1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FAQ - Maxtor OneTouch 4 Plus - Lautheit

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von marcozingel, 27.02.08.

  1. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Ich benötige eine weitere Festplatte und habe die Maxtor OneTouch 4 Plus als 1 TB Version im Auge.

    Da ich Sie (entgegen meiner Gweohnheit Sie in meinen Büroschrank zu verbannen) nun direkt neben mir auf dem Schreibtisch betreiben möchte,stellt sich für mich die Frage nach merklichen akustischen Klangfeldbelästigungen.

    Hat Jemand eine solche HD im Einsatz und kann mir Schalleindrücke vermittel.

    THX
     
    #1 marcozingel, 27.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.08
  2. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Hi!
    Zufälligerweise hab ich die Platte heute gekauft!
    Dummerweise hab ich sie sofort formatiert (das Programm um sie unter Mac OS X lauffähig zu machen befindet sich auf der Platte, nicht auf der CD --> jetzt musste ich ne Mail an den Support schicken um einen Download Link für das Programm zu bekommen).
    Bis jetzt habe ich nichts von der Platte gehört, sie läuft neben einer WD MyBook Pro 500GB im vergleich (IDLE-MODE) völlig geräuschlos, nichts vibriert im Vergleich zur WD.

    Ich schreib nochmal wenn ich sie unter Last testen konnte.
     
  3. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Danke für deine Rückmeldung.
    Wäre nett wenn du weiter berichten könntest.

    Eine Frage hätte ich noch.

    Ich kann auf der Rückseite keinen Ein/Aus Schalter erkennen ?
    Hängt die Gute immer am Netz ?
     
  4. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Gerne!
    Ich hab gerade den Download Link bekommen, kanns aber erst am Abend testen.

    Auf der Rückseite ist KEIN Ein/Ausschalter, aber auf der Vorderseite eine Taste, ich weiß zwar noch nicht inwieweit ich die Platte damit ein/ausschalten kann, da das (glaube ich) Software gesteuert wird, aber wie gesagt, heute Abend weiß ich mehr ;)
     
  5. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Also egal was ich versuche, ich kann die Platte nicht in HFS+ formatieren, auch nicht mit dem Tool von Maxtor. Ich kann sie nur in FAT32 formatieren, wenn ich was anderes probiere wird mit einem Fehler abgebrochen, also entweder is die Platte kaputt oder schlicht und einfach nichts für den Mac.

    Ich bins gewohnt ne Platte anzuschliessen, zu formatieren und dann verwenden zu können, das was ich hier mit dieser erlebe, ist eine Frechheit (wenn es nicht auf einen Defekt zurückzuführen ist...)

    UPDATE 05.03.08:
    Mal nur zur Geräuschentwicklung: die ist nicht sehr hoch! Also die Platte arbeitet sehr leise! Das ist aber auch schon das einzig positive das ich bisher erfahren hab.
    Formatieren war mit FW400 weder am MacPro noch am MBP unter Leopard mit dem Festplattendienstprogramm möglich (obwohl es auch lt. Hersteller gehen müsste), am iMac G5 mit FW400 und Tiger 10.4.11. hat es sofort geklappt.

    Gestern Abend hab ich noch ein Backup gestartet (ca. 190GB), davon waren heute früh gerade mal 11 GB (!!) auf der Platte und es wurde auf einmal der Vorgang abgebrochen. Danach hab ich nur noch Beachball gesehen.
    Platte abgezogen, System läuft wieder, Platte wieder angesteckt (FW400), Platte wird nicht erkannt. Ich hab ein paar mal an und abgesteckt, die Platte wird nicht erkannt (auch nicht im HDDDienstprogramm). Es blinkt einfach nur die Lampe der Platte.
    (Das alles geschieht unter FW400 am MacPro FrontFW400anschluss).
    Dann hab ichs per USB am Frontanschluss probiert und die Platte wird erkannt!
    Jetzt weiß ich leider nicht ob die FW-Schnittstelle der HD kaputt ist oder die des MacPros, aber irgendwas hats da, ich werde heute Abend weiter testen, aber ich denke ich werd das Teil zurück geben und mir eine WesterDigital holen (von der schon eine bei mir seit nem halben Jahr OHNE Zicken läuft).

    Das hat man davon von seiner Tradition (hatte bisher nur WD-Platten, nie Probleme) abzuweichen.
     
    #5 strocatam, 04.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.08
  6. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    So, ich habe sie nun fertig getestet und morgen wird sie gegen eine WD Platte getauscht.

    Das Problem das ich habe scheint verbreitet zu sein. Apple Support Discussion

    Ich kann Leopard Usern zur Zeit nur von dieser Platte abraten.
     
    marcozingel gefällt das.
  7. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Danke für deine ausführlichen Problembeschreibungen mit der Maxtor OneTouch 4 Plus,das erleichtert meine Kaufentscheidung.

    Ich werde nun entweder eine weitere

    MacPower M9-DX2 mit einer Samsung SpinPoint F1 HD753LJ

    bestücken oder eine

    Western Digital My Book Home WDH1CS10000

    oder

    Western Digital My Book Studio Edition WDH1Q10000

    bevorzugen.

    Hauptgrund ist die explizite Verwendung von FW 400.

    Die USB Funktionalität unter Mac OS X 10.4 und Mac OS X 10.5 geht mir seit geraumer Zeit gehörig auf die Nerven.
     
    #7 marcozingel, 05.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.08
  8. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    Gerne gerne!

    Ich tendiere, da ich schon 2 WD Platten besitze (eine ältere nur mit USB und eine MyBook "keine Ahnung" mit 500 GB, USB, FW400 & 800) und mit denen nur gute Erfahrungen gemacht habe (bis auf das bei der MyBook etwas vibrierende Gehäuse, was aber nicht weiter stört) zur MyBook Studio Edition mit 1 TB, die hat auch ein anderes Gehäuse, vielleicht vibriert das nicht mehr so.

    Von Maxtor hatte ich einmal vor Jahren eine interne Platte, die nach kürzester Zeit den Geist aufgab, damals hab ich mir geschworen: Nie mehr Maxtor!

    Jetzt weiß ich wieder warum ;)

    Viel Glück beim Kauf!
     
  9. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651
    So, mein hoffentlich letztes Update.

    Habe heute die Maxtor gegen die WD getauscht, gerade eben ausgepackt (sie fühlt sich sehr wertig an, aus Plastik, aber wertig; Lieferumfang: USB Kabel, FW800 Kabel und FW800 auf FW400 Kabel, diverses Zettelzeug), über FW800 angeschlossen.

    Paar Sekunden später erscheint sie auf dem Desktop, Mac OS Extended formatiert, mit Button Manager (für die Anzeige der Kapazität über die FrontLED) und einer Backuplösung auf der Platte selbst, nichts vibriert, sie ist sauschnell, so, wie ich es mir für so ein Gerät erwarte! TOP Empfehlung von mir (hatte nichts anderes erwartet) ;)

    EDIT: Die Platte scheint auch hauptsächlich für den Mac entwickelt worden zu sein, das is das erste Benutzerhandbuch von WD, in dem ich lese: "Wenn Sie die Festplatte mit Windows verwenden wollen, müssen Sie......." Ansonsten werden ja Appleuser immer zweitrangig behandelt :), ne Kleinigkeit am Rande.
     
    #9 strocatam, 06.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.08
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450

    Maxtors sind bekanntlicherweise die B-Palette von Seagate. Deshalb hat eine Seagate einen Ein-/Aus-Schalter und eine Maxtor nicht.

    Ob dieser Umstand dazu führte, dass vor einigen Monaten ganze Chargen Maxtors mit Viren ausgeliefert wurden kann man nicht sagen. Es war einfach so.
     
  11. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich habe die Maxtor One Touch4 mit 750 GB. Sie steht bei mir aber auf einem Regal ca.2,5m von mir entfernt. Aus der Entfernung höre ich nur selten die Festplatten Zugriffe.

    Und meine Platte läuft sauber unter OS X 10.4.x im Netzwerk. Leider auch keinen Ein/Aus-Schalter.
     
  12. michis0806

    michis0806 Adams Apfel

    Dabei seit:
    27.02.04
    Beiträge:
    511
    Hallo zusammen,

    ich hab mir gestern zwei Maxtor OneTouch 4 Plus 1TB zugelegt.

    Ich kann keine der obigen Probleme bestätigen. Per Firewire angeschlossen konnte ich beide Platten mit dem Festplattendienstprogramm ohne murren als HSF+ formatieren.

    Die Platten sind fast lautlos und stehen jetzt unterm Fernseher neben meinem Mac mini; eine als Filmstorage, die andere als Timemachine-Backupplatte.

    Ich Gegensatz dazu musste meine WD MyBook Premium 500GB nach knapp 2 Monaten ausgetauscht werden, da sie einen Headcrash hatte. Außerdem "surrten" meine WD beide, was als Backupplatte akzeptabel ist, sie als Filmspeicher aber disqualifiziert...

    So unterschiedlich sind die Eindrücke ;)

    Michael

    Edit: Ich muss auch markthenerd wiedersprechen. Maxtor sind die ... nennen wir es "Standard"-Platten von Seagate, unter der Marke "Seagate" werden meist die Premium-Platten verkauft. Dabei geht's aber hauptsächlich um Ausstattung. Die "Pflicht", also die physikalische Plattenqualität ist genau die gleiche, daher gibt Seagate inzwischen auch auf beide Marken 5 Jahre Garantie...
     
  13. strocatam

    strocatam deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    651

    Meine Maxtor war laut Support auch defekt ;)

    Der Eine hat nunmal mit der einen, der Andere mit der anderen Marke die besseren Erfahrungen, wär ja langweilig wenn jeder das gleiche hätte ;)
     

Diese Seite empfehlen