• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Seit Gutenbergs Zeiten haben sich nicht nur Bücher über die ganze Welt verbreitet, sondern Buchstaben und Wörter begleiten uns allumfassend. Selbst moderne Devices mit Sprachsteuerung und Super-KI kommen nicht ohne Buchstaben, Wörter oder Symbole aus. Nicht zuletzt darum ist das Thema das Monats Am Anfang war das Wort ---> Klick

externes Diskettenlauf - welches letzte Macbook unterstützt es noch?

Mobilmac

Auralia
Registriert
20.02.07
Beiträge
198
Hallo in die Runde,

ich habe Bedarf einige ältere Disketten zu lesen und ggf. Daten zu kopieren. Welches System von Apple unterstützt externe Diskettenlaufwerke noch mit den nötigen Treibern?

Freue mich über jeden Hinweis, vielen Dank.

Grüßle
 

hutzi20

Strauwalds neue Goldparmäne
Registriert
29.04.09
Beiträge
636
Bis Big Sur gehts auf jeden Fall....
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
  • Like
Reaktionen: leton53 und Mobilmac

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.196
Hoffentlich sind die Disketten noch lesbar. Da hätte ich jetzt weniger Angst um Kompatibilität zum Laufwerk.
 

tjp

Altgelds Küchenapfel
Registriert
07.07.04
Beiträge
4.060
USB Laufwerke können nur die HD Disketten (HFS formatiert) lesen. Die älteren DD Disketten (HFS formatiert) sind nur Laufwerken lesbar, die an den internen Controller angeschlossen sind. Die letzten Macs mit Floppylaufwerk waren die PowerMacs G3 beige.

FAT Disketten können die USB Laufwerke immer lesen.
 

Scotch

Bittenfelder Apfel
Registriert
02.12.08
Beiträge
8.065
Hoffentlich sind die Disketten noch lesbar. Da hätte ich jetzt weniger Angst um Kompatibilität zum Laufwerk.

Das wird überschätzt. Wenn die trocken gelagert wurden, sind die erstaunlich haltbar. Ich hab' stapelweise SW auf 30-Jahre+ alten Disketten und praktisch keine Ausfälle. ich hab' trotzdem sicherheitshalber Images gemacht 😉
 

Marcel Bresink

Breuhahn
Registriert
28.05.04
Beiträge
8.647
USB Laufwerke können nur die HD Disketten (HFS formatiert) lesen.

Wenn es tatsächlich um das Dateisystem geht (und nicht um Disketten an sich): Disketten des klassischen Mac OS waren mit HFS (und nicht mit HFS+) formatiert.

Das letzte Betriebssystem, das HFS-Dateisysteme lesen konnte, war macOS 10.14 Mojave.
Das letzte Betriebssystem, das HFS-Dateisysteme schreiben konnte, war Mac OS X 10.5 Leopard.
 
  • Like
Reaktionen: Mobilmac

tjp

Altgelds Küchenapfel
Registriert
07.07.04
Beiträge
4.060
Der wesentliche Punkt ist. Die HFS DD Disketten sind mit GCR kodiert und die HFS HD Disketten mit MFM. Die USB-Laufwerke können nur MFM-Disketten lesen. Für das Lesen von GCR kodierten Disketten benötigt man unbedingt ein Mac Disketten Laufwerk.

PC Disketten sind immer MFM kodiert.
 
  • Like
Reaktionen: Mobilmac

MacAlzenau

Golden Noble
Registriert
26.12.05
Beiträge
22.538
Hängt das tatsächlich von DD vs. HD ab und nicht vom Mac-Modell, mit dem die Disketten beschrieben wurden?
HD-fähige Laufwerke haben ja sicher auch DD-Disketten beschrieben.

GCR war doch das apple-eigene System mit variabler Drehzahl, oder? Da von hab ich in den Achtzigern mal gelesen.
 
  • Like
Reaktionen: Mobilmac

tjp

Altgelds Küchenapfel
Registriert
07.07.04
Beiträge
4.060
Hängt das tatsächlich von DD vs. HD ab und nicht vom Mac-Modell, mit dem die Disketten beschrieben wurden?
HD-fähige Laufwerke haben ja sicher auch DD-Disketten beschrieben.
Die in Mac verbauten Floppylaufwerke konnten sowohl MFM wie auch GCR kodieren. GCR wurde aber nur bei den DD Diskette verwendet. Beim HD Format wurde eine MFM-Kodierung genutzt. Es wäre theoretisch möglich gewesen eine HD Diskette GCR zu formatieren, aber es wurde halt nicht gemacht. Deshalb kann man das HD-HFS-Format mit passender Software an jedem PC auslesen und das DD-HFS-Format nicht.

GCR war doch das apple-eigene System mit variabler Drehzahl, oder? Da von hab ich in den Achtzigern mal gelesen.
Ja, ähnliches gab es noch beim C64 und dessen Floppylaufwerk.
 

Mobilmac

Auralia
Registriert
20.02.07
Beiträge
198
Vielen Dank euch allen für eure Hilfe. Ich rutsche noch auf einem MacPro 2.1 mit El Capitan rum, also müßte es ja noch funktionieren. Ich berichte bei Gelegenheit.
 

Obineg

Fießers Erstling
Registriert
14.02.15
Beiträge
131
hatte neulich mal wieder das vergnügen eine "wichtige" 700k diskette mit einer atari software lesen bzw. kopieren zu wollen.

geht natürlich mit den üblichen brandneuen USB geräten unter windows 10 und diversen mac systemen nicht, weil schon diese laufwerke alle nur HD unterstützen.

und meine ataris sind offenbar beide kaputt.

gottlob hatte ich noch einen PM 7300 da, der das noch kann. ich weiß, warum ich das alte apple zeug behalte.