1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farbverlauf in PS nicht korrekt

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von milamber, 02.02.07.

  1. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    hallo

    mir ist gerade was Seltsames aufgefallen. Schaut Euch das Bild an. Liegt das an meinem Monitor oder an Photoshop, dass der Verlauf kurz vor Weiß abreißt?
     

    Anhänge:

  2. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    ok, ich sehe, es lag an dem fehlenden Häkchen bei "proof colors", aber ich verstehe das nicht. Wenn ich diese Option ausschalte, dann müßte mir Photoshop doch die gesamte Farbpalette anzeigen, oder habe ich das falsch verstanden?

    edit: der Verlauf wird trotzdem nicht ganz richtig angezeigt. Die Mitteltöne werden feiner aufgelöst als die Lichter und Schatten. Woran kann das liegen? Kann man die Optionen für den Gradient beeinflussen?
     
  3. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    an photoshop liegt es sicherlich nicht......

    du kannst in photoshop mit der "info"-palette mal die farben ausmessen, dann siehst du, wo du eigentlich noch dichte haben solltest, und wo nicht.

    spätestens dort, wo alle werte in RGB auf 255 stehen, ist es weiß.
    alles, was mit niedrigeren werten als weiß dargestellt wird, ist ein problem deines monitors, bzw deines monitor-profils.
    bei meinem (kalibrierten) monitor sieht man bis 253/253/253 einen unterschied.

    mfg, martin
     
    #3 marfil, 02.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.07
  4. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    hm, ich sehe auf der Höhe der roten Linie einen Sprung ins Weiße. Beim abgestellten Proof war dieser noch viel deutlicher zu sehen.

    Ich habe übrigens einen iMac CD 20" und mein Monitor hat auch das Profil vom iMac.
    Ich war bis jetzt nie auf 100% Farbechtheit angewiesen, deswegen habe ich mich um Kalibrierung nie gekümmert. Aber das mit dem Verlauf ärgert mich jetzt.


    edit: die RGB Werte des Übergangs sind flüssig (auch wenn nicht wirklich grau). Es ist also ein Problem des Monitors, Profils oder Darstellung im Photoshop.

    edit2: achso, noch was vergessen: bei mir ist es auch bis 253 fein aufgelöst und dann kommt der Sprung zu Weiß.
     
  5. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    ups, Anhang vergessen:
     

    Anhänge:

  6. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    da muss auch ein "sprung" ins weiß sein, da die werte ab deiner roten linie alle auf 255 stehen....folglich IST das auch WEISS!

    die gemessenen werte beziehen sich direkt auf die datei.
    auch wenn dein monitor einen farbstich hätte oder zu hell oder dunkel anzeigen würde- der datei wäre es wurscht.
    wenn du da was anderes siehst als weiß, ist dein monitor definitiv falsch eingestellt.

    wenn du mit sehr feinen farbverläufen arbeiten willst, würde ich dir empfehlen, das mit 16bit-dateien zu machen.

    mfg, martin
     
  7. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
  8. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    ich sehe 255 als weiß, das ist nicht das Problem.

    das Problem ist, dass der optische Unterschied zwischen, sagen wir 234 und 235 so fein ist, dass man ihn kaum erkennt. Der Unterschied zwischen 253 und 254 ist aber größer und ich deswegen eine "Linie" wahrnehme.
     
  9. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946


    ...das ist ein monitorproblem....und um das zu beheben, mußt du viel geld ausgeben (eizo....).

    mfg, martin
     
  10. milamber

    milamber Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    272
    ich war nur ein wenig verunsichert, weil sich das Problem eben durch das Abschalten von Proof colors extrem verstärkt. Deswegen dachte ich, es könnte auch an Photoshop liegen.
     

Diese Seite empfehlen