1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fehlender Durchblick bei IDEs - Cocoa, Java, OpenGL

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Luinechor, 01.04.09.

  1. Luinechor

    Luinechor Braeburn

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    44
    Hallo,

    ich habe mir nun schon einige Threads durchgelesen und habe dadurch vieles erfahren. Allerdings bin ich bei einigen Dingen noch unsicher, oder habe nicht so den Durchblick. Deswegen hätte ich ein paar Fragen zu IDEs und Programmiersprachen.

    Ich kann ja mit Xcode für den Mac programmieren (mittels Cocoa und Objective C). Wenn ich nun aber plattformunabhängig programmieren möchte, muss ich Java benutzen (oder gibt es ähnliche Alternativen?).
    Für Java ist die wohl beste IDE Eclipse, oder? Soweit ich weiß, hat Eclipse noch nichts ähnliches wie den "Interface Builder" dabei. Ich habe von Aptana Studio gehört, kann ich das benutzen, gibt es da irgendwelche Einschränkungen, oder was empfehlt ihr mir?
    Zudem möchte ich auch ein paar kleine 2D-Spiele programmieren. (Wie) kann ich OpenGL in Xcode einbinden? Kann ich dann mit C++ programmieren, oder bin ich an Objective-C gebunden?

    Die Suchfunktion habe ich auch genutzt, bin allerdings nicht so ganz schlau daraus geworden.

    Gruß.
     
  2. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Ja, die gibt es. Aber bleiben wir mal bei Java
    GLUT

    Geht auch mit nur ein bischen Objective-C, und der Rest in C++

    Alex
     
  3. sumpfmonsterjunior

    sumpfmonsterjunior Morgenduft

    Dabei seit:
    17.03.05
    Beiträge:
    167
    Wie Below schon gesagt hat, kannst Du mittels GLUT plattformunabhängig in C programmieren (wie OpenGL bietet auch GLUT "nur" ein C-Interface an, welches aber sehr klar und gut zu benutzen ist. Es gibt diverse C++-Wrapper dafür, die von den NVidia-Developer Seiten fand ich immer ganz brauchbar, ist aber schon ne Weile her.

    Falls Du mit C++ programmieren möchtest, sei noch Qt erwähnt, ein ziemlich gutes C++ Framework mit guter Doku etc. Die bieten auch ein sehr gut handhabbare OpenGl-Integration an - alles plattformneutral.

    Gruß, SMJ
     
  4. Dark Defender

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    55
    Eine oft genutzte Alternative ist NetBeans. Dort ist auch ein GUI-Builder integriert.
     
  5. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Nein, Java muß man nicht benutzen. Die Möglichkeiten sind ziemlich umfangreich, es gibt einige Frameworks, die CrossPlattform Programmierung unterstützen. Folgende Seite ist nicht ganz aktuell gibt aber einen Überblick über einige Frameworks.
    Meine Meinung: Nein, Netbeans ist besser, und Netbeans hat einen GUI-Builder integriert.
     
  6. Luinechor

    Luinechor Braeburn

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    44
    Danke für die Antworten!
    Habe mir nun NetBeans heruntergeladen, und werde damit ein bisschen rumtüfteln. Auf Qt bin ich in meiner Windows-Zeit auch gestoßen, allerdings wollte das in Verbindung mit Visual C++ Express Edition nie funktionieren. Werde es mir aber vermutlich nochmal anschauen.

    Gruß,
    Luinechor.
     

Diese Seite empfehlen