fährt nicht mehr richtig hoch

mott

Boskop
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
212
Hallo liebes Forum,

seit einiger Zeit macht mir mein MacBook ziemliche Probleme. Meistens tauchen sie beim booten des Books auf.
Es sieht so aus, dass ich den Startknopf drücke. Mein MacBook fährt hoch, ich sehe den Bildschirm mit dem Apple Logo. Bevor es dann zum Bildschirm übergeht, indem ich mein Passwort eingeben muss, kommt dieser Bildschirm:
you_need_to_restart_your_computer_mac.jpg Dann muss ich mein MacBook ein zweites Mal hochfahren. Wenn ich dann Glück habe, klappt es direkt beim 2. Mal. Manchmal kommt es auch vor, dass ich ein 3. Mal den Prozess starten muss...
Ich hab mal die Fehlermeldung kopiert, die es mir in dem Bericht anzeigt. Leider hab ich keine Ahnung (wirklich NULL), ob man daraus etwas lesen und erkennen kann.

Interval Since Last Panic Report: 7568659 secPanics Since Last Report: 7
Anonymous UUID: 37D34568-0282-453D-8195-AF5925163FA7


Sat Nov 12 11:46:52 2011
panic(cpu 0 caller 0x001AB0FE): Kernel trap at 0x0019e01a, type 14=page fault, registers:
CR0: 0x8001003b, CR2: 0x00000008, CR3: 0x01975000, CR4: 0x00000660
EAX: 0x00000001, EBX: 0x047ce040, ECX: 0x00000008, EDX: 0x00000001
CR2: 0x00000008, EBP: 0x2febbd68, ESI: 0x047ce040, EDI: 0x0053dd08
EFL: 0x00010202, EIP: 0x0019e01a, CS: 0x00000008, DS: 0x02240010
Error code: 0x00000002


Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address (4 potential args on stack)
0x2febbb68 : 0x12b4c6 (0x45f91c 0x2febbb9c 0x13355c 0x0)
0x2febbbb8 : 0x1ab0fe (0x469a98 0x19e01a 0xe 0x469248)
0x2febbc98 : 0x1a1713 (0x2febbcb0 0x0 0x2febbd68 0x19e01a)
0x2febbca8 : 0x19e01a (0xe 0x48 0x2feb0010 0x140010)
0x2febbd68 : 0x1a0c7f (0x0 0x1 0x2febbda8 0x12fdc2)
0x2febbda8 : 0x1a0cca (0x47ce040 0x0 0x0 0x4f89660)
0x2febbdc8 : 0x60fbee (0x0 0x0 0x0 0x0)
0x2febbde8 : 0x62aacf (0x42a2c00 0x0 0x0 0x800)
0x2febbe08 : 0x619bef (0x800 0x4faa280 0x0 0x49a82b0)
0x2febbe28 : 0x60f835 (0x4faa280 0x0 0x1 0x477b200)
0x2febbe48 : 0x417068 (0x4faa280 0x4307e80 0x1 0x3f1478)
0x2febbea8 : 0x41890b (0x4307e80 0x4faa280 0x477b240 0x4757180)
0x2febbf28 : 0x41816f (0x4307e80 0x477bcc0 0x0 0x3f62d1)
0x2febbf78 : 0x419803 (0x4307e80 0x0 0x2febbfac 0x1)
0x2febbfc8 : 0x1a14fc (0x4a9a170 0x0 0x1a40b5 0x4fc57d8)
Backtrace terminated-invalid frame pointer 0
Kernel loadable modules in backtrace (with dependencies):
com.parallels.kext.prl_hypervisor(7.0 14922.693916)@0x60e000->0x65efff
dependency: com.apple.iokit.IOPCIFamily(2.6)@0x5fd000
dependency: com.apple.iokit.IOACPIFamily(1.2.0)@0x5e2000


BSD process name corresponding to current thread: kernel_task


Mac OS version:
9L31a


Kernel version:
Darwin Kernel Version 9.8.0: Wed Jul 15 16:55:01 PDT 2009; root:xnu-1228.15.4~1/RELEASE_I386
System model name: MacBook5,1 (Mac-F42D89C8)


System uptime in nanoseconds: 32350665584
unloaded kexts:
com.parallels.kext.prl_hid_hook 7.0 14922.693916 - last unloaded 31353100294
loaded kexts:
com.parallels.kext.prl_vnic 7.0 14922.693916
com.parallels.kext.prl_netbridge 7.0 14922.693916
com.parallels.kext.prl_hypervisor 7.0 14922.693916
com.parallels.kext.prl_hid_hook 7.0 14922.693916
com.apple.driver.AppleHWSensor 1.9d0 - last loaded 30781855438
com.apple.driver.InternalModemSupport 2.4.0
com.apple.iokit.IOBluetoothSerialManager 2.1.9f10
com.apple.filesystems.autofs 2.0.2
com.apple.driver.AppleHDAPlatformDriver 1.7.1a2
com.apple.driver.AppleUpstreamUserClient 2.7.5
com.apple.driver.AppleMikeyHIDDriver 1.0.6
com.apple.driver.AppleHDAHardwareConfigDriver 1.7.1a2
com.apple.driver.AppleHDA 1.7.1a2
com.apple.driver.AppleMikeyDriver 1.7.1a2
com.apple.driver.AGPM 100.8.7
com.apple.driver.AppleHDAController 1.7.1a2
com.apple.driver.AppleGraphicsControl 2.8.15
com.apple.driver.SMCMotionSensor 2.1.1d2
com.apple.Dont_Steal_Mac_OS_X 6.0.3
com.apple.driver.AudioIPCDriver 1.0.6
com.apple.kext.AppleSMCLMU 1.4.5d1
com.apple.driver.AppleIRController 113
Vielleicht nützt euch das ja was. Ich benutze ein MacBook late 2008 (Alu). Meine OS Version ist 10.5.8

Kann mir jemand helfen wie ich das Problem in den Griff bekomme?

Ich würde ja nicht zögern und das System sofort direkt neu aufsetzen, leider befinde ich mich für längere Zeit im Ausland und hab meine InstallationsCD natürlich nicht dabei :S

Ich würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :)


mfg mott
 

VisioNOIR

Holländischer Prinz
Mitglied seit
23.08.09
Beiträge
1.871
Hallo!

Das Problem scheint Parallels zu sein. Befindet sich Parallels auf den aktuellsten Stand (für Dein Betriebssystem), sprich, sind alle verfügbaren Updates dafür installiert?

Wenn der Kleine das nächste Mal erfolgreich hochgefahren werden konnte, lade Dir zuerst die aktuellsten Updates runter. Zur Not deinstalliere Parallels Desktop mit dem Deinstallationsprogramm von Parallels.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
15.886
Bitte verwende in Zukunft Code Tags...

Das macht es wesentlich bequemer, die entsprechenden Threads zu lesen, wenn da viel Code enthalten ist...
 

mott

Boskop
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
212
Hallo!

Das Problem scheint Parallels zu sein. Befindet sich Parallels auf den aktuellsten Stand (für Dein Betriebssystem), sprich, sind alle verfügbaren Updates dafür installiert?

Wenn der Kleine das nächste Mal erfolgreich hochgefahren werden konnte, lade Dir zuerst die aktuellsten Updates runter. Zur Not deinstalliere Parallels Desktop mit dem Deinstallationsprogramm von Parallels.
Danke für deine Antwort.
Ohje, ich hab nämlich vor nicht allzulanger Zeit Paralles mit Windows ausprobiert. Leider ist mir mein MacBook ziemlich in die Knie dabei gegangen und auch sonst war ich einfach nicht so ganz zufrieden. Deswegen hab ich es wieder gelöscht. Allerdings NICHT mit dem Parallels Deinstallationsprogramm. Inwiefern muss ich da jetzt was genau machen, damit ich die Maschine wieder flott krieg?

@VisioNOIR: Alles klar. Das hab ich nicht gewusst.

Vielen Dank euch beiden schonmal für eine Antwort :)
 

VisioNOIR

Holländischer Prinz
Mitglied seit
23.08.09
Beiträge
1.871
Parallels legt recht tief im System Dateien ab und startet im Bootprozess sog. Daemons (Hintergrundprogramme welche für den Betrieb von Parallels notwendig sind). Wenn diese nicht ordnungsgemäß entfernt werden, versucht Mac OS diese Daemons immer wieder zu starten, was dann aber fehlschlägt und eben auch zu Kernel-Panics führen kann.

Hast Du noch das Disk-Image bzw. die DVD von der Du Parallels installiert hast? Dort befindet sich auch der Deinstaller. Im Grunde sollte dieser auch eine von Hand teilgelöschte Installation von Parallels vollständig deinstallieren können. Zur Not Parallels noch mal installieren und direkt wieder deinstallieren.


Edith flüstert: da Du Dich gerade im Ausland befindest, hast Du die Parallels-Datenträger wohl nicht zur Hand. Versuch es mal mit den Terminal-Befehlen welche in der Knowledge Base von Parallels zur Deinstallation stehen. Achte bitte auf korrekte Schreibweise der Befehle oder kopiere diese und füge sie so ins Terminal ein. Mit sudo gepaart mit rm kannst Du Dir das Betriebssystem unterm Arsch wegreissen während es gerade läuft... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mott

Boskop
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
212
Mist, das hört sich nicht gut an.
Vielen Dank VisioNOIR für deine Antwort.
Parallels DVD hab ich natürlich auch nicht hier...Terminal Befehle...oh oh. Ich weis nicht ob ichs mich traue. Was ist wenn ich mein System vollends lahm leg!? (Danke dass du mir auch noch Hoffnungen machst :p )

Blöde Frage, aber kann ich nicht einfach mein TM Backup von VOR Parallels Installation aufspielen? Bzw. würde das meine Probleme lösen?

mfg mott
 

VisioNOIR

Holländischer Prinz
Mitglied seit
23.08.09
Beiträge
1.871
Selbstverständlich würde das Dein Problem lösen.

Es gibt nicht viele mit solchen Problemen, die auch ein Backup in der Hinterhand haben. Deswegen habe ich das bisher noch nicht vorgeschlagen. ;)
 

mott

Boskop
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
212
:) Sehr gut. Dann werde ich das machen. Ne, hab meine Festplatte (die ich mir allerdings auch erst nach 2 Jahren oder so angeschafft habe) mitgenommen. Eben wegen den Backups und auch noch wegen ein paar Dateien, die ich dort liegen hab.
Herzlichen Dank für Deine Hilfe! :)
 

ImperatoR

Ananas Reinette
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
6.248
Weitere Möglichkeit: Zerschossenes Dateisystem; kann man einfach im Festplatten-Dienstprogramm überprüfen, falls Fehler auftreten und es repariert werden muss, mit der DVD neu starten und mit dem dortigen FDP das Dateisystem reparieren.