1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

externes Raid-Gehäuse

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von nex, 27.02.10.

  1. nex

    nex Meraner

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    232
    Hallo Apfeltalker,


    also ich brauche einmal euere Hilfe! Ich habe zur Zeit eine 1TB Festplatte (SATA-2), die zu ca. 900GB mit Daten wie Bildern, Filmen (HD), Musik, Dokumenten etc. belegt ist. Diese Daten sind nicht sooooo wichtig, möchte aber dennoch nicht auf sie verzichten.
    Die aller wichtigsten Daten habe ich auf meiner internen Mac Festplatte, die mit Time Machine gesichert wird.


    Nun habe ich mir überlegt, was ich am besten mache um die Daten auf der externen Festplatte mit Daten auch so gut es geht zu schützen. Außerdem muss der Speicherplatz erweitert werden, da die 1TB ja bald voll sind.
    Meint ihr es würde sich da ein 4er Raid System lohnen?
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Wenn ich so lese wie du mit deinen Daten umgehst befällt mich die Schwindsucht.

    Ich bin überzeugt, dass du mit einem RAID, egal 4er oder was auch immer, deine Daten nur noch mehr gefährdest.
     
  3. nex

    nex Meraner

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    232
    @markthenerd
    Was soll das denn heißen? Ich passe schon gut auf meine wichtigsten Daten auf, aber das war ja nicht mein Hauptpunkt....deswegen bin ich da auch nicht besonders drauf eingegangen. Die wichtigsten Daten sind auf meiner internen Platte, die dauerhaft mit Timemachine auf eine externe Festplatte gesichert werden. Des Weiteren sichere ich sie manuell noch auf einem USB Stick. Also wenn damit was passiert müssten schon 3 Geräte gleichzeitig kaputt gehen...

    Das Problem sind halt nur die 900GB mit "nicht so wichtigen" Sachen, aber auf diese möchte ich dennoch nicht verzichten. Deswegen habe ich mir halt überlegt ein Raid System zu kaufen und evtl. im Raid01 einen Ausfall von einer Festplatte kompensieren zu können, sodass die Daten nicht direkt weg sind. Ich weiß, dass ein Raid keine Datensicherheit wie ein Backup ist, aber ich werde die Daten schon nicht löschen....


    Was haltet ihr denn von der Idee oder habt ihr andere Vorschläge?



    Vielen Dank!
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Na ja gerade eben diese

    Annahme schrottet wohl täglich Daten bei Privatanwendern. Auch hier im Forum gibt es etliche Wehklagen.

    Ein RAID kann dann eine gewisse Sicherheit bieten, wenn es in einem professionellen Umfeld auf entsprechender Hardware eingesetzt wird. Deiner Beschreibung jedoch entnehme ich, dass du Privatanwender bist, mit einem Arbeitsplatz und einem Anwender. Meiner Ansicht nach und hiermit stehe ich nicht alleine, ist RAID in diesem Fall völlig am Ziel vorbeigeschossen.

    Ich würde dir ein qualitativ hochwertiges Gehäuse, z. B. ein Pleiades empfehlen. Da hinein schraubst du entsprechende Platten. Egal wie viele Platten, lass es so, dass du sie einzeln ansprichst. So mache ich es, in leicht abgewandelter Form.
     
  5. nex

    nex Meraner

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    232
    Verwende schon ein Pleiades Gehäuse mit Firewire und USB mit einer Western Digital Caviar Green 1TB. Aber auch wenn ich qualitativ hochwertige Hardware verwende, kann man einen totalen Datenverlust nie ausschließen. Habe halt gedacht, dass mir ein Raid-Gehäuse das ganze noch etwas sicherer macht.
    Vielleicht sollte ich mir dann überlegen inkrementelle Backups von der Pleiades auf eine andere externe Festplatte zu machen?


    Oder meint ihr meine Hardware ist sicher genug?
     
  6. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    So einfach lässt sich das nicht beantworten. Ich nehme mal an, ja.

    Ich habe mehrere Computer mit unterschiedlichen Betriebssystemen. An jedem hängt eine externe Platte auf der ich die Daten und nur die, zusätzlich speichere.

    Zudem habe ich als Datenzentrale einen NAS, an dem wiederum eine Sicherungsplatte hängt.

    Wohl bemerkt alles ohne RAID, dieses Risiko brauch ich nicht auch noch.

    Insgesamt mag das ganze etwas aufwendig aussehen, und ist sicher nicht für jedermann so durchführbar.

    Für mich ist es so, dass seit ich diesen Aufbau habe, nie mehr Datenverlust hatte. Das ist eben so, wenn du vorsorgst passiert nichts.
     

Diese Seite empfehlen