1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FC-E Videospurgröße (noch größer)

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von warhammer, 20.10.09.

  1. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Hallo,

    unter Projekt habe ich die Videospurgröße bereits auf "groß" gestellt.
    Kann ich die irgendwie noch größer bekommen?
     
  2. doro

    doro Cox Orange

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    100
    siehe grafik
     

    Anhänge:

  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Mehr als "groß" gibts da aber auch nicht. Warum willst du das so groß einstellen?
     
  4. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Ich habe mehrere Clips die sich vom Inhalt überlappen (Sprich die letzten paar sec vom ersten Clip sind die selben wie die ersten paar sec vom zweiten Clip).
    Das mache ich bisher indem ich die beiden Clips auf zwei Spuren der Timeline lege, dann so verschiebe das die Bilder identisch sind und dann einen Clip trimme.

    ... kann ich eigentlich die Größe von Audio- und Videospuren getrennt einstellen? Die Audiospuren könnten ruhig kleiner sein. :)
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Du machst es genau verkehrtrum ;)

    Blend dir die Audiowaveform ein. Dann siehst du genau, an welcher Stelle die Ausschläge im Ton syncron sind, an der Waveform. Einfach einen Peak auf beiden Spuren suchen, und untereinander schieben (mit "Punkt" und "Komma" kannst du Frameweise verschieben.

    Joey
     
  6. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.162
    und Joeys Vorschlag hat einen weiteren Vorteil...

    solltest Du einmal Material haben das gleichzeitig von verschiedenen Positionen aufgenommen wurde, so hast Du höchstwahrscheinlich kein gleiches Bild das Du übereinanderlegen kannst, aber die Audiospur sollte gleich sein, so das Du an einem signifikanten Peak die beiden Spuren ausrichten kannst.
     
  7. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Ok, verstanden was Ihr meint.
    Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, ob ich damit klarkomme.

    Aber generell: Wenn ich mir die Auflösung von nem 27" iMac ansehe: Da sieht man doch dann gar nix mehr auf der Timeline...
     
  8. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Dann machst du da was falsch. Groß ist schon ziemlich groß. Größer, als ich das jemald brauchen würde. Bei mir steht das auf klein (30")
     
  9. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Hm, also auf meinem 22" in Stellung klein ist da nix mehr vernünftig zu erkennen.
    Also eigentlich zu nichts mehr wirklich zu gebrauchen.
     
  10. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.162
    was willst Du denn erkennen ?

    es reicht doch wenn Du auf der Timeline den "reservierten" Bereich eines Clips siehst, bzw. die Abfolge der Clips erkennen kannst. Details, also wenn Du mit Keyframes arbeiten willst, kannst Du Dir doch viel besser oben im viewer anschauen.
    Und wenn es Dir um die Vorschau geht, um optisch den Inhalt des Clips zu sehen: doppelklick auf den Clip, dann isser im Viewer , dann Leertaste und er wird abgespielt... Da brauchste keine MiniaturVorschauBildchen in der Timeline
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Da liegt auch meine Vermutung: Du bist an die Miniatur-Bildchen gewöhnt?
     
  12. warhammer

    warhammer Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    2.366
    Ja bin ich.

    Das Problem mit dem Viewer:
    Der zeigt halt den original Clip an. Wenn ich den Clip auf der Timeline getrimmt, Stücken rausgeschnitten, ... was auch immer habe, dann stimmen im Viewer weder die Zeiten noch sonst irgendwas.

    Und um immer im Hintergrund alles zu rendern um es live im Canvas zu haben reicht mein Macbook nicht wirklich aus.


    Bin ja aber gern bereit zu lernen, nur wie bekomme ich folgenden Arbeitsablauf (nicht oft, aber passiert halt manchmal, ich weiss das mein VDR die Werbung zu 99% auch automatisch entfernen kann...) anders in den Griff:
    Es gibt eine Fernsehaufzeichnung die von der Werbung befreit werden soll.

    * Also lade ich den Clip, schiebe ihn auf die Timeline.
    * Suche den Anfang des Films, schneide davor alles weg (ok, sollte auch im Viewer gehen)
    * Suche die Werbung, setze eine Schnittmarke und verschiebe den Rest des Clips auf eine andere Spur.Suche das Ende der Werbung und setze die nächste Schnittmarke und schneide die Werbung damit raus. Ok, geht auch mit dem Viewer. Aber auf der Timeline seh ich schneller ob nach dem Werbungsende noch mal eben schnell nen Spot kommt oder was auch immer die Sender sonst so tun.
    * Nun schaue ich (und das geht auf der Timeline ziemlich gut) ob es Szenen gibt die sich wiederholen. Wenn das so ist schiebe ich die beiden (da ja getrennt) Clips so auf den unterschiedlichen Videospuren übereinander das es Bildgenau passt und trimme dann die Spuren. Dann kann ich die beiden Clips wieder auf die selbe Videospur legen und wenn nötig halt noch eine Überblendung drüber legen.
    * Suche den Ende des Films und schneide alles danach weg. (ok, auch das geht mit dem Viewer)
     
  13. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Eigentlich sollte im Canvas die TimeLine auch auf einem MacBook flüssig laufen. Eventuell mal auf realtime stellen?
     

Diese Seite empfehlen