1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlermeldung beim booten ...

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Homer J., 23.09.08.

  1. Homer J.

    Homer J. Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    987
    Hallo

    Ich habe (nur zum testen) mal Bootcamp installiert und Vista installiert! Jetzt habe ich beim start von Vista eine Fehlermeldung!

    siehe Foto!

    Hat jemand eine Lösung?
     

    Anhänge:

  2. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Du hast offenbar die FAT32 Bootcamp Partition nicht unter Windows formatiert. Wenn die Partition >32 GB ist geht das auch gar nicht mit der Installations DVD. Ich weiß auch nicht ob Vista überhaupt FAT32 formatiert.

    Du hast 2 Optionen:

    1. Windows Formatierung mit einem externen Windows kompatiblen Tool machen, das bootfähig ist.

    2. NTFS Filesystem in OSX nachrüsten und die Formatierung mit der Vista DVD machen. Eventuell mußt Du händisch die Bootcamp Partition mit NTFS erstellen. Dann checken ob das Bootcamp Dienstprogramm das annimmt. Wenn nicht geht es auch ohne Bootcamp OSX seitig. http://www.apfeltalk.de/forum/osx-stabiles-winxp-t173872.html
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    tipp den fehler mal bei google ein. hatte das problem auch, gibt n kleines tool das einfach den mbr repariert und danach funktionierts. ich weiss nur leider nicht mehr wie das gute stueck heisst.
     
  4. Homer J.

    Homer J. Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    987
    Danke für die Antworten!
    Ich hatte die Partition während der Installation mit der Vista DVD formatiert! Im Festplattendienstprogramm stand auch NTFS drin.
    Muss das dann nochmal checken!
     
  5. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    ich verstehe das so, daß du OS X ohne NTFS Erweiterung hast. aber du hast die von Bootcamp erzeugte FAT32 Partition mit der Vista DVD in NTFS umformatiert. ich habe selber noch nicht Vista installiert aber ich habe in anderen Windows Foren gelesen, daß die Vista Installations CD keine FAT32 Option hat. Mit der DVD formatierst du in jedem Fall auf NTFS um. Bei XP hatte man da noch die Auswahl wenn die Partition <32GB war. Vista kann allerding auf FAT32 Partitionen schreiben und lesen. Ich gehe also davon aus, daß man mit einem externen Tool die Bootcamp Partition formatieren kann und Vista dann auch installiert.

    Nur das Umformatieren das ist nicht zulässig! du mußt die Formatierung für Vista mit einem externen Tool in FAT32 machen oder von Anfang im OS X in NTFS partitionieren, was nur mit den beschriebenen Tricks geht.
     
    #5 gugucom, 23.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.08
  6. Homer J.

    Homer J. Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    987
    Hm, danke für die Erklärung. Ist aber schon eigenartig das Bootcamp kein Vista installieren kann bzw Probleme mit der eigens erstellten Partition hat!
    Meine Partition ist übrigens 40GB.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    ist nicht eigenartig. NTFS ist für Windows NT entwickelt worden und hat bei MS FAT32 abgelöst, das bei Win98 in erster Linie eingesetzt wurde. MS hat in ihrer weisheit festgelegt, daß alle konzerninternen Partitionierungs und formatierungstools für FAT32 nur bis 32 GB ausgelegt werden. Bei allen größeren Medien schreibt MS NTFS vor. FAT 32 kann allerdings wie einige Leute glaubhaft versichern Terabyte adressieren. Ich habe selber schon ein MB mit 160 GB FAT partition eingerichtet. XP hat wie gesagt noch eine 32GB Option für FAT32 auf der Installations CD. Vista hat das nicht mehr. Da muß man dann externe Formatierungstools einsetzen (rEFIt z.B.).

    dazu muß man noch wissen, daß Apple bereits EFI statt BIOS benutzt. kann man nachlesen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Firmware_Interface . Wenn ein Medium mit Filesystem von OS X nach Windows übergeben wird (Bootcamp) dann muß es für diese Umgebung noch einmal formatiert werden weil es nicht abwärts kompatibel ist. darum mußt du - ob FAT32 oder NTFS - eine Windows Formatierung drüber ziehen damit es läuft. Wenns dann einmal unter Windows läuft ist es zurück nach OS X natürlich aufwärts kompatibel sodaß OS X die Partition immer noch als gültig anerkennt. aber OSX akzeptiert es nicht wenn du ein Filesystem was mit FAT32 definiert ist auf NTFS umbiegst. das ist ein bischen viel verlangt.

    Leider macht eine Windows Partition mit 32GB recht wenig Sinn wenn man damit ein paar Jahre Programme installieren will. Selbst ohne Daten wird es da schon knapp. Deshalb hätte Apple eigentlich auch NTFS installieren sollen. Das läßt sich MS aber bezahlen und ich denke das Apple auch nicht auf ein reverse engineertes System wie das von http://www.ntfs-3g.org/ setzen wollte. Das kann ja als Provokation verstanden werden und endet manchmal for Gericht (Patente).

    privat kann man das aber sehr einfach machen. man installiert einfach ein .dmg File im OS X und aus die Maus. ich habe das für XP mal beschrieben. http://www.apfeltalk.de/forum/osx-stabiles-winxp-t173872.html . Mit der Methode kann man dann auch gleich eine zusätzliche, riesige Datenpartition erstellen, die von beiden Betriebsystemen gleichmaßen gelesen und beschrieben werden kann. das ist für die Pflege und den Backup der Daten und Systeme ja viel praktischer und man hat keine doppelte Datenhaltung mehr. solche NTFS Partitionen kann man dann problemlos mit Vista DVD formatieren. als Nebeneffekt bekommt man dann auch noch ein Filesystem das automatische Wartung unterstützt und viel sicherer ist.

    Ich persönlich würde aber kein Vista einsetzen wenn es XP auch tut. Die meisten Firmen lassen Vista aus und werden erst den Nachfolger benutzen. auch viele Privatleute halten den Aufwand für das Ergebnis bei Vista nicht für gerechtfertigt. Ich persönlich habe eine große Abneigung gegen Veränderungen der Bediensystematik. Ich bieg sogar XP immer noch auf den klassischen Look um. außerdem ist bei Vista das DRM so userfeindlich, daß ich mir das wohl überlegen würde.
     
    #7 gugucom, 24.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.08
  8. Homer J.

    Homer J. Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    987
    hey, vielen Dank für die ausführlichen Hinweise. Ich werde wohl wie auch an meinem iMac auf Parallels setzen.
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    naja wenn du von der apfelseite kommst dann macht das sinn so wenig wie möglich weg zu gehen. ich denke nach zwei Installatioen mittlerweile darüber nach mir meinen ersten apple zu kaufen.

    mein erster Intel/Microsoft Rechner war ein 286 mit 10 MB Festplatte :p
     

Diese Seite empfehlen