1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EyeTV -> iTunes: Doppelte Dateien

Dieses Thema im Forum "Apple TV" wurde erstellt von Burndiver, 16.08.09.

  1. Burndiver

    Burndiver Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    152
    Moin Zusammen,

    ich habe ein kleines Problem mit dem Export aus EyeTV. Meine iTunes Datenbank und die Daten liegen auf einem NAS im Netzwerk. Wenn ich nun eine Aufnahme aus EyeTV heraus exportiere (Rechtsklick, AppleTV) wird diese einwandfrei nach iTunes exportiert. Die Datei landet auch auf dem NAS und wird ohne Problem abgespielt.
    Allerdings wird in meinem /Home Verzeichnis unter /Filme eine Kopie der Datei abgelegt. Diese kann ohne weiteres gelöscht werden.
    Wie überzeuge ich nun meinem Computer diese zweite Datei nicht anzulegen? Ich habe in EyeTV keine Einstellmöglichkeit gefunden. Oder ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)
     
  2. verzascat

    verzascat Erdapfel

    Dabei seit:
    20.11.07
    Beiträge:
    4
    Hallo,
    wegen den lästigen doppelten Dateien habe ich beim Elgato EyeTV Support angefragt.

    Hier die Antwort:

    "Leider läßt sich dieser Vorgang nicht verhindern,
    da die Datei erst in den Filme Ordner geschrieben wird
    und dann anschließend nach iTunes übergeben wird."

    Mit freundlichem Gruss
    Technischer Support
    Elgato Systems GmbH
     
  3. Martin1

    Martin1 Boskoop

    Dabei seit:
    15.04.10
    Beiträge:
    39
    Doppelte Dateien? Nein - dreifache Dateien!!!

    Es ist tatsächlich so, dass im eyeTv Verzeichnis eine proprietäre Datei mit der aufgenommenen Sendung liegt (erste Kopie). Diese wird beim Export in das User/Filme Verzeichnis kopiert (zweite Kopie) und dann liegt sie nochmals zusätzlich in der iTunes Bibliothek (dritte Kopie).

    Ein exportierter Film liegt damit drei mal auf der Platte.

    Wie hohl ist das denn?
     
  4. toc-rox

    toc-rox Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    247
    Theoretisch (weil von mir nicht verwendet) könnte folgendes helfen (Handbuchauszug):

    Viele der Funktionen in EyeTV lassen sich in Verbindung mit AppleScript nutzen.
    ...
    Triggered Scripts
    Über die konventionelle Unterstützung für AppleScript hinaus ermöglicht EyeTV 3 Ihnen auch den Einsatz von Triggered Scripts. Solche Skripte werden durch bestimmte Ereignisse ausgelöst. Folgende Ereignisse stehen als Trigger zur Auswahl:
    ...
    ExportDone
    Löst Skripte aus, sobald der Export einer Aufnahme beendet wurde.

    D.h. im ExportDone-AppleScript könnte man die "überzähligen" Dateien möglicherweise löschen.
     
  5. Guy.brush

    Guy.brush Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    3.544
    Kopie 1: EyeTV würde ja gerne die Luft als Speichermedium verwenden, geht aber aus Datenschutzgründen nicht. ;)
    Kopie 2: Beim Export werden meist Daten codiert, was schlecht in der gleichen Datei möglich ist.
    Kopie 3: Lässt sich diese nicht durch eine iTunes Einstellung vermeiden? Was passiert, wenn ihr für den EyeTV Export den Ordner von iTunes "automatisch zu iTunes hinzufügen" wählt und dafür die Option "nach Export iTunes öffnen bla ..." in EyeTV weglasst?

    Ich sehe aber generell kein Problem darin seine EyeTV Aufnahmen und Exporte manuell zu löschen. Das ist nun wirklich kein Aufwand. Ersteres geht aus EyeTV direkt, beim 2. muss man wohl einen Ordner öffnen, alles markieren und in den Papierkorb werfen. So schlimm?
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    EyeTV zeichnet die Videostreams in Paketdokumenten auf - deren Inhalt ist nicht in einem "proprietären" Format gehalten. Das sind ganz banale MPEG-2-TransportStreams, die sich mit jedem Programm abspielen lassen das sowas kann.
    Dass dieses Format die Grundlage von DVB ist, dafür kann weder Apple noch Elgato irgendwas.

    Beim Export wird nicht kopiert, sondern konvertiert.
    Und ich würde mal dein Geschrei gar nicht erst hören mögen, wenn man sich tatsächlich erdreisten würde, das Quellmaterial (Original) dabei automatisch und ungefragt zu löschen.

    Weil du die iTunes Library ja unbedingt auf ein anderes Volume legen musstest...
    Auch hier wieder: Das ungefragte Löschen von Originalen ist tabu. "Hohl" ist derjenige der nicht kapiert, warum.
     
  7. Martin1

    Martin1 Boskoop

    Dabei seit:
    15.04.10
    Beiträge:
    39
    Die EyeTV App gibt in der neuesten Version vor, auf das Apple TV streamen zu können. Wäre prima, dann könnte man sich die Konvertierung sparen. Nur leider wird tatsächlich nur der Ton gestreamt und das auch noch mit einer Verzögerung. Das ist alles vollkommen nutzlos, was Elgato da anbietet. Im übrigen stürzt EyeTV ungefähr alle 5 mal ab wenn man mit dem iPad streamt. Dann kann man wieder an den Rechner und neu starten. Das Dingens steht im Keller und wird über Remote gesteuert. Meine Frau zeigt mir den Vogel, wenn ich ihr erklären sollte wie sie das alles bewerkstelligen soll.

    Diese ganzen Elgato Lösungen sind im Ansatz gut aber noch weit von einem Altagsgebrauch entfernt.
     

Diese Seite empfehlen