1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe USB2.0 Festplatte funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Juni884, 04.10.07.

  1. Juni884

    Juni884 Gast

    Hallo, ich besitze seit etwa einer Woche den iMac 24´´und wollte schon am ersten Tag meine externe Festplatte (NTSF) anschließen um zum Beispiel Zugriff auf meine digitale Musik zu bekommen, die ich damals unter Windows mit EAC gerippt habe.
    Nun konnte MacOSX die Festplatte nicht richtig mounten und ich kaufte mir einen aktiven USB-Hub mit Netzstecker der heute früh ankam.
    =>Funktionierte trotzdem nicht

    Das Festplatten-Dienstprogramm zeigt die Platte zwar an, aber mounten tut sie diese nicht.
    [​IMG]

    Unter 3 getesteten Dosen funktioniert sie problemlos :-c
     
  2. gweber

    gweber Jonagold

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    21
  3. Juni884

    Juni884 Gast

    Lesen kann OSX NTSF-Partitionen sehr wohl, nur für das Beschreiben braucht man dann eben NTSF-3g/MacFUSE :)
     
  4. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    hatte mal ein ähnliches prob, lag am controller des externen gehäuses, in das gehäuse eines kollegen kurz eingebaut, und schon ging's ... just an idea

    dahui
     
  5. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    @Fynnee

    Am Mac bist Du mit Firewire besser bedient.
     
  6. Juni884

    Juni884 Gast

    Hab ich schon gelesen,
    finde ich trotzdem bescheuert. Bei einer zukünftigen 500GB-3,5''-Festplatte
    wird das auch eine Firewire-Lösung werden, aber die 2,5''er muss ich doch
    irgendwie zum Laufen bekommen :-c
     
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Gönne Deiner 2,5-er ein eigenes Netzteil. Ev. ist das die Rettung.
     
  8. Juni884

    Juni884 Gast

    Müsste ich ja gleich ein neues Gehäuse kaufen :/
    Warum funktioniert die Festplatte denn mit aktivem USB-Hub nicht,
    es geht mir einfach nicht in den Kopf...

    Könnte man an den USB-Y-Port einfach ein 12V-Netzteil hängen?
    Quasi wie hier beschrieben:
    http://geizhals.at/eu/?sr=237485,-1

    ...oder raucht dann alles ab?

    Wobei ich trotzdem nicht begreife warum das ganze mit zwei USB-Anschlüssen und aktivem Hub nicht geht.
     
  9. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Tja das geht mir auch nicht selten so, dass mein Kopf etwas nicht aufnehmen will.

    Es ist einfach eine Idee mit dem Netzteil. Ob es dann wirklich funktioniert kann ich nicht garantieren.

    Ev. sind auch irgendwelche "Käfer" im Gehäuse oder/und Deinem iMac der Ansicht sie wollen nicht zusammen arbeiten.

    ggf. kann der Tip von dahui die Lösung sein?
     
  10. Juni884

    Juni884 Gast

    Ein neues Gehäuse zulegen wollte ich mir ja eigentlich nicht und welche Firmen außer Raidsonic da noch qualitativ sind kann ich nicht beurteilen. Trotzdem bleibt die Frage:
    Weshalb geht anscheinend selbst der USB-Hub in die Knie :/
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich denke mittlerweile nicht, dass irgendwas an Deinem iMac oder aktiven Hub in die Knie geht.

    Mein Verdacht liegt eher an einer Chip-Inkompatibilität.
     
  12. Juni884

    Juni884 Gast

    Denke ich langsam auch, irgendein anderes empfehlenswertes Gehäuse?
    Am liebsten würde ich einfach eine neue und andee ICY BOX nehmen, aber ob sich der Chip grundsätzlich ändert denke ich nicht, von daher keine Ahnung was ich jetzt am besten tun soll :/


    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #12 Juni884, 05.10.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.10.07
  13. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Im Mac-Universum ist bekannt, dass der Oxford-Chip garantiert funktioniert.

    Hab ein Auge darauf.
     
  14. Juni884

    Juni884 Gast

  15. Juni884

    Juni884 Gast

    Gerade über die Eingabeaufforderung (Möchtegern-Shell) CHKDSK bei Windows ausgeführt und dann Scandisk nochmal über eine eingebaute GUI gestartet.
    Dann die Festplatte sauber unmounted (Hardware sicher entfernen)
    und NTFS3G/MacFUSE installiert. Was immer jetzt der Grund war:

    Es geht :)
     

Diese Seite empfehlen