1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

..fazit nach paar wochen MACBOOK nutzung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von berlinview, 27.11.08.

  1. berlinview

    berlinview Empire

    Dabei seit:
    23.02.08
    Beiträge:
    89
    HEY
    ..habe seit ein paar wochen ein MACBOOK, mein erstes... zuvor jahrelanger windows user!!
    Nun muss ich aber sagen, dass mir gewissen Dinge bei OSX stören, versteht mich nicht falsch ich liebe mein neues macbook, die vielen features + design.. wirklich alles genial.

    Hier eine kleine Liste von Kritikpunkten:
    - warum bitte gibt es bei apple keine "ausschneiden taste" , sprich wie bei windows STRG+X ??
    wenn ich dateien von A nach B kopieren+gleichzeitig dann auch löschen will, geht das also nur per Drag & Drop? -->umständlich!!
    - auch ärgerlich find ich das für eine soo oft verwendete Taste wie "ENTF", man 2 tastengriffe braucht!
    - dann ein bsp was für mich noch etwas ungewöhnlich ist:
    nehmen wir an ich surfe im netz, aufeinmal öffnet sich ein Popup Fenster mit Werbung.. bei Windows wurde dieses fenster dann in der startleiste angezeigt und man konnte es schließen --- bei apple versteckt es sich und man sieht es vielleicht iwann durch zufall wenn man die fenster schließt... warum wird es nicht automatisch im dock angezeigt?

    hmm vielelicht stelle ich mich jaa auch nur etwas zu doof an.. bin wiegesgat noch frischer OSZ user ;)

    gruß
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    1. Benutz mal die Suche - das Thema wurde hier schon öfter erörtert ;) Bei Texten gibt es das. Bei Dateien gibt es das grundsätzlich nicht.
    2. Da gebe ich dir recht. Für Unterwechs reicht mir das aber, man gewöhnt sich schnell dran. Zuhuase habe ich eh eine externe tastatur dran, da gibts dann auch die ENTF-Taste
    3. Safari wird nur einmal im dock angezeigt. Auch wenn du mehrere Fenster offen hast. Ich habe bei mir Exposé auf den Bildschirmecken, und fahre einfach ab und an mal in eine der Ecken. Dann seh ich ja, wenn da mehr Fenster sind, als geplant. Kommt aber sehr sehr selten vor. Alle 2 Wochen, würde ich schätzen.
     
  3. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    1. Ausschneiden:
    Der Grund dafür das ausschneiden nicht "voll unterstützt" wird, ist die Sicherheit, Mac basiert auf Unix welches ein Server-System ist. Um Daten sicher von einem Ort zum anderen zu bringen ist ausschneiden nicht das richtige.

    2. Entfernen Taste:
    Ursprünglich sah ich es genauso wie du, mitlerweile stört es mich nicht, weil ich sie eigentlich eh nie brauche. Und ich glaube das wirst du auch noch feststellen.

    3. Das Dock:
    Das Dock ist ja keine ablagefläche für aktive Tasks wie man es von Windows kennt, der Unterschied wird dir noch von alleine klar, sobald du alle Funktionen die das Dock hat kennengelernt hast.
    Eine möglichkeit wäre z.B.: (je nachdem ob dein genutzter Browser es unterstützt) Pop-Ups als neuen Task zu öffnen.
     
  4. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Unix? Sicherheit? Aha. :oops:

    Egal wie oft diese "Erklärung" hier noch gebracht wird, sie wird leider keinen Deut sinnvoller.
     
  5. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Wenn Du den Finder durch Pathfinder ersetzt, dann hast Du auch die Möglichkeit, auszuschneiden. Und noch einiges mehr, was der Finder von Apple nicht leistet. Leider kostet das Programm aber....
     
  6. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.699
    Ich hasse die Ausschneiden Funktion bei Windows. Mach das mal mit einem Ordner mit x Unterordner und brich mitten im Vorgang ab (kann zb passieren wenn man die USB Platte versehentlich auszieht). Viel Spass dann beim frickeln.

    Ausserdem, das MacBook hat eh nur eine Festplatte. Innerhalb dieser Platte werden Dateien sowieso verschoben.

    Schlussendlich ist es eine Gewöhnungssache. Es gibt so nette Sachen wie aufflipende Ordner, kennst du das schon?
     
    GunBound gefällt das.
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    • umgewöhnen
    • umgewöhnen
    • umgewöhnen

    OSX funktioniert halt anders. Man hat es aber schnell drauf. Die Entf-Taste brauche ich mittlerweile nicht mehr und Cmd-X im Finder vermisse ich auch nicht.
     
  8. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.805
    Seltsam. Ich war auch jahrelang Windows-User aber deine aufgezählten Punkte haben mich bei OSX noch nie gestört geschweige denn "vermißt".
     
  9. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Warum frickeln???? Platte anstöpseln, in das Verzeichnis gehen die Daten markieren und STRG+X drücken und die "ausgeschnittenen Dateien in den gewünschten Ordner verschieben, was gibt es da zu frickeln?

    Kann es sein, dass du vor lauter OS X den Wald nicht mehr siehst??? ;)


    Gruß

    mav_ger
     
  10. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.699

    Hat bei mir x mal nicht funktioniert. Warum? Der Vorgang bricht mitten drin ab. Dann hast du zb Datei a und b im Ordner XYZ am neuen Ort, am alten Ort aber noch Datei c und d im im Ordner XYZ. Ergebnis deines Weges: a und b werden gelöscht.
     
  11. berlinview

    berlinview Empire

    Dabei seit:
    23.02.08
    Beiträge:
    89
    kenn ich aber was hat das mit ausschneiden zutun?

    hab mich jetzt mal sehr umfangreich mit dem prog befasst und einige threads gelesen- hört sich alles wirklich super an, allerdings bin ich noch am abwiegen ob die nachteile dieses progs am ende nicht doch überwiegen:
    - fehler bei expose funktion
    - zu überladen
    - kann finder nicht komplett ersetzen, da dieser iwie halt immer noch fest im system eingebunden ist und dadurch auch mit anderen programmen verknüpft ist

    ..aber "tabs" + die ablage funktion (was die ausschneiden problematik endgültig lösen würde) klingen natürlich auch sehr interessant^^


    der meinung bin ich auch langsam... ich glaube das OSX in manchen dingen zu gut dargestellt wird und windows zuu schlecht! ..denn manch einfache dinge die in windows gang und gebe waren vermisst man aufeinmal bei mac :-[

    ....
     
  12. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Also ich habe jahrelang Windows benutzt und oft genug mal etwas ausgeschnitten und eingefügt und auch abgebrochen und später weiter kopiert, hatte da nie Probleme, kann ich persönlich nicht nachvollziehen! Es wurde bei mir auch nichts gelöscht...


    Gruß

    mav_ger
     
  13. berlinview

    berlinview Empire

    Dabei seit:
    23.02.08
    Beiträge:
    89
    übrigens hab ich das ausschneiden problem jetzt mit ghost script gelöst :-D
    da gibt es ein script für ausschneiden, wo man dann auch eine tastaturkürzel festlegen kann.... bei mir jetzt shift+apfel+x
    funktioniert prima!

    --->> übrigens ist mir eben ein weiterer kritik punkt bei mac eingefallen
    ich finde es z.b. sehr sehr umständlich mich durch verzweigte ordnerstrukturen zu navigieren!
    -seit vista geht das bei windows ja sehr easy, weil man dort die aufgelisteten unterordner sieht! ...mittels path finder bei mac aber dann wieder möglich^^
     
  14. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Das mit dem Script scheint ja eine feine Sache zu sein...
     
  15. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Popup-Fenster lass ich eh immer unterdrücken - zB. mit Saft für Safari.
    Im Firefox kann man Popups auch als neuen Tab erzwingen, aber ich hatte noch nie ein Popup gesehen, was mich auch nur peripher tangierte, also weg damit.
     
  16. flow8@gmx.de

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    49
    Eine Sache hat mich richtig geärgert. DEas war allerdings noch unter Tiger und ich wei´garnicht, ob es unter Leo jetzt anders ist...

    Ich habe durch ein dummes Versehen meinen komplette Musiksammlung in den Papierkorb verschoben. Das heißt, das Ordner-System im Musik Ordner war nach wievor mit allen Unterordnern vorhanden, jedoch war sämtlicher Inhalt, bzw. Musikdateien nicht mehr in den jeweiligen Ordnern, sondern im Papierkorb. An dieser Stelle habe ich eine "Wiederherstellen"-Taste, wie ich Sie von Windows kenne, schmerzlich vermisst. Es wär so schön gewesen, ein Knopfdruck und alle Musik Dateien wären wieder an ihre ursprpüngliche Stelle zurück geschoben wurden. Aber leider gab der Mac diese Funktion nicht her, sodass ich alles per Drag & Drop in den Musik Ordner zurückziehen musste. Nun ja und nun stellt euch vor wie lang es dauert, eine Sammlung von mehreren 100 Titeln wieder per Hand in die jeweiligen Ordner zu sortieren...Damit werd ich biszu meinem Tod nicht fertig...
     
  17. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Stell iTunes auf automatische Verwaltung und zieh alle Songs auf iTunes - der verteilt die Songs dann wieder in Ordnern nach dem Schema Interpret/Album/Songs.
    Es gibt aber garantiert auch Tools, die nach MP3 Tags im Dateisystem sortieren können.
     
  18. berlinview

    berlinview Empire

    Dabei seit:
    23.02.08
    Beiträge:
    89
    lieg ich falsch mit der behauptung das du mittels timemaschine dir im nachhinein die ganze arbeit hättest ersparen können? damit kann man doch beliebige ordner aus der "vergangenheit" weder herstellen..
     
  19. flow8@gmx.de

    Dabei seit:
    20.11.08
    Beiträge:
    49
    Ließ bitte nochmal den ersten Satz meines posts...dort steht, das zu dem zeitpunkt noch der tiger im tank, bzw. auf meinem rechner war und das heißt, sowas wie ne Time Machine gabs da noch nicht. Aber richtig, wenn ich schon Leo gehabt hätte, wär die TM DIE Lösung schlechthin gewesen :)
     
  20. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Nicht unter Windows. Da kombiniert "einfügen" Verzeichnisse, wie der Name schon sagt. Unter OS X hingegen ist "einfügen" eigentlich ein "einfügen bzw. ersetzen falls schon vorhanden" und demnach werden a und b dort bei dieser Aktion gelöscht.
     

Diese Seite empfehlen