1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FAT Partition nachträglich auf Mac erstellen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von plonlu, 28.09.08.

  1. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    Hi, der Titel ist jetzt nicht sehr aussagekräftig-also erklär ich es nochmal genauer.

    folgendes: ich habe aucf meiner 400Gb Festplatte OS X und Windows auf jeweils einer eigenen Partition erstellt (soweit klar). Jetzt möchte ich nachträglich mit Hilfe des Festplattendienstprogrammes auf der Festplatte eine FAT Partition erstellen. Dies ist aber leider nicht möglich, ich kann die gewünschte Formatierung nicht auswählen.

    meine Frage also soweit: ist es möglich ohne Formatierung der gesamten HDD eine FAT Partition zu erstellen. Geht es mit dem FDP?
    Danke schon mal für eure Antworten!
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das Festplatten-Dienstprogramm bietet MSDOS-Formatierung (aka FAT16/32) nur an, wenn man im Partitionieren-Reiter ist. Bestehende Partitionen kann man aber im Terminal umformatieren mit diskutil:
    Code:
    sudo diskutil eraseVolume "MS-DOS FAT32" NamedesVolumes [COLOR="Red"]disk1s2[/COLOR]
    Die Volume-Nummer "disk1s2" musst Du entsprechend anpassen, siehe z.B. "diskutil list" oder im Informationsdialog des Festplatten-Dienstprogramms.
     
  3. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    ok, aber ich möchte nichts umformen sondern einfach nur eine FAT Partition zusätzlich einfügen! also da gibts keine Möglichkeit?!
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das Festplatten-Dienstprogramm ist im Wesentlichen ein grafischer Aufsatz über das Terminal-Programm diskutil. Jede Aktion im FDP könnte man auch durch einen entsprechenden Terminalbefehl erreichen, aber eben noch ein bisschen mehr. Was nach Eintippen des obigen Befehls im Terminal (plus Passworteingabe) passiert, ist einfach die Neuformatierung des Volumes mit der Nummer disk1s2 als FAT32-Volume mit dem Namen "NamedesVolumes". Mehr nicht. ;)
    Du musst halt die Nummer des Volumes heraussuchen (s.o.) und Dir einen passenden Namen ausdenken.
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Oh, Du hast den Beitrag nachträglich editiert. Ich dachte, es ging ums Umwandeln einer bestehenden Partition.

    Ich fürchte, beim Neu-Einfügen einer dritten Partition muss zumindest Windows nochmal neu installiert werden, weil sich der durch Bootcamp erzeugte MBR ändert. Das Vorgehen wäre dann wohl so wie hier.
     
  6. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    Ok, danke dann erstmal für deine Antworten. :)

    Werde dann wohl noch warten bis zum nächsten mal neu aufsetzen.
     

Diese Seite empfehlen