1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

FAT32 Partition unter Windows XP ohne Datenverlust zu NTFS umwandeln

Dieses Thema im Forum "Windows-Tutorials" wurde erstellt von JohnnyAppleseed, 12.02.08.

  1. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Aufgabe

    Ich beschreibe hier, wie man eine FAT32 Partition unter Windows XP zu NTFS umwandeln kann.

    Zum konvertieren von FAT32-Partitionen in NTFS unter Windows sind nur wenige Schritte erforderlich, die ich nun beschreiben werde.


    Ausführung

    Als erstes öffnen wir das Startmenü und klicken dann auf Ausführen. In dem Eingabefeld von „Ausführen“ geben wir nun „cmd“ ein und drücken Enter oder klicken auf OK.

    01.png

    Die Eingabeaufforderung erscheint. Wir müssen zum Ausführen der nächsten Arbeitsschritte in das System32-Verzeichnis wechseln. Dafür geben wir
    Code:
    cd C:\WINDOWS\System32
    in die Eingabeaufforderung ein und drücken Enter.

    02.png

    Nun folgt der Befehl
    Code:
    convert C: /FS:NTFS
    wenn die Windows-Installation auf der Partition liegt, die von Windows als C bezeichnet wird.
    Wenn wir nun Enter drücken wird die Partition konvertiert, vorher muss man aber eventuell noch die genaue Bezeichnung des Volumens eingeben, in meinem Fall war dies „WINDOWS“.

    03.png

    Es kann sein, dass die Meldung erscheint, dass C gerade genutzt wird. In diesem Falle gibt man einfach „J“ ein und drückt Enter.
    Des weiteren kann es vorkommen, dass die Konvertierung nur vonstatten gehen kann, wenn Windows nicht hochgefahren ist. Dann wird abgefragt, ob die Konvertierung beim nächsten Systemstart ausgeführt werden soll. Auch hier muss „J“ eingegeben werden.
    Der Rest passiert automatisch, wenn Windows gestartet wird.


    Kommentar

    Ich habe die Schritte alle unter Windows XP ausgeführt, Daten sind keine verloren gegangen und mit Boot Camp gab es keinerlei Probleme, als hätte es die FAT32-Formatierung nie gegeben ;)
     
  2. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    vielleicht sollte man an der stelle aber auch noch auf die üblichen vor- und nachteile der filesysteme fat32 und NTFS eingehen
    nur als einstieg:

    pro fat32:
    - mac os kann auf anhieb darauf schreiben und lesen
    - weniger schreib/lese-zugriffe gegenüber NTFS (stichwort lebensdauer, vor allem bei SSD-Speichermedien)
    - effizienter als NTFS???
    contra fat32:
    - windows selber kann nur bis max 32GB partitionsgröße formatieren (Mac OS und Linux können auch größere Fat32-Partitionen anlegen)
    - Fat32 kann nur files bis maximal 2GB (oder waren es 4GB) größe

    pro NTFS:
    - auch dateien größer als 2GB (oder waren es 4GB) sind möglich
    - etwas sicherer (naja, wer daten klauen will, der kann das auch bei NTFS)
    -
    contra NTFS:
    - proprietär
    - nur mit (umständlichen) speziellen treibern von MacOS aus lesbar
    - oder: nur über ein laufendes Parallels/VMware Fusion aus für MacOS beschreibbar (wenn dort für MacOS freigegeben)
     
  3. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Bei mir funktioniert der Schreibzugriff auf NTFS mit MacFuse (kostenlos) übrigens super! Ist auch sehr einfach zu installieren.
     
  4. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Vielen Dank für das schöne Tutorial.

    Ich möchte nur erwähnen, dass sich vor so einer Aktion sicher die Erstellung eines Backups lohnt.
     
  5. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Ich bin mal davon ausgegangen, dass das natürlich eine Selbstverständlichkeit ist :D
     
  6. TimSchaer

    TimSchaer Gala

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    53
    Edit: Problem gelöst. Danke für das Tut.!

    @AgentSmith Bei mir wars cd C:\WINXP\System32
     
    #6 TimSchaer, 29.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.08
  7. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Genau das, was oben dazu beschrieben ist:

     
  8. Greg31

    Greg31 Erdapfel

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    2
    Danke, sehr einfach
     
  9. plebejer79

    plebejer79 Erdapfel

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    3
    hi, habe ähnliches getan. fat32 win xp mit winclone gesichtert. mit snow leopard komplett neuinstalliert. vorher war 10.5.8 drauf. dann mit dem assistenten wieder einen maximale 32gb partition erstellt und mit winclone win xp wiederhergestellt. paralells funktioniert danach wunderbar, doch leider lässt sich win xp nicht mehr mit der alt-taste starten. als kein 'reines' xp mehr möglich. startvorgang geht los, bricht ab und mac startet neu oder Windows will dateisystem überprüfen und dann startet es etwas weiter aber bricht ebenfalls mit mac neustart ab. weiß nicht genau was los ist. habe irgendwo gelesen, dass unter festplattendienstprogramm.app eigentümer aktiviert sein muss. passiert aber nicht nach herstellung durch winclone. weiß nicht weiter, da ich bald nicht Windows neuinstallieren will nur damit es per bootcamp startet. jemand ne idee?
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    FAT32 Sicherungen können nur auf neuen Partitionen fehlerfrei wiederhergestellt werden, die exakt gleich gross oder kleiner sind als das Original und an der exakt gleichen Sektorposition liegen. Das ist aber nur in der Theorie zu gewährleisten. (Das ReadMe zu WinClone hätte dich gewarnt.)
    Du hättest besser NTFS benutzt, dann hätte es geklappt.
    Deine fehlgeschlagenen Start- und Reparaturversuche haben das Volume irreparabel geschädigt. Und über die originalen Partitionierungsinformationen verfügst du vermutlich nicht mehr. Bleibt nur zu wünschen: Viel Spass bei der Neuinstallation.
    Das Entfernen des vorhandenen Windows zur SL-Installation war übrigens gänzlich unnötig.
     

Diese Seite empfehlen