1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farbtreue des iMac für Fotos geeignet?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von nikifr, 14.10.07.

  1. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    ich denke darüber nach, mir einen 20 Zoll-iMac zuzulegen.
    Könnt Ihr sagen, dass man damit eine einigermaßen farbechte Darstellung erhält?
    Ich bin Hobbyfotograf und möchte wahrscheinlich hauptsächlich mit iPhoto meine Bilder verbessern und nach dem Urlaub auch mal vom Onlinelabor ausdrucken lassen.
    Das Glossy des iMac sieht ja fürs Surfen ganz nett aus, aber ist es auch für Fotos geeignet?
    Viele Dank für Eure Beiträge.
     
  2. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Thema gibts schon öfter im Forum, findest sicher einige Threads per Suche.
    Der Tenor war: Für Druckvorstufe nie im Leben ausreichend, füfr Hobbyfotogtaf könnts je nach Penibilitätsgrad reichen.
    Prinzipiell aber eher weniger geeignet für farbtreue Anwendungsbereiche.
     
  3. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ich denke für den hobbymäßigen Betreib sollte das Display auf alle Fälle reichen.

    Wenn es aber um Farbtreue geht, würde ich eher zum 24"-Modell greifen, das soll in diesem Bereich nämlich besser als der 20"-er sein.

    Zur Not kannst du mit einem starken Saugnapf auch die Glasscheibe entfernen, die ist nämlich nur mit Magneten befestigt.
     
  4. Jenso

    Jenso Gast

    …und ich denke,wenn der/die/das Ausdrucken in einem online-Labor erfolgen soll, dann ist dergleichen Bedenklichkeit geradezu unsinnig: DIE machen doch ohnehin, was sie wollen/können. Von Authentizität ist das Ergebnis oft arg weit entfernt.

    Bei echtem Qualitätsanspruch geht damals (analoge Zeiten: eigenes Labor) wie heute (digital Zeitalter: Qualitätsdruckwerk) kein Weg am Selbermachen vorbei.

    Andererseits kann man so schön die Verantwortung für „schlechte“ Bilder auf andere abwälzen: das Photo selbst war sooo gut, aber der Bilderdienst, dessen Fotopapier, die mangelnden Kalibriermöglichkeiten meines iMac usw. - alles schietegol: ein gutes Foto wird im Kopf gemacht (und irgendwie gespeichert, Technik kann es m.E. nicht tatsächlich verbessern, sondern (im besten Fall) nur verlustarm darstellen.

    Gut Licht
    Jens
     
  5. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Schön gesagt, kann man nur zustimmen :)
     
  6. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    o_O
    Ich glaube, ich bin mit einer Mini+Samsung-TFT-Kombination irgendwie besser dran. Da kann ich mir einen guten Monitor aussuchen. Irgendwie habe ich beim iMac im Moment kein gutes Gefühl. Hinzu kommt, dass in den Foren diverse Berichte über fehlerhafte iMacs berichten. Sollte man wirklich immer die ausgereifteren Versionen der Geräte abwarten?
    Allerdings ist es schon sehr verlockend, alle Komponenten in einem (sehr schicken) Gehäuse zu haben. Der emotionale Mehrwert ist beim iMac schon ungleich größer.
     
  7. reframing

    reframing Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.07
    Beiträge:
    888
    Klar hat der Gedanke, immer auf ausgereiftere Geräte zu warten, etwas Verlockendes an sich. Nur wartet man bei dieser Einstellung wohl bis an sein Lebensende mit dem Kauf eines Computers zu :). Weil meine Windows-Kiste den Geist aufgegeben hat, während ich am Schreiben einer Abschlussarbeit war, "musste" ich mir den neuen Alu iMac 24" sofort zulegen. Im Gegensatz zu all den negativen Berichten, die ich auch in diesem Forum darüber gelesen habe, bin ich restlos zufrieden und begeistert von diesem Gerät. Ich behaupte, es melden sich hier im Forum mehr Besitzende eines fehlerhaften iMac, als es zufriedene tun. Dies nur so zu deinem unguten Gefühl zum iMac.

    Was die Farbtreue des Monitor anbelangt, staune ich oft über die Beiträge hier im Forum. Manchmal habe ich da den Eindruck, der Monitor stellt nun plötzlich rot als grün dar oder so was. Selbstverständlich kann es der Monitor des iMac nicht mit einem TFT aufnehmen, der in der Druckvorstufe verwendet wird. Da kostet der Monitor auch alleine schon mal locker das 2 bis 3-fache eines iMac. Als Hobby-Fotograf reicht mir die Qualität des iMac-Monitors allemals. Und wie schon von Jenso erwähnt, nützt der beste Bildschirm der Welt wohl nichts, wenn die Fotos von einem Online-Labor entwickelt werden. "Absolute" Farbtreue erreicht man wohl nur, wenn man im direkten Austausch mit dem Drucker oder Labor die Farben testen und abgleichen kann.
    Und ach ja, wegen des Spiegelns des Glossy-Monitors: Ich arbeite meist am Abend an meinem iMac, da ist das null Problem.

    Pius
     
  8. factorx

    factorx Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    155
    Auf welchem merkwürdigen Planeten lebst du denn, auf dem Glas magnetisch ist? :p

    Im Zweifelsfall probiere doch mal, einen Gegenstand aus Eisen (z.B. die Apple-Remote mit ihrem integrierten Metallstreifen) an diesen ominösen Magneten am iMac "kleben" zu lassen.

    Da ist nichts magnetisch. Die Glasscheibe ist aufgeklebt.
     
  9. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Recherchier das nochmal. Die Scheibe ist wirklich mit einem Saugnapf abzunehmen. Danach geht es allerdings schwieriger zu, wenn man an das Innere des Mac will. Es ist aber defenitiv der Weg zu Reparaturarbeiten.
     
  10. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Vielen Dank für diese grundsätzlich philosophische Betrachtung. Gefällt mir sehr :)

    Bezüglich Qualität. Es ist wirklich erstaunlich, welchen schleichenden Qualitätszerfall wir Benutzer bereit sind entgegenzunehmen. wir sind uns nur noch verlustbehaftete Bilder gewohnt. In der Musik ist es noch schlimmer. Was dort mit den modernsten Technologien als HiFi verkauft wird ist wirklich traurig. Wir von der MP3-Generation haben ja teilweise gar keine Ahnung mehr, wie guter Klang überhaupt wirklich klingt...

    Aber in der Werbung wird immer nur mit Megapixeln und anderen eigentlich unnötigen Features auf sich aufmerksam gemacht...

    Schade! Wir werden zunehmend zur Wegwerfgesellschaft, die nicht nur Müll produziert, sondern auch zunehmend Müll bereit ist zu konsumieren...

    Mich würde es interessieren, was das Entfernen der Glasscheibe bezüglich Bildqualität bringen sollte - ausser, dass das Display selbst nicht mehr geschützt ist...
     
  11. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Danke reframing.
    Das sind ganz gute Argumente. Negatives wird in der Regel öfter in Foren erwähnt, als Positives.
    Vielleicht sollte man sich davon nicht abhalten lassen und mit der Gravis-Garantieverlängerung oder Apple Care ist man schließlich auf der sicheren Seite, oder?
     
  12. factorx

    factorx Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    155
    Ich sagte auch nichts dagegen, dass es mit einem Saugnapf nicht funktionieren sollte, sondern lediglich, dass die Scheibe definitiv nicht magnetisch festgehalten wird.
     
  13. ich war vorletzte woche kurz davor, mir einen 20zoll imac zu kaufen.
    der angestellte bei gravis riet mir aber davon ab, als er erfuhr, das ich ihn für grafikarbeiten nehmen will.

    problematisch bei dem 20er ist wohl, das er nicht millionen von farben darstellen kann.
    nicht aufgrund der grafikkarte, sondern weil sie tn (nt? keine ahnung, jedenfalls ein schlechteres display, als beim 24er oder bei den vorgänger imacs) display verbaut haben.

    eventuell kann das display für deine zwecke ausreichend sein, dazu müsstest du aber an dem ding mal arbeiten, und dir einen eigenen eindruck schaffen.

    ich würde aber eher sagen, das du damit nicht glücklich wirst.

    erwähnt wurde hier aber auch, das, wenn man bilder zu irgendeiner onlineklitsche zum belichten bringt, das mit dem monitor eigentlich ziemlich egal ist.

    ich hatte gerade bei photodose eine datei auf photopapier ausbelichten lassen, und obwohl es sich beide mal um die gleiche datei handelte, waren die farben beim zweiten mal extrem (mit extrem meine ich extrem!) anders.

    so ist das eben mit billig, billig.

    die anderen argumente, das man photos mit bearbeitung am rechner nicht besser machen kann, oder aber ein relativ schlechtes photo am rechner in ein relativ gutes wandeln kann, halte ich persönlich für unsinn.

    immerhin konnte man früher schon mit schlechter entwicklung etc. ein gutes photo in eine katastrophe verwandeln.
    und eben auch andersrum (naja, das grundphoto sollte schon ok sein.).

    und gleiches kann man eben auch am rechner machen.

    gilt übrigends auch für illustrationen.
    was nützt es mir, wenn ich auf dem papier eine super zeichnung habe, die colorierung am rechner aber aufgrund des schlechten monitors absolute grütze wird. damit kann man sehr schön dinge zerstören.

    das ist aber meine verschnupfte und erkältete meinung.
     
  14. diesen eindruck hatte ich durch meine recherche auch. ich habe mich jetzt für den 24er entschieden.
    hier war es aber ähnlich wie beim 20er. wenn man dem internet trauen kann, kann man mit dem ding ebenfalls nicht vernünftig arbeiten.
    ich habe das ding aber vorort bei einem belichter gesehen und der besitzer war sehr zufrieden mit dem display.

    hmmmm, meinst du jetzt damit, das du das ding umtauschen kannst, wenn du feststellst, das der monitor (20er) nicht ausreichend ist?
    ich denke nicht, dass das mit dem apple care packet abgedeckt ist. immerhin ist dir das mit dem monitor ja bekannt und es ist kein schaden, sondern einfach ärgerliche appleproduktpolitik.
     
  15. No_Idea

    No_Idea Fuji

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    38
    Ich bin auch Hobbyfotograf und happy mit meinem 20" iMac.
    Das Display finde ich persönlich sehr gut, mann muss es allerdings kalibrieren. Im Standardprofil ist der Monitor Mist, das gebe ich zu. Stellt man den Gamma-Wert von 1,8 auf 2,2 hat man allerdings schon eine massive Besserung.
    Wieviel Millionen Farben das Panel nun darstellen kann ist mir ziemlich schnuppe, man muss sich mal überlegen, wie viele Farben das Auge erkennen kann.. In der Praxis ist mir bisher nicht aufgefallen, dass ein Bild arg anders als auf dem Monitor rauskommt.
    Der einzige Nachteil des Panels im Vergleich zum 24er ist die Winkelabhängigkeit. Es ist nicht so schlimm wie bei einem Laptop, aber wenns bei der Bildbearbeitung auf exakte Farbtöne ankommt, sollte man darauf achten, dass man gerade auf das Display schaut.

    Für mich ist aber auch der Formfaktor entscheidend. Der iMac sieht sehr sehr chic auf dem Schreibtisch aus, man hat kaum Kabel und die Kiste ist wirklich sehr leise bis unhörbar bei leichten Umgebungsgeräuschen.

    Ich war anfangs auch skeptisch wegen des Displays. ABER: ich habe ihn trotzdem bestellt, da man ja die Rückgabemöglichkeit hat. Inzwischen habe ich das Display lieben gelernt ;)
    Gerade das "glossy" finde ich toll. Der Kontrast ist einfach super und das Bild sieht einfach viel "direkter" und unverfälschter aus als auf einem normalen TFT. Man sollte allerdings beim Aufstellen darauf achten, dass man kein Fenster direkt im Rücken hat.
     
  16. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Na das klingt ja durchaus positiv. Dann plane ich die Kalibrierung mal ein.
    Auf jeden Fall ist der iMac wirklich eine sehr schöne Erscheinung auf dem Schreibtisch. Es gibt nichts Eindrucksvolleres auf dem Schreibtisch.
    Und er ist ja wirklich schnell, auf jeden Fall für meine Fotos, Mp3s und vielleicht später auch mal Videos ausreichend. Man kann ihn ja ganz einfach mit RAM ausstatten. Die Festplatte aufrüsten wird da schon schwieriger. Das muss ich mir noch überlegen, was ich da brauche.
     
  17. tobiasbrabanski

    tobiasbrabanski Cox Orange

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    98
    ich arbeite zufällig in einem profesionellen fotolabor (www.dipixelprinter.de) + bin nebenbei als fotograf tätig und bin äusserst zufrieden mit meinem 24er imac :innocent:
     
  18. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Was aber über dessen Farbtreue jetzt trotzdem gar nix aussagt ;)
     
  19. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927

    Ich zitiere aus der Macwelt (Ausgabe 10/07, S.37):

    "Etwas ganz Besonderes hat sich Apple für die Befestigung der Glasscheibe ausgedacht. Sie ist nicht etwa mit dem Aluminiumrahmen verklebt, sondern wird von bis zu 16 kleinen, aber sehr starken Magneten gehalten. Mit einem großen Saugnapf [...] lässt sich die Scheibe abnehmen."

    ;)


    Ich dachte an die störende spiegelnde Oberfläche der Scheibe - entfernt man diese hat man ja quasi ein mattes Display (wie bei dem weißen iMac) vor sich.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen