1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Falsche Anzahl an Thread Einträgen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gwmffm, 21.03.08.

  1. gwmffm

    gwmffm Alkmene

    Dabei seit:
    06.07.04
    Beiträge:
    31
    Mein grad mal zwei Monate altes MacBook (Leopard) hatte wohl einen fehlerhaften Arbeitsspeicherspeicher-Chip (hatte direkt beim Kauf auf 2GB durch den Händler aufrüsten lassen), weshalb es sich verabschiedet hatte und dabei offenbar das Betriebssystem schwer beschaedigt wurde.

    Der Arbeitsspeicher wurde inzwischen ausgetauscht, nur faehrt es jetzt nicht hoch und bleibt auf dem ersten Bild (grauer Bildschirm mit Apfel und drehendem Rad) stehen.

    Hab dann von CD aus gestartet und dort das Festplattendienstprogramm geöffnet. Die technische Bezeichnung der Festplatte (Hitachi) ist sofort sichtbar..., die MacHD erscheint erst nach mehreren Minuten.
    In der unteren Anzeige sehe ich dann auch die Kapazitaet der Platte, wieviel davon frei und belegt ist, plus weitere Detaildaten.
    Die Option Volume prüfen wird angeboten, was ich natuerlich gemacht habe.

    Das Pruefprogramm zeigt dann den Fehler "Falsche Anzahl an Thread Einträgen" und endet mit, dass das Volume repariert werden muss..., mit der finalen Meldung "Fehler: Das Ueberpruefen oder Reparieren des Dateisystems ist fehlgeschlagen". Die Option Reparieren wird gar nicht aktiv.

    Weiter komm ich leider nicht - auch wird die Festplatte nicht auf dem Schreibtisch angezeigt. Ebenso ohne Folgen bleibt das aktivieren/deaktivieren der Platte.

    Gibt es noch eine Rettung fuer mich?

    Zusaetzliches Problem ist naemlich, dass das MacBook beim letzten Lauf von Time Machine sich verabschiedet hatte. Der letzte von Time Machine angelegte Ordner auf der externen Platte zeigt noch immer "in Progress" an und hat keine Unterordner. Nun traue ich der Datensicherung nicht mehr und mich entsprechend nicht, die Platte einfach zu loeschen und alles neu zu installieren.
     
  2. gwmffm

    gwmffm Alkmene

    Dabei seit:
    06.07.04
    Beiträge:
    31
    noch ne Frage

    Falls hier im Forum keiner ne Idee hat..., kennt denn jemand nen guten Mac-Doktor in Frankfurt oder Rhein-Main Gebiet?

    Bin um jeden guten Tip dankbar!
     
  3. Basti27

    Basti27 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    66
    is wohl die beste lösung mit der platte zum doc zu gehen... frag in deinem apple center nach datensicherung bzw. rettung. musste ich auch schon mal in anspruch nehmen, hatt mich aber nen hunni gekostet, retten konnten sie damals alles. alternative, vielleicht ja preisgünstiger, wären wohl die gelben seiten oder so ;)
     
  4. gwmffm

    gwmffm Alkmene

    Dabei seit:
    06.07.04
    Beiträge:
    31
    vielen dank basti..., aber ich hatte wohl noch mal verdammt glueck ;)

    hab da ostern war, natuerlich keinen datenretter gefunden und konnte es dann nicht lassen, es immer und immer wieder zu versuchen das system hochzufahren - und siehe da, beim 396. versuch fuhr es hoch (allerdings dauerte das fast ne halbe stunde - alleine bis der graue apfel verschwand, waren 10 minuten vorbei).

    konnte dann meinen kompletten benutzer noch auf ne externe festplatte sichern und die daten sind zum glueck auch alle lesbar.

    das alte betriebssystem ist aber in teilen wohl noch immer schwer beschaedigt und die platte laesst sich nicht reparieren - muss wohl das betriebssystem neu installieren. inzwischen faehrt es naemlich schon wieder nicht mehr hoch...

    doch wie bekomme ich dann meine benutzer von der externen platte wieder auf die HD? schafft es der migrationsassistent diesen einzelnen ordner von der externen platte auszulesen und gibt es dabei vielleicht etwas besonderes zu beachten?
     
  5. gwmffm

    gwmffm Alkmene

    Dabei seit:
    06.07.04
    Beiträge:
    31
    kleiner tip fuer alle die vielleicht mal ein aehnliches problem haben...

    ist die platte nicht bootfaehig formatiert, kann der migrationsassistent den benutzer nicht lesen und alles muss von hand passieren. ist zwar ne ziemliche frickelarbeit, vor allem bis man eben die ganzen libraries korrekt ruebergezogen hat..., aber es geht und mein system laeuft nun wieder einwandfrei
     

Diese Seite empfehlen