1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farbeinstellung beim Cinema

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von HPR, 24.11.09.

  1. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Hallo,

    seit gestern habe ich ihn endlich meinen 24er Cinema zum neuen MacBook Pro. Einfach toll dieses Display! Spiegeln tut bei mir nichts, da der Standort wohl optimal ist.
    Aber eine Frage hätte ich noch zu den Farbeinstellungen. Welches Profil nutzt ihr? Es sind ja soviel Möglichkeiten vorhanden.
    Ich hoffe, ihr könnte mir ein wenig weiterhelfen. ;)

    Lieben Gruß
    Hans-Peter
     
  2. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Das beigelegte Monitor-Profil, vielleicht?

    sRGB etc. sind Arbeitsfarbräume, keine Monitorprofile. Mit dem angeschlossenen 24er hast Du, sofern Du nicht händisch eigene Profile angelegt hast (mit Meßgerät oder dem Kalibrierungs-Assistent) genau ein Profil zur Auswahl.

    Cheers,
    -Sascha
     
  3. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Hallo Sascha,

    habe jetzt das LED Cinema Display ausgewählt.
    Wenn ich keine extra Monitorkalibrierung mit z.B. Spyder o.ä. mache und ich Bilder bearbeiten möchte, die in der Kamera als sRGB Farbraum eingestellt sind muss ich dann den Monitor ebenfalls auf sRGB stellen um einigermaßen farblich hinzukommen? o_O

    LIeben Gruß
    Hans-Peter
     
  4. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Moin Hans-Peter,

    Nein, denn sRGB ist eben ein Arbeitsfarbraum. Der deckt sich nicht mit dem Monitorfarbraum; ohne eigene Ausmessung / Justierung ist das Standard-Profil Deine beste Wahl. Es liegt näher an den Farb-Fähigkeiten des ACDs als das sRGB-Profil.

    Wenn Du häufiger in sRGB arbeitest, wäre eine Ausmessung auf sRGB-Tonwertkurve oder Gamma 2,2 sowie ein Weißpunkt von D65 nicht verkehrt. Dann muß das Farbmanagement-Modul weniger Farben transformieren und Du hast weniger Qualitätsverlust. Das beigelegte sRGB-Profil hat jedoch nichts mit einem Monitorprofil gemein, abgesehen davon, daß man es halt auswählen kann, wenn man mag …

    Cheers,
    -Sascha
     
  5. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Auch dabei darauf achten das der Kalibrierungsgerät darauf achten das es mit der shiny Cinema Display Oberfläche zurecht kommt, sind leider nicht alle.
     

Diese Seite empfehlen