1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Farbprofile (DSLR, Monitor, MacBook)

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von iPhreaky, 25.12.09.

  1. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Hallo zusammen,

    zu Weihnachten gab es einen neuen Monitor (Dell 2009W), Anschließen ans MacBook usw. funktionierte problemlos.

    Nun habe ich eine Frage bezüglich der Farbprofile: Ich habe drei Geräte (ein MacBook, den Dell-Monitor und eine Pentax-DLSR). Auf allen drei Geräten sollen die Farben möglichst gleichmäßig und wirklichkeitsgetreu wiedergegeben werden.

    Folgende Profile verwende ich derzeit:
    MacBook - Farb-LCD
    Monitor - Dell 2009W
    DSLR - sRGB

    Die Kamera kann nur das sRGB- und das Adobe-RGB-Profil; beim MacBook-Display rufen diese Einstellungen jedoch einen Farbstich (oder täuscht das?) hervor. Und gerade zwischen MB und Monitor gibt es auch bei gleichen Profilen erhebliche Diskrepanzen in der Farbdarstellung.

    Habt ihr einen Tipp für mich?

    Frohe Weihnachten,

    iPhreaky
     
  2. fabigraphy

    fabigraphy Braeburn

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    43
    Stichwort ist Farbmanegement.
    Deine DSLR lässt du besser auf sRGB, AdobeRGB ist zwar ein größerer Farbraum aber um den darstellen zu können brauchst du ein Wide Gamut Display. Außerdem bietet sich sRGB in der Hobbyfotografie eher an.

    Die Farben eines Monitors (oder gar zweier) per Auge einschätzen zu wollen ist leider unmöglich, wenn nicht Unfug. Ich empfehle auf jeden Fall ein Gerät zum Kalibrieren des Monitors, nur so kann man farbverbindlich arbeiten!
    Allerdings wirst du selbst so nie die gleichen Farben auf beiden Geräten sehen, das das Display vom MB einfach viel zu schlecht ist um mit einem externen eIPS Panel mitzuhalten. Sollte allerdings auch unproblematisch sein, da das MB dann für Paletten oder Übersichten in PS/LR genutzt werden kann.
     
    iPhreaky gefällt das.
  3. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Danke für deine schnelle Hilfe, die Kamera werde ich dann auf sRGB lassen.

    Nun zum Monitor: Meines Wissens hat der ein TN-Panel verbaut (ja, ich weiß, keine Spitzenklasse – aber ein 600,-€-Eizo war preislich leider nicht drin).

    Ohne jetzt ein Kalibriergerät aufwenden zu wollen, welches Farbprofil würdest du für Monitor und MB-Display empfehlen? Auch sRGB, wie die Kamera?
     
  4. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Gerade habe ich gesehen, dass man auch bei Photoshop unter "Ansicht > Proof einrichten..." verschiedene Farbräume einstellen kann, z. Z. ist dort CMYK gewählt. Was ist dort zu empfehlen?

    Ich habe mich nun ein wenig eingelesen und habe folgende Einstellungen gewählt:
    Kamera - sRGB
    MacBook-Display - Farb-LCD
    Monitor - Dell 2009W (das "mitgelieferte" Profil des Monitors)
    Photoshop - ?

    Folgende Fragen stellen sich derzeit:
    Soll ich beim Monitor das eigene Profil oder lieber sRGB verwenden?
    Was ist in PS zu wählen?
     
  5. fabigraphy

    fabigraphy Braeburn

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    43
    Oh, der 22er hat ein eIPS Panel glaube ich.
    Die Profile kannst du nicht sinnvoller auswählen, solange du nicht bereit bist Geld für eine Hardwarekalibrierung auszugeben.
    Scheinbar hast du dich noch nicht genug eingelesen, sonst würdest du wissen, wie das in PS mit dem Farbmanegement läuft. RAWs haben keinen Farbraum, der wird beim Importieren zugewiesen, Proof ist was ganz anderes.
     
  6. Synoxis

    Synoxis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    1.774
    Sich in Colormanagment einzulesen bzw. das alles korrekt zu verstehen ist auch nicht gerade einfach. CM ist schließlich ein riesiger Themenbereich der auch nicht gerade einfach zu verstehen ist.
     
  7. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Der 20"er im Gegensatz zum (wesentlich teuereren Vorgängermodell 2007WFP) leider nicht.


    Ich bin der Meinung, dass sich es sich nicht lohnt, mehrere hundert Euro für Kalibrierungsgeräte auszugeben, um damit ein TN-Panel zu kalibrieren, mit welchem man hobbymäßig Bilder bearbeitet.


    Das habe ich auch schon festgestellt. Wie gesagt, ich möchte, dass das, was
    1. aus der Kamera kommt,
    2. auf dem Monitor zu sehen ist und
    3. aus dem Drucker kommt
    ungefähr gleich ist - Profis, ihr dürft mich jetzt steinigen:p

    Ich habe mir für den Monitor jetzt mal so ein paar Einstellungen nach Augenmaß hingefummelt; die Anzeige entspricht jetzt ungefähr dem Bild meines alten weißen iMacs, den ich immer als recht "farbecht" empfunden habe. Das MacBook behält sein Farbprofil und dient auch nur als "Ablagefläche". Die Kamera bleibt auf sRGB.


    EDIT:
    Mittlerweile ist mir aufgefallen, dass die Farben (besonders hellgrün, hellblau und pink) zu knallig sind. Ich habe jedoch keine Option gefunden, um das einstellen zu können. Habt ihr einen Tipp?
     
    #7 iPhreaky, 26.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.09
  8. Synoxis

    Synoxis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    1.774
    Und genau das was du willst, ist rein mit den Profilen nicht zu lösen. Dazu brauchst du noch etwas zum kalibrieren.
     

Diese Seite empfehlen