1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Falls Dein iPod Touch mal nicht mehr startet ...

Dieses Thema im Forum "iPod touch" wurde erstellt von GunBound, 23.04.08.

  1. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Wenn ein Jailbreak mal fehl schlägt…

    Also, hier stelle ich mal eine bebilderte Hilfe zusammen für iPod Touch-User, die nicht die ganze Zeit iPhone-Tipps mit Begriffen wie "Baseband" bekommen wollen. Angemerkt muss aber gesagt werden, dass alle Tipps auch für das iPhone gelten!
    Ich gehe davon aus, dass du die Standardtipps von Apple wie: "Einen anderen USB-Anschluss benutzen" bereits versucht hast.

    Falls dein iPod Touch nicht mehr richtig startet:

    Vorangehend:
    -Geduld ist sehr wichtig. Lieber mal ein paar Minuten warten während eines Jailbreaks als gleich in Panik geraten (ist mir immer so gegangen).
    -Kaputte Software auf einem iPod heisst selten bis gar nie, dass auch die Hardware kaputt ist ➔ Praktisch alles sollte reparabel sein.
    -Wenn Dir ein Typ in einem Apple-Händler sagt, dein iPod sei defekt, heisst das meistens, dass er einen neuen verkaufen will, auch, wenn er deinen iPod einem selbst ernannten "iPod-Experten" zum Überprüfen gibt (ist mir so gegangen). Wenn nicht wirklich ein fühl- und sichtbarer Hardwareschaden vorhanden ist, ist es gut möglich, dass man den iPod wiederherstellen kann.
    -Manchmal ist es hilfreich, nach einem misslungenen Jailbreak diesen nochmals durchzuführen.

    Wenn du eines der folgenden Bilder hast:
    [​IMG]
    Oder:
    [​IMG]
    Lösung:
    Dein iPod ist im sog. Recovery-Modus. Einfach an iTunes hängen. Dann bekommst du eine Fehlermeldung wie: "iTunes hat einen iPod im Wartungszustand entdeckt. Um den iPod weiterhin zu verwenden, müssen Sie ihn wiederherstellen". Auf OK klicken. Falls iTunes nicht automatisch startet mit der Wiederherstellung, den Prozess manuell via iPod Menü in iTunes ausführen.
    Hinweis: Die gesicherten Daten auf dem iPod gehen dabei alle verloren.



    [​IMG]
    Wenn du versucht hast, den iPod mit ZiPhone 3.0 zu jailbreaken, kann der iPod nach dem obigen Bild vielleicht hier hängenbleiben:
    [​IMG]
    Zur Info: Das obige Bild zeigt eine Kernelpanik (findige AT-Leser bemerken natürlich sofort, dass die ein Fake ist, man hat aber eine Idee vom Aussehen). Da der iPod Touch (wie auch das iPhone) mit einer kleinen Version von Mac OS X arbeitet, kann diese Meldung, genau gleich wie beim Mac, kommen, wenn etwas nicht stimmt.
    Das zweite Bild vermeldet hoffnungsvoll, es würde Programme installieren. Da dies aber nur ein Bild ist, und der Prozess im Hintergrund vielleicht Kapriolen macht bzw. gar nicht läuft, darf man dem nicht zwingend vertrauen.

    Lösung:
    Der iPod ist hier total durcheinander. Man muss ihn in den sog. DFU-Modus bringen. Das geht so:
    1. iPod an den Mac/PC anschliessen, und einen Hard Reset durchführen (Tasten "HOME" und "HOLD" gedrückt halten, bis der iPod ausgeht).
    2. Beim ausgeschalteten iPod nochmals die Tasten "HOME" und "HOLD" gedrückt halten, und zwar für genau 10 s. Hinweis: Der iPod stellt während des ganzen Prozesses das Display nicht an.
    3. Nach genau 10 s den Knopf "HOLD" (den oben am iPod) loslassen, den "HOME"-Button aber weiterhin gedrückt lassen!
    4. iTunes starten. Falls zuerst eine Meldung kommt wie: "iTunes hat einen iPod entdeckt, kann ihn aber nicht wiederherstellen" o.ä., iTunes noch einmal starten. Dann sollte eine Meldung kommen wie: "iTunes hat einen iPod im Wartungszustand entdeckt. Um den iPod weiterhin zu verwenden, müssen Sie ihn wiederherstellen". Dann kann man auf OK klicken, um den iPod wiederherzustellen. Alle Daten werden vom iPod gelöscht.

    Falls du Probleme hast mit dem Synchronisieren des iPod, ist vielleicht auch dein Mac daran Schuld. Wenn eine Fehlermeldung kommt wie: "iTunes konnte einige Titel nicht mit dem iPod synchronisieren, da ein unbekannter Fehler aufgetreten ist (blahblah x blahblah)", dann sollte man den Mac im sicheren Systemstart hochfahren. Das geht so:
    1. Mac normal ausschalten
    2. Einschaltknopf drücken, und sofort die Hochstelltaste (⇧) gedrückt halten, bis der sich drehende Kreis unter dem Apple-Logo kommt. Der Aufstart dauert nun etwas länger.
    3. Normal neustarten. Jetzt sollte iTunes wieder funktionieren.

    Weiteres Nützliches:
    Recovery-Modus
    Um in diesen Modus zu gelangen (so dass das erste Bild angezeigt wird auf dem iPod), ohne irgendwelche Jailbreakprogramme o.Ä. gebrauchen zu müssen, kann man so vorgehen:
    1. iPod Touch abstellen; wenn nötig, mit einem Hard-Reset
    2. "HOLD" drücken, bis das Apple Logo kommt
    3. Sofort "HOLD" loslassen, dafür aber "HOME" gedrückt halten, bis das obige Bild erscheint.
    4. (Falls das nicht funktioniert): Der iPod muss im DFU-Modus gestartet werden (siehe oben).

    NVRAM zurücksetzen
    Wenn nach einem Jailbreak das Problem besteht, dass der iPod Touch beim Aufstarten beim Apple-Logo hängen bleibt, neustartet, und dies Zyklisch wiederholt, kann man im jeweiligen Hacker-Programm in der Menüleiste "Fix NVRAM" o.ä. aufrufen, so dass der iPod wieder normal booten sollte. Generell kann man einmal die Hilfestellungen des jeweiligen Hacker-Programms aufrufen.

    Und sonst noch…
    Falls nun noch Probleme auftreten, bei denen Ihr glaubt, die Standardmethoden von Apple oder sogar die hier beschriebenen funktionieren nicht, dann könnt Ihr immer noch einem Hacker mal eine Nachricht senden. Aber vorher alle diese Tipps mehrmals probieren, und sonst hier im Forum mal suchen, es gibt viele nützliche Hilfestellungen!

    Ein tolles Glossar hat duesentrieb3 zusammengestellt:
    Glossar

    GunBound
     

    Anhänge:

    michaelny gefällt das.
  2. Basti--

    Basti-- Auralia

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    199
    Vllt kleine Info..
    Das iPhone kann man mit den MacBook/Pro modellen seit 10/2008 nicht mehr in den DFU-Modus versetzen.
     
    GunBound gefällt das.
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Erkannt wird es tatsächlich nicht mehr.
    Die Entwickler von PWnage haben dann irgendwann einmal eigenen USB-Extensions für Mac OS X herausgegeben, die das Erkennen eines iPhones/iPods Touch im DFU-Modus wieder ermöglichten – mit der bösen Nebenwirkung, dass dann bei jedem sonst angeschlossenen USB-Gerät eine Kernelpanik erschien.

    Deshalb muss man entweder auf den Jailbreak/Hack verzichten, diesen an einem anderen Mac durchführen oder aber die Gefahr der Kernelpaniks am eigenen Leib (wohl eher Mac) spüren. Ist dies der Fall, so geht man folgendermassen vor, um den ursprünglichen Stand wiederherzustellen:


    Fehlerhafte USB-Extensions wieder ersetzen

    Was man dazu braucht:
    • Das Mac OS X 10.5.7 Combo Update (oder die aktuellste Version. Abweichungen der benötigten Datei, der Namen, des Pfades und der Vorgehensweise sind gut möglich, deshalb mit Vorsicht hantieren, wer nicht diese Version gebraucht)
    • Die Shareware Pacifist
    • Einen kühlen Kopf

    Und so geht man vor:
    1. Wir verändern hier systemrelevante Dinge und arbeiten mit einem Modus, der das gesamte System inklusive aller privaten Daten löschen könnte. Entsprechend gilt: [highlight]Backup erstellen!!![/highlight]
      Ich übernehme keine Haftung, wenn bei Eingabe dieser oder ähnlicher Befehle plötzlich alle Daten weg sind und entziehe mich jeglicher Haftverpflichtung.
    2. Wir laden uns zuerst das Combo Update runter und öffnen ausschliesslich das Disk-Image („MacOSXUpdCombo10.5.7.dmg“). Darin enthalten ist die Datei „MacOSXUpdCombo10.5.7.pkg“; diese nicht öffnen.
    3. Jetzt brauchen wir das Programm „Pacifist“: Damit ist es möglich, Dateien innerhalb von Paketen zu extrahieren. Wir benötigen nämlich die originalen USB-Extensions. Also öffnen wir mit ebendiesem Programm unsere Package-Datei:
      [​IMG]

      Die im folgenden Bild rot eingerahmte Datei („IOUSBFamily.kext“) muss nun extrahiert werden (Pfad: /System/Library/Extensions)
      [​IMG]
      Dazu einfach oben auf die Schaltfläche "Extrahieren nach…" klicken und der Einfachheit halber die oberste Stufe Macintosh HD als Zielort auswählen (also keinen Unterordner. Pfad: /).
      Die Datei sollte jetzt dort zu finden sein; zur Sicherheit nochmals mit dem Finder überprüfen: Finder aktivieren, aus der Menüleiste diesen Befehl auswählen: „Gehe zu“ > „Gehe zum Ordner …“, dann den Schrägstrich einsetzen: /
      Dort muss nun diese Datei „IOUSBFamily.kext“ zu finden sein.
    4. Jetzt kommt der trickreichste Teil des Tutorials: Wir müssen die Dateien an den richtigen Ort verschieben, und dies unter root ausführen (dem Benutzer, der alles tun darf). Dazu ist es zuerst einmal zwingend erforderlich, jegliche USB-Geräte vom Mac zu trennen (auch Tastaturen und Mäuse!).
      Da es möglich ist, dass Mac OS X im Betrieb auf die USB-Extensions zugreift, führen wir das Ganze am besten im Single User-Mode aus:

      1. Wir starten unseren Mac neu und halten, sobald der Bildschirm schwarz wird, die folgenden beiden Tasten gedrückt:
        [Apfeltaste],
        [​IMG]
        [*]Sobald weisse Schriftzeilen auf schwarzem Hintergrund erscheinen, lässt man die Tasten los.
        Jetzt müssen wir Befehle eingeben. Zwei Dinge gelten da zu beachten:
        • Mit dem Eingeben warten, bis diese Zeile erscheint:
          Code:
          localhost:/ root#
        • Es gilt das Amerikanische Tastaturlayout. Der Einfachheit halber werde ich jeweils in Blau unter jede Zeile schreiben, wie sie aussieht. Das heisst: Eingeben muss man das Schwarzgedruckte, dortstehen sollte dann das Blaugedruckte.


        [*]Das gibt man nun ein:
        Code:
        fsck ßz
        [COLOR="DeepSkyBlue"][I]# Dort steht dann: „[COLOR="Blue"]fsck -y[/COLOR]“
        # Wenn das Journaling der Mac-Partition
        # deaktiviert ist, dann wartet man
        # nun einige Minuten. Wenn statt-
        # dessen nur das kommt:
        # „fsck_hfs: Volume is journaled. No checking performed.
        # fsck_hfs: Use the -f option to force checking.“
        # Dann kann man problemlos weiterfahren.[/I][/COLOR]
        
        mount ´uw -
        [COLOR="DeepSkyBlue"][I]# Dann steht dort: „[COLOR="blue"]mount -uw /[/COLOR]“
        # Jetzt kommt der springende Punkt: Das
        # Ersetzen der Kernel-Extensions. Zuerst
        # löschen wir die fehlerhaften Erweiterungen:[/I][/COLOR]
        
        rm -Szstem-Librarz-Extensions-IOUSBFamilz.kext
        [COLOR="DeepSkyBlue"][I]# Dort steht dann:
        # „[COLOR="blue"]rm /System/Library/Extensions/IOUSBFamily.kext[/COLOR]“
        # ACHTUNG! Den Befehl bitte GENAU SO und
        # VOLLSTÄNDIG eingeben! Falsch eingegeben
        # löscht der Befehl die gesamte Macintosh HD.
        
        
        # Jetzt verschieben wir die richtigen Dateien:[/I][/COLOR]
        
        mv -IOUSBFamilz.kext -Szstem-Librarz-Extensions-IOUSBFamilz.kext
        [COLOR="DeepSkyBlue"][I]# Erneut tunlichst auf die Schreibweise
        # und auf die Leerzeichen achten. Dort steht jetzt:
        # „[COLOR="blue"]mv /IOUSBFamily.kext /System/Library/Extensions/IOUSBFamily.kext[/COLOR]“
        
        
        # So – das wäre es. Jetzt neustarten:[/I][/COLOR]
        
        reboot


    Damit ist das Prozedere abgeschlossen. Für Unsichere gibt es noch zwei Empfehlungen:
    • Die Volume-Zugriffsrechte reparieren. Dazu das „Festplatten-Dienstprogramm“ aus dem Ordner /Programme/Dienstprogramme aufrufen, dort die „Macintosh HD“ auswählen und im Bereich „Erste Hilfe“ den entsprechenden Knopf „Volume-Zugriffsrechte reparieren“ anwählen.
    • Das Combo-Update installieren. Wir haben das ja für diese Bereinigung benötigt, also sollte es immer noch auf eurer Festplatte zu finden sein. Dieses kann man getrost installieren, auch wenn bereits Mac OS X 10.5.7 (oder das aktuellste Pendant) installiert ist.

    Wer nun trotzdem nicht auf den DFU-Modus des iPhones/iPods Touch verzichten will: Einfach mal das Gerät an einen USB-Hub am Mac anschliessen…
     
  4. Christolly

    Christolly Erdapfel

    Dabei seit:
    14.06.09
    Beiträge:
    1
    Wow toll, ich hab schon seit ner halben stunde danach gesucht, bin dann auf euer forum gestolpert, danke! Touch FTW
     
  5. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Danke, hatte das Problem Connect to iTunes und jetzt funktioniert wieder alles einwandfrei ;)

    Edit: Darf ich hier überhaupt reinschreiben? :eek:
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Siehst du ja: Du darfst! :)
     
  7. Keiko20

    Keiko20 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    5
    Ipod macht garnix mehr

    Hallo,
    habe meinen iPod Touch der 1. Generation gestern gejailbreaked. Das hat wunderbar geklappt. Hatte dann auch Cydia, WInterboard, en paar Design sachen und ScummVM.
    Dann hab ich heut was aus dem AppStore geladen und gespielt und danach in den Standby gewechselt, nur daraus wacht er nicht mehr auf... Bildschirm ist unbeleuchtet und schwarz.

    Nutze WinXP. iTunes zeigt, dass er im Wiederherstellungszustand ist und ich ihn wiederherstellen muss. Wolte ich machen, aber dann kommt nach einiger Zeit Fehler 1604, wiederherstellung nicht möglich. Aber das Apple Logo ist auf dem Bilschirm.
    Wenn ich dann Home und Standby Taste gleichzeitig drücke geht er wieder komplett aus und nicht mehr an.

    Also wie kann ich nun wiederherstellen?

    Achja, ich nutze Firmware 3.0.

    MfG,
    Anna
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    @Anna: Du musst den iPod in den DFU-Modus bringen (siehe oben).
     
  9. Keiko20

    Keiko20 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    5
    Hi,
    danke für die Antwort, aber das hab ich seit gestern bestimmt 15 mal getan.
    Entweder so:
    10 sek. Power+Home danach Power loslassen bis sich iTunes meldet

    Oder:
    2 Sekunden Power, danach mit Home 10 Sek. und danach Power loslassen.

    Habe stundenlang gelesen und probiert, aber so ne Lösung für mich hab ich noch nicht gefunden.

    MfG,
    Anna
     
  10. wompat

    wompat Erdapfel

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    4
    dito

    hallo,
    ich habe das gleiche, ohne jailbreak!
    schom hin bekommen?wenn ja wie?
    grrrrruß
    wompat
     
  11. wompat

    wompat Erdapfel

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    4
    komischer Effekt!

    hallo,
    mein iPod touch /Firmware 1.1.3 will nicht mehr!
    bzw. er will sich mit iTunes Reparieren aber es klappt einfach nicht!
    Ich habe alles Ausprobiert was ich gefunden habe, der iPod verbindet sich braf mit iTunes und wenn ich WIEDERHERSTELLEN gehe läut auch alles soweit ab,
    nur es ist so das der Balken im iPod läuft und auch endet, aber auch nach 3 std. keine Reaktion !
    immer wider , bitte wieder Herstellen (das Bild mit dem Stecker...)
    und beim Upload blinkt immer "suche iPod" , aber trotzdem läuft der Balken !?
    In iTunes wird der iPod aufgefüht!
    Kann ich noch was machen oder muß ER zum Händler?
    Für alle Tips um IHN wieder An zu bekommen bin dankbar :)

    Gruß Wompat
     
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Hast du den DFU-Modus ausprobiert? Dein iPod steckt nämlich im Wiederherstellungsmodus.
     
  13. wompat

    wompat Erdapfel

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    4
    defekte iPod

    hallo,
    nun geht er in den Service:-c
    es hat Nichts funktioniert (2Tasten...DFU...) 4 Monate alt (jung)
    schade aber danke für alle Tips-foum wurde Durchforsted!
    auch nach einem RESTORE , der 100% sein sollte , nach Bildschirm des iPOD und am PC,
    kommt immer nur der "APFEL"- das war es !

    mfg
    Wompat
     
  14. Cosmonaut

    Cosmonaut Erdapfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    4
    Habe ein ziemliches Problem mit meinem Ipod Touch 2G. Habe mir gestern Itunes 9 gedownloaded, kurz darauf dann das neue 3,1 Update. Während dessen habe ich aber nen Spiel am PC gezockt, als ich dann wieder Itunes aufgemacht habe, bekam ich nur die Fehlermeldung, dass das Update nicht klappte. Dann ging gar nichts mehr am IPod und ich bekam das Bild mit dem Stecker und dem Pfeil zum Itunes Symbol. Hab daraufhin den PC neugestartet, der Ipod wurde wieder gefunden. Wollte ihn dann wiederherstellen und dann wieder ein Backup draufspielen. Doch auch das ging nicht, beim Laden des "Ipod für die Wiederherstellung vorbereiten..." schmiert der Ipod/Itunes ab. Das gleiche wenn ich es nochmal probierte + SHIFT Taste und ich das Update 3,1 manuell auswählte.
    Das einige was geht zurzeit, ist das nichts geht. ^^

    Was kann ich tun?
     
  15. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
  16. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Leute Leute Jailbreak ist doch der größte Scheiss der Welt!
     
  17. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    *gääähn*, diese Diskussion haben wir doch immer wieder. Abgesehen davon sehe ich solche Wörter höchst ungern.
     
  18. againstbullying

    againstbullying Auralia

    Dabei seit:
    13.02.09
    Beiträge:
    200
    Das heißt ich kann mit meinem MacBook Januar 2009 meine Iphone nicht jailbreaken / unlocken ? :S
     
  19. michaelny

    michaelny Akerö

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    1.808
    das nenne ich doch mal eine wohlfundierte aussage o_O

    schreibst du nur etwas um ueberhaupt etwas von dir zu geben oder ist dahinter ein sinn der sich uns entzieht ?
     
    saw gefällt das.
  20. saw

    saw Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    3.171
    Qualifizierte Erklärung?
     

Diese Seite empfehlen