1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Falsche Auflösung am externen TFT des MacBooks

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Kwoth, 22.05.07.

  1. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Hi,

    seit 2-3 Tagen habe ich folgendes Problem und es nervt mich ein wenig:

    Abends, wenn ich mein MacBook an meinen Dell 2007WFP anschließe wird dieser mit einer Auflösung von 1360*768 angesteuert.
    Das heißt, dass ich jedesmal die Auflösung manuell auf 1650*1050 korrigieren muss.

    Wenn ich das Display nun wieder trenne und erneut anschließe wird wieder die korrekte Auflösung gewählt.

    Gestern habe ich das MacBook mal neugestartet und dann wieder angeschlossen und auch dann war die Auflösung korrekt.
    Der Fehler tritt also nur bei dem ersten Anschließen nach einigen Stunden auf, was natürlich so keinen Sinn ergibt o_O

    Ich steuer den TFT per VGA an.

    Gruß
    Kwoth
     
  2. Klokkus

    Klokkus Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    190
    Hast du vielleicht erst den Adapter ins Macbook gestöpselt und dann den Monitor mit dem Adapter verbunden?
    Richtig wäre:
    Montitor an Adapter und dann erst ans Macbook.
     
  3. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Nö, das Kabel hängt fest am Monitor und ich stöpsel nur den Mini-DVI ins MacBook. Ist der Effekt der selbe, wenn ich vorher im DVI-Modus war und erst dann auf VGA switche?

    Das müsste ich gleich mal testen...

    Edit:

    Ne, das war es irgendwie nicht. Wenn ich einen andere Videoeingang wähle oder den TFT ganz aus mache funktioniert momentan wieder alles richtig o_O
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Kann das TFT kein DVI? Wenn der Monitor am VGA per DCC keine korrekten Daten liefert dann kann dein Mac es nicht wirklich erkennen welche Auflösung optimal wäre. Für TFTs gilt ganz klar, nicht sparen und die paar Euro mehr für einen DVI fähigen Schirm ausgeben.
    Gruß Pepi
     
  5. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Naja, der Dell 2007WFP ist nicht unbedingt der absolute Billigschirm. Er hat sowohl einen DVI- als auch einen VGA-Eingang (Composite und S-Video auch, aber das interessiert ja nicht).

    Am DVI-Anschluss hängt mein PC. Das MacBook läuft nunmal über VGA, da es seltener mit dem TFT verbunden wird.

    Den TFT habe ich seit gut 2 Wochen und bis vor 2-3 Tagen wurde immer die korrekte Auflösung gewählt. Warum jetzt manchmal nicht ist mir absolut ein Rätsel.

    Generell erkennt das MacBook den TFT und zeigt mir auch dessen Namen an... ein Freund von mir nutzt die gleiche Kombination und hatte dieses Problem bisher auch noch nicht.

    --->
    So, ich habe nochmal eben probiert: MacBook in den Ruhezustand gesetzt und MiniDVI-Kabel gezogen. Dann TFT auf DVI gestellt und dann ausgemacht. MacBook gestartet, MiniDVI ran, TFT an -> alles bestens!

    Woran mag das nur liegen? o_O
     

Diese Seite empfehlen