1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

[FCE] Bluescreen & "Zoom" ?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von afropick, 05.02.07.

  1. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Hallo,

    ich schneide momentan an einem Video für unser Schulprojekt.
    Habe selber nur iMovie, geht bisweilen auch ganz gut.

    Jedoch hat mich heute jemand mit einer Idee konfrontiert, über deren Umsetzung ich mir nicht im Klaren bin:

    Wir wollen eine Gruppe von Schauspielern filmen, die auf eine Leinwand schauen.
    Jetzt will ich die Leinwand im Schnittprogramm durch einen Film ersetzen und, wenn möglich, noch in diesen Film "reinzoomen", dass man den Film nun auf der "realen Leinwand" im Vollbild sieht.

    Ich hoffe ihr versteht meine Fragestellung.
    Die Leinwand im Film muss wohl grün/blau sein um einen Green-/Bluescreen anzuwenden, aber sonst weiß ich jetzt auch nicht weiter.

    Dass das Ganze sicher nicht in iMovie geht, ist mir auch klar, jedoch hat ein Freund von mir Final Cut Express, er weiß aber auch nicht genau, wie man dies jetzt umsetzen könnte.

    Es wäre schön, wenn mir jemand hier eine Anleitung/Hilfestellung geben könnte, falls dieses Vorhaben überhaupt im Bereich des Möglichen liegt :)

    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    VG,
    Benni
     
  2. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hi!

    Ich habe beides, Fincal Cut Express und iMovie. Und es geht in beiden. Vorraussetzung dafür ist allerdings ein kostenpflichtiges PlugIn gewesen. Das funktionierte ganz gut. Habe eine Ecke bei uns im Speicher blau tapeziert. :)

    In FCE sollte es direkt gehen, ohne PlugIn. Ich habe es selbst noch nie gemacht.
    Vielleicht fragst du mal hier nach:

    http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewforum.php?f=1

    Die sind alle ganz nett da und haben mir auch schon geholfen.
     
  3. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Danke für die Antwort.
    Könntest du mir vielleicht mal den Namen des iMovie-Plugins nennen ?
    Das wäre womöglich etwas nützlicher, als wenn ich mich jetzt erst wieder mit FCE vertraut machen müsste, denke ich.

    Bei finalcutprofi.de hab ich mich schon mal angemeldet, aber ich dachte, ich frag einfach mal zuerst in meinem vertrauten Forum nacht ;)

    VG,
    Benni
     
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hi Benni!

    Das hier ist es.

    http://www.geethree.com/slick/V_04.html

    Da sind noch mehr Plugins drin als nur das Bluescreen Teil. Ich hab das damals über Arktis gekauft.

    Gruß Tommi

    EDIT: Wichtig ist die gute Ausleuchtung der Aufnahme und auch die Farbe (Grün oder Blau) sollte sehr saftig sein. Dann gehts am Besten mit dem Plugin.
     
  5. Barking

    Barking Jonagold

    Dabei seit:
    23.07.06
    Beiträge:
    23
    Die größten Probleme wird dir wahrscheinlich die Sache mit dem Zoomen bereiten, weil du dabei ja nicht nur den Bluescreen gut stanzen musst, sondern gleichzeitig das Fillsignal (das, was deine Schauspieler sich ansehen) analog zur Zoombewegung deiner Kamera skaliert werden muss. Gegen dieses Problem gibt es im Profibereich teure Tracking-PlugIns, ich zweifle aber daran, dass die dir in deiner jetzigen Situation weiter helfen werden. Würden wahrscheinlich den finanziellen Rahmen eures Projektes sprengen. Ich schlage folgende Lösungsmöglichkeiten vor:

    Die in meinen Augen noch elegantere Lösung ist ganz auf den Zoomschnickschnack zu verzichten: Lass Deine Schauspieler das Bild auf der Leinwand betrachten, vielleicht zeigt einer der Akteure noch kurz auf das Bild und dann schneidest du hart auf den Inhalt des Monitors. Vielleicht legst du noch einen leichten Farbbeffekt auf des neue Bild, um den optischen Unterschied der beiden Erzählebenen zu unterstreichen und dann ist es auch schon gut. Beim ersten Screening wird keiner deiner Zuschauer den Zoom vermissen. Achte bei deinem nächsten Kinobesuch mal darauf wie viel (oder besser wenig) gezoomt wird. Die meisten Filmemacher kommen sehr gut ohne die Gummilinse zurecht.

    Wenn du auf eine Zoombewegung nicht verzichten magst, bemühe dich, sie sehr schnell zu machen. Mit schnell meine ich schneller als eine Sekunde. Je langsamer deine Kamera auf die Leinwandprojektion verdichtet, desto mehr Zeit haben deine Zuschauer, um festzustellen, dass du den Inhalt nur gefaket hast. Bei einem richtig schnellen Reisszoom fallen unsaubere Kanten, Farbspills oder Maskenartefakte nicht so sehr auf.
     
  6. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Wenn Du (Zumindest in FCE) deine (vor einem Greenscreen sitzenden) Leutchen gefilmt hast und diese nun Keys't und dann beides (mit Keyframes) gleich skalierst sollte das problemlos klappen. Du machst ja keine zusätzlichen bewegungen, daser sehe ich das Problem, für das normalerweise Tracker genutzt werden eigentlich nicht.

    Mag sein, dass ich mich täusche..
     
  7. Guru

    Guru Jonagold

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    23
    So wie ich das verstanden habe, will afropick nicht reale Kamerazooms mit dem Key kombinieren, sondern so wie es schlingel beschreibt.

    Aber gleich skalieren wird auch dann nicht klappen, Perspektive nicht vergessen ;) Der Hintergrund ist weiter von der Kamera entfernt und muss desshalb weniger skaliert werden. Ebenfalls zu beachten ist der Ankerpunkt, also wo liegt der Mittelpunkt der Skalierung.

    Wenn echte Kamerazooms nachgestellt werden müssen, kommt man mit einem Motiontracker übrigens nicht sehr weit, bzw. es wird nur unnötig kompliziert, da man Position und Skalierung tracken muss, und auch hier sowie den Ankerpunkt als auch die Perspektive berücksichtigen. Meinen Erfahrungen nach kommt man von Hand viel schneller an ein natürlich ausschauendes Bild.

    Was der ganzen Angelegenheit noch etwas Tiefe gibt, ist ein schöner Defocus (wem so ein Plugin fehlt, ein Blur tut es notfalls auch), der mit dem Zoom zu- oder abnimmt ;)

    Allgemein zum Thema Keying habe ich hier schon was geschrieben:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=222341

    Ich habe dort zwar mit High-End angefangen, habe aber allmählich runtergeschraubt, was ich irgendwann auch erklärt habe ;)
     
  8. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Was spricht dagegen das Bild an die Wand zu werfen und dann zu filmen. Sieht natürlich schlechter aus, dafür aber sicher irgendwie realistischer oder nich =O

    In eurer Schule steht ja sicher irgendwo ein Beamer rum.
     
  9. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    So, ich meld mich mal wieder.
    Da ich jetzt nicht soo viel Arbeit in diese Aktion stecken wollte, und es auch nicht so wichtig war, hatten wir die Idee auch.

    Haben es jetzt folgendermaßen umgesetzt:
    Mit Beamer eine weiße Fläche an die Wand geworfen, Leute drumrumgestellt, in die Fläche gezoomt - jetzt blende ich diese weiße Fläche zu dem Film über.
    Amateurhaft aber einfach ;)

    VG,
    Benni
     

Diese Seite empfehlen