten Drucker Acrobat 9) und Acrobat übernimmt die vorher vorgenommenen Distiller-Einstellungen.

    Oder muss ich anders vorgehen?
     
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Wenn in diesem Druckdialog eine passende Einstellung verfügbar ist, kein Problem.
     
  5. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    PDF/A-1b CYMK wäre wahrscheinlich besser, wenn ich die Dateien nachher in den Druck geben will, oder?
     

Diese Seite empfehlen