1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

EyeTV -> Toast -> "... nicht genügend Platz". Transkodierung???

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von superflo, 25.01.09.

  1. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Hallo Leute,

    ich zeichne mit dem EyeTV3 - Stick Elgato Hybrid DVB-C Sendungen auf und will diese brennen, indem ich sie in EyeTV im Filmarchiv anwähle und oben den Toast-Button drücke. Toast öffnet sich und die angewählten Filme erscheinen als Teile eines neuen DVD-Brennprojekts. Soweit, so gut.
    Links unten die Optionen: Enkodierung: "Automatisch", Videoqualität: "Beste".
    Allerdings findet keine Rekodierung statt. Toast verlangt nach Druck auf "Brennen" nach einem Rohling und meldet nach wenigen Sekunden:"Nicht genügend Platz auf der DVD."

    Was mache ich falsch? Ich finde keine Option in den Einstellungen oder sonstwo, wo die Transkodierung global ein- oder ausgeschaltet werden kann.
     
  2. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Das passiert mir auch öfters, wenn die EyeTV-Datei zu groß für einen DVD-Rohling ist.
    Du musst den Umweg über ein Image gehen, um die Kompression von Toast nutzen zu können.

    Also erst die DVD mit Toast zusammenstellen, dann den Punkt "Als Image sichern wählen" und anschließend dieses Disc-Image mit Toast auf einen DVD-Rohling brennen. Anders funktioniert das mit der Kompression nicht.

    Edit: Grade habe ich noch das hier gefunden.
     
    #2 franz-ro, 25.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.09
  3. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Das mit dem Image hab ich eigentlich schon mal probiert. Seltsam... ich probiers nochmal. Der Tip in dem Link ist jedenfalls super - schade, dass man das extra machen muss. Außerdem ist somit das ganze EyeTV-Archiv 30 % größer als notwendig, was bei Filmen ja nicht wenig ist.
    Wenn man jedoch alle Filme auf diese Weise exportiert, um das Archiv zu schrumpfen, kann man sie ja nicht mehr ins EyeTV importieren. OK, das ist nicht der Mega-Beinbruch, man kann sie ja auch so anschauen...
     
  4. Montrak

    Montrak Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    369
    geht auch ein wenig einfacher. Im EyeTV-Archiv, die jweilige Aufnahme mit Paketinhalt zeigen öffnen. Und dann die mpeg-Datei öffnen oder was immer man damit machen will. Der einzige "Nachteil": Die Datei hatnur eine Ziffernfolge als Namen. Muss man notfalls umbenennen.
     
  5. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Das ist aber nicht dasselbe. Per Paketinhalt sieht man halt den MPG Datenstrom separat und daneben ein paar EyeTV Metadaten, die haben aber nur ein paar Hundert KB. Der Film ist also praktisch genauso groß wie von EyeTV angezeigt. In meinem Beispiel 3,41 GB.
    Exportiere ich ihn aber, wie oben empfohlen, hat er nur noch 3,09 GB. Das sind zwar nicht 30, sondern eher 10 %, zum Brennen auf DVD aber jedenfalls empfehlenswert.
    Wenn das Transkodieren mit Toast aber funktioniert, nehme ich an, dass dabei solche Metadaten sowieso nicht ins neue File mit reingerechnet werden, oder?
     
  6. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Ich habe EyeTV 3.1 und Toast 9.04, jeweils neueste Updates.
    Tja, wie oben beschrieben: Ich habe noch nichts gebrannt, bin noch auf der Suche nach einem Prog, das, so wie Nero Recode am PC, Filme bei Bedarf auf DVD Größe zusammenschrumpft. Toast 9 macht das irgendwie nicht so, wie es soll. Und wenn ich Toast zwinge (in den Kodierungsoptionen), zu rekodieren, dann fängt er zwar damit an, alle 8 Cores arbeiten mit Volldampf... es dauert aber trotzdem ewig. - Da war mein 2.0 Ghz SINGLE-Core Windows-Laptop schneller - bei hoher Qualität (Nero Recode eben). Ich glaube, der Recodierungsalgorithmus von Toast ist einfach ein Dreck bzw. total Ineffizient. Da suche ich eben noch nach was anderem.
    Möchte zum Beispiel zwei Tatort-Folgen á 85 Minuten auf einen DVD Rohling bringen.
    Haben pro Folge 3-4 GB. Bei guter Rekodierung sollte eine Halbierung möglich sein ohne allzu große Qualitätseinbußen. FInde aber kein gscheites Prog...
     
  7. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Mein Problem ist, dass der mit Toast 10 einfach gar nichts brennen will und mir immer Medium Error ausgibt.
    Nachdem ich anfangs noch getestet erfolgreich mit iTunes brennen konnte (testweise) ging es am Schluss dort auch nicht mehr. Jetzt ist wohl mein SuperDrive kaputt und ich bin grad im AppleStore und gehe davon aus dass es getauscht wird.
     
  8. superflo

    superflo James Grieve

    Dabei seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    138
    Ach so, klar, wenn Du nirgends was gebrannt kriegst, liegts wohl an der Hardware.
     
  9. whitehorus

    whitehorus Kaiserapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    1.715
    Vor nem Monat ging Brennen ohne Probleme, dann nicht mehr und vorhin im Applestore hat er nicht mal mehr nen leeren Rohling erkannt. Jetzt wirds auf Garantie getauscht. Mal sehen wie lange es dauert, das Superdrive haben sie schon da. Sie haben allerdings ne Pauschalzeit von 5-7 Tagen genannt.
     

Diese Seite empfehlen