1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farbanpassung

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von sash76, 21.11.08.

  1. sash76

    sash76 Granny Smith

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    ich bin Fotograf und besitze sein 2 Wochen einen 24 IMAC. Fotos bearbeite ich ausschliesslich mit CS3. Nun ist mir aufgefallen das die Fotos die ich am MAC bearbeite soweit sehr gut aussehen. Wenn ich Sie dann ins Web stelle und man sich die Fotos auf anderen PC, Notebooks anschaut, sehen die Bilder meist matt und wenig kontrastreich aus. Gibt es eine möglichkeit den Hochglanz IMAC so einzustellen, das er die Farben so wieder gibt wie normale TFT's? Ich habe schon etwas in den Systemeinstellungen/Monitor/Farben rumgespielt aber kein passendes ergebnis gefunden.

    Habt Ihr da "Web" Standartwerte? Oder wie löst man das am besten....?

    mfg
    Sash
     
  2. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,
    das problem ist nicht dein imac, sondern

    a) windows
    b) notebook tft
    c) vermutlich falsche profilierung der bilder

    also...

    für web-anwendungen die bilder GRUNDSÄTZLICH in sRGB konvertieren (profil).
    dazu idealerweise in photoshop in den farbeinstellungen sRGB als ARBEITSFARBRAUM wählen und die automatische konvertierung in den arbeitsfarbraum einstellen.

    deine bisherigen fotos kannst du auf einfachem weg per patch mit automator umprofilieren.

    leider unterstützen die wenigsten windows-programme überhaupt colormanagement, weshalb bilder mit anderen als sRGB profilen eher bescheiden aussehen (blass, kontrastlos, ungesättigt).

    hinzu kommt noch, dass notebook tft`s einen weitaus geringeren farbraum darstellen können, als sips-panele eines imacs.

    natürlich ist eine halbwegs brauchbare kalibrierung deines monitors pflicht.
    wie das mit bordmitteln geht, kannst du hier .... nachlesen.

    mfg, martin

    p.s.

    das "herumspielen" mit den monitorprofilen solltest du sein lassen- es ist immer serienmäßig das optimalste MONITORPROFIL aktiviert.
    komm also nicht auf die idee, sRGB, adobeRGB oder sonstwas für deinen monitor als profil zu hinterlegen!
     
    #2 marfil, 21.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  3. sash76

    sash76 Granny Smith

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für deine ausführliche erklärung!
    Ich habe jetzt mal die Farbeinstellungen in PS geändert. Ändert aber nix an der darstellung das die Bilder auf dem Mac gesättigter aussehen als wenn ich Sie mir auf dem Windows Notebook anschaue. Beim Mac habe ich das IMac Standartprofil eingestellt. Sieht ja auch am besten aus... ;)
    Leider ist es ja nun mal so das die meisten Internetnutzer auf der Welt mit "normalen" Notebooks und PC's unterwegs sind. Von daher muß man es ja danach ausrichten.
     
  4. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    wie gesagt- kalibrieren musst du deinen monitor schon.....

    dass die bilder trotzdem gesättigter aussehen liegt einfach daran, dass ein sIPS-panel weitaus mehr farben darstellen kann, als ein tn-panel eines beliebigen notebooks- die zudem meistens grausamst profiliert sind.

    es ist jedenfalls falsch, DEINEN monitor an IRGENDEINEM monitor auszurichten. jeder monitor zeigt das bild anders- selbst kalibrierte geräte weisen abweichungen auf.

    so lange colormanagement unter windows praktisch nicht eingebunden ist, wird dieses problem bestehen bleiben.

    wesentlich für dich ist, dass die farbwiedergabe DEINES monitors dem technisch machbaren entspricht- also weitgehend farbverbindlich ist.

    ob andere nur matsch auf der mattscheibe sehen, ist nicht dein problem.

    mfg, martin

    p.s.

    zudem würde ich dir empfehlen, dich in das thema colormanagement etwas einzulesen. ist für einen fotografen eigentlich "standard-rüstzeug".
     
  5. sash76

    sash76 Granny Smith

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    13
    OK... danke.
    Habe nach deiner Anleitung mal eine kalibrierung durchgeführt. Passt schon fast!
    Die anderen können aber auch wichtige Kunden sein...;)
     
  6. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    wenn es wichtige kunden sind, werden sie auch die passende hardware zum beurteilen deiner bilder haben.

    damit du siehst, wovon wir hier sprechen, mal ein screenshot mit einem profilvergleich eizo/macbook pro- profil.

    das bunte ist der laptop.....

    dass dann zwangsläufig unterschiede in der bildwiedergabe sichtbar sind, wirst du vermutlich leicht erkennen können.

    mfg, martin
     
    #6 marfil, 21.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  7. sash76

    sash76 Granny Smith

    Dabei seit:
    10.11.08
    Beiträge:
    13
    Ja... versteh schon was du sagen willst. Nur meine Kunden sind halt Veranstalter, Hochzeitspaare usw... Da bezweifel ich das Sie die geeignete Hardware haben. Die sehen sich dann am heimischen PC Matschfotos an.
    Nun gut. Muß nun damit leben das ich jetzt eine bessere Optik habe.:)
     
  8. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    du darfst nie vergessen....DIE KUNDEN HABEN KEINEN DIREKTEN VERGLEICH!

    als fotograf macht man häufig den fehler, das eigene qualitätsempfinden auch bei endkunden vorauszusetzen. und das ist definitiv falsch- jedenfalls bei "privatkunden".

    mfg, martin
     

Diese Seite empfehlen