1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlersuche G4 Dual 867

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von DerNetzwerker, 21.04.07.

  1. Hallo Mac user,

    ich bin eingefleischter Windows Nutzer und habe nun einen PowerMAC G4 Dual 867 bekommen. Leider gibt es nach einem Transport irgendwo in dem Gerät einen Defekt, welchen ich als Apple Anfänger nicht lokalisiert bekommen. Ich hoffe nun mit Euren Erfahrungen etwas weiter zu kommen, um die Fehlerquelle einzugrenzen. Leider habe ich auch keine weitere Hardware, um Komponenten auszutauschen.

    Folgendes konnte ich bisher feststellen:

    1. Beim Einschalten startet der MAC offensichtlich, doch nach einigen Sekunden erlischt das Licht beim Power-Schalter.
    2. Der Monitor (schon ein älteres Modell mit entsprechendem Adapter versehen) scheint ganz kurz ein Signal zu bekommen, bleibt dann jedoch einfach schwarz.
    3. Die Lüfter im Gerät springen nach etwa 20 - 30 Sekunden an.
    4. Abschalten kann ich den MAC wieder durch gedrückt halten des Power-Schalters, wobei dieser dann wieder leuchtet.

    Kann mir nun vielleicht jemand verraten, wie ich nun stet by step eine Fehlerdiagnose ohne Hardware am Besten vornehme???

    Hinweis: Ich habe die Info von einem angeblichen Experten, dass die CPUs defekt sein sollen. Allerdings möchte dieser Experte mir auch gerne Neue verkaufen.
    Ist es denn überhaupt realistisch, dass die CPUs beim Transport durch beispielsweise einen starken Stoß gegen das Gerät (kein äußerlicher Schaden erkennbar) beschädigt werden können? Diese sitzen doch eigentlich fest verankert im Gerät.

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!!!!!:-D
     
  2. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Ertönt beim Starten der Startton noch? Halte beim Starten mal P;R;Command;Alt gedrückt und warte drei Starttöne ab. Dann loslassen und schauen. Wenn das nicht geht, kannst Du mal alle gesteckten Karten rausnehmen und das gleiche nochmal machen. Dann nur die Graphickarte zuerst einbauen und nochmal starten.
     
  3. Danke für den Lösungsansatz!

    Habe den MAC also anschmissen und kein Startton ertönte. Ich glaube es sieht schlecht aus. Mit der Tastenkombi war ich mir nicht sicher - Command = Apple-Taste oder Command = Ctrl oder noch ganz `ne andere Taste?? Habe die Kombi mit den vermuteten Tasten versucht - es ist nichts zu hören (auch nicht mit entfernter Grafikkarte)!

    Was sollte mir das nun sagen? Es ist alles zu spät? Ab auf den Schrott?
     
  4. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Nee - glaub ich nicht. Versuch mich mal über den Chat-Room zu erreichen. Command = Apple-Taste.
     
  5. Könnten wir das mal über skype besprechen?
    Chat ist anscheinend nicht möglich.

    Ich wäre sonst auch für jede weitere Information zur weiteren Vorgehensweise dankbar.
     
  6. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Oh je, klingt nach dem Defekt, der bei den MDD absolut typisch ist: CPU-Defekt. Meiner hatte das auch, beim Umbau ist mir die Klappe ausgerutscht und auf den Boden geknallt. Kurz danach war Sense. Er fuhr noch ein paar Mal hoch aber jedes Mal weniger stabil und dann nur noch das, was Du schreibst.

    Weil Apple die CPUs des MDD an der Prozessorkarte festgelötet hat, können die absolut keine Verwindungen oder Erschütterungen ab. Passiert etwas in der Richtung, brechen die Lötstellen und die CPUs verlieren den Kontakt. Das Ergebnis ist das gleiche wie bei Dir: Mac startet nicht mehr, Platten tun nix mehr und nach etwas mehr als 10 Sekunden fahren die Lüfter auf Vollast. Außer einer neuen CPU-Karte kannst Du da nix machen.

    Ich war mit meinem Problem bei einem Mac-Experten und der hatte noch zwei MDD rumstehen, die beide das gleiche Problem haben. Seinen fasst er nicht mehr an, hat er gesagt, weil er Angst hat, daß das gleiche passiert. Er hat auch gemeint, daß die Lötstellen mit der Zeit allein durch die Hitze kaputtgehen können.

    Es gibt allerdings noch die "russische Methode", die unter Umständen funktionieren kann. Ich übernehme keinerlei Haftung für irgendwelche Folgeschäden!

    Also: Spiritus auf die CPU-Karte, sodaß er unter die CPUs läuft und anzünden. Durch die Hitze kann es sein, daß die Lötstellen wieder zusammenschmelzen. Er hat das mit einem gemacht und danach ist er wieder hochgefahren, hat sogar einen Hardwaretest überstanden aber lief dennoch instabil. Wenn Du nix zu verlieren hast, dann kannst Du das versuchen.

    Andererseits: ich habe meine defekte CPU trotz korrekter Ausschreibung als defekt bei ebay für 93 Euro verkaufen können :).

    Die Moral von der Geschicht': Apple hat bei der Konstruktion dieser CPU-Karten ziemlichen Mist gebaut.
     
  7. Vielen Dank für die ausführliche Information.

    Also doch nur ein teurer haufen Schrott! Negativer kann die erste Erfahrung mit einem MAC wohl kaum sein. (Wenn man den Verlust wenigstens steuerlich absetzen könnte gäbe es ja noch einen kleinen Trost).
     
  8. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Jepp, ist wohl so. Bei mir war es mein erster und der hat bei mir leider nur ein halbes Jahr gelebt. Naja, watt soll's, so wie es aussieht, mache ich durch den Verkauf der Einzelteile mindestens keinen Verlust :).
     

Diese Seite empfehlen