1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehler im BSD Subystem?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ramoel, 31.08.07.

  1. Ramoel

    Ramoel Braeburn

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    43
    Moin,

    Als ich heute Pacifist starten wollte, meldete mir dieser einen Fehler:

    Entschuldigung, einer oder mehrere der folgenden Kommandozeilenbefehle konnten nicht gefunden werden:

    /usr/bin/lsbom, /bin/pax, /bin/mkdir, oder /usr/bin/update_prebinding.

    Diese Tools werden benötigt, um dieses Programm zu benutzen. Überpfüfen Sie, ob sie auf Ihrem System vorhanden sind. Wenn Sie eins nicht haben, könnten Sie dies durch das Installieren des BSD Subsystems von Ihrer Mac OS X CD erhalten.


    Ich habe bereits eine Neuinstallation des Subsystems versucht, der Installer bricht aber immer ab. Der Start des Terminals bringt auch einige Fehlermeldungen, anscheinend sind einige Programme verschütt gegangen:

    -bash: whoami: command not found
    -bash: [: !=: unary operator expected
    -bash: whoami: command not found
    -bash: [: !=: unary operator expected
    -bash: uname: command not found
    -bash: cut: command not found
    -bash: uname: command not found
    -bash: cut: command not found
    -bash: [: -gt: unary operator expected
    -bash: /usr/bin/manpath: No such file or directory
    -bash: /usr/bin/perl: No such file or directory
    -bash: [: too many arguments
    -bash: grep: command not found
    -bash: grep: command not found
    -bash: cut: command not found
    -bash: grep: command not found
    -bash: grep: command not found
    -bash: cut: command not found


    Außerdem haben seit gestern die Prozessanzeige von iStat Pro und mein RSS Reader Widget ihren Geist aufgegeben. Könnte das alles die gleiche Ursache haben?

    Ich hoffe auf Hilfe, die Suche von AT hat mir leider nichts geholfen.

    Thanks a lot,

    Ramoel
     
  2. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Ich denke die Schlüsselfrage zu diesen Problemen ist:

    Was hast Du vorgängig gemacht? Was hast Du gelöscht, getunt, verbessert auf Deinem Computer, dass diese Standardbefehle nicht mehr funktionieren?

    Vielleicht sind sie auch nicht gelöscht, sondern einfach nicht mehr im PATH oder nicht mehr als ausführbar gekennzeichnet.

    Bitte mehr Informationen!
     
  3. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.466
    ich würde auch sagen, du hast entweder deine Pfade geändert (also die Variable PATH), oder die Rechte zur Ausführung fehlen ... bei letzterem sollte das berühmte 'Rechte reparieren' helfen

    legst du einen neuen Benutzer an, dann sollte der diese Programme finden (PATH kaputt). Wenn nicht, dann sind die Rechte kaputt.

    PS: meine PATH-Variable sieht so aus: /bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin

    sämtliche Befehle in den Pfaden sollten alle 3mal das "x" in den Attributen stehen haben, wenn du dir die Inhalte der Verzeichnisse mit ls -l anzeigen lässt.

    Auf Wunsch poste ich auch die Inhalte meiner Verzeichnisse
     
  4. Ramoel

    Ramoel Braeburn

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    43
    Hm, also was habe ich geändert.

    Also in den letzten Tagen habe ich lediglich eine Trial von Premiere Pro CS3 installiert. Und direkt am System!? Eigentlich in der letzten Zeit gar nix. Vor einiger Zeit hab ich Fink installiert, weil ich Schreibzugriff auf eine NTFS Platte brauchte. Aber das ist schon ewig her, seitdem war ich schon mehrmals im Terminal und da ging alles einwandfrei.

    Rechte und PATH werde ich mal überprüfen, ist aber doch sehr seltsam, dass sich das sozusagen von alleine ändert? :oops:

    Naja, schonma danke,

    Greetz

    EDIT: Also, ich hab grad mal die Pfade überprüft - ich habe /sw/bin:/sw/sbin:/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin drinstehen - also sollte alles passen, wurde von Fink etwas erweitert, des is alles. Allerdings habe ich grade mal die Verzeichnisse überpürft - es scheint so, als ob der komplette Ordner /usr/bin verschwunden ist. Deswegen findet er einige Befehle nicht mehr. Wie bekomm ich den jetzt wieder her? Eine Neuinstallation will ich eigentlich vermeiden, möchte ich mir bis zum Leoparden aufheben...

    Rechte sind auch in Ordnung - ich habe überprüft und repariert. :(

    Ramoel
     
    #4 Ramoel, 01.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.07
  5. Ramoel

    Ramoel Braeburn

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    43
    Erkenntnis die 2te: Leider hab ich mittlerweile ne Theorie, wo der Ordner hingekommen ist. Ich hab Jahshaka mit AppDelete deinstalliert - ich fürchte, dem ist er wohl zum Opfer gefallen. Hat irgendjemand eine Idee, wie ich den Ordner wieder bekommen kann? Ich habe bereits versucht, die Installation von Mac OS X zu reparieren - aber der Installer weigert sich, ich müsste die Platte komplett formatieren.

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Ramoel

    EDIT Ok, das Problem hat sich gelöst. Danke für die Antworten.
     
    #5 Ramoel, 01.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.07

Diese Seite empfehlen