1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Soundkarte für's MacBook

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von KILIK, 14.12.09.

  1. KILIK

    KILIK Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    148
    Hallo apfel-talk-community,

    es ist wieder Weihnachtszeit und da ich dieses Jahr immer artig war gibts einen neuen Kopfhörer :innocent: ;) Es wird sehr wahrscheinlich ein AKG 530, um mal wieder richtig schön Musik zu hören.

    Um den Effekt noch zu verstärken und an vergangene x-if xtreme music-windows zeiten anknüpfen zu können, möchte ich mir eine externe soundkarte für mein macbook holen, die die qualität in Kombination mit dem Kopfhörer nochmal verbessern soll.

    Hab jetzt die verschiedensten Lösungen gesehen:
    X-fi modelle gibts meistens nur für windows, laufen aber auch unter mac, wenn auch ohne treiber. Desweiteren gibt es Soundinterfaces, von denen ich aber keinerlei Ahnung habe und diese auch mehr im Dj bzw. professionellen Bereich sehe und in den meisten Fällen mein Kapital überschreiten.

    Bin also leicht verwirrt und wäre für jede Hilfe dankbar.

    Soll also die beste soundkarte im preisbereich bis 60(-80)€ sein, die mit meinem macbook pro (late 08)kompatibel ist.

    Besten dank für eure Bemühungen


    mfg
     
  2. KILIK

    KILIK Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    148
    Gibts hier keinen, der vielleicht eine externe soundkarte an seinem Gerät hat?

    Wär echt super, ist ja bald schon weihnachten ;)

    mfg
     
  3. Global Warming

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    115
    Naja, die Soundqualität wird ja kaum besser werden mit einem Audio-Interface. Und was du brauchst ist ein Kopfhörerverstärker, da die interne Soundkarte in der Regel reicht.

    Außerdem weiß ich nicht, inwieweit der K530 einen Nutzen daraus zieht, da ich denke, dass du den Vorteil eher bei teureren Kopfhörern hast. Also wenn du bessere Tonqualität verlangst, dann investiere in bessere Kopfhörer, da es preislich mehr rentiert.
     
  4. jeffl

    jeffl Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    6
  5. lmb

    lmb Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    776
    wurde mir auch empfohlen, liegt aber leider nicht im finanziellen rahmen
    evtl noch die apogee one
     
  6. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Lustige Diskussion ;) My 2c: Um vernünftig mit einem Kopfhörer Musik zu hören reicht der interne Ausgang vollkommen aus. Und wenn man für so eine Anwendung bessere Tonqualität braucht, dann sollte man einen externen Verstärker (Kopfhörer- oder Vollverstärker) anschaffen - aber keine externe Soundkarte.

    Gruss,
    Dirk
     
  7. Kaputt

    Kaputt Braeburn

    Dabei seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    45
    Spar dir das Geld. Eine "bessere", "teurere", "profi", "dj" soundkarte klingt vielleicht noch einen kleinen Zacken besser, als die interne, bräuchtest du aber nur, wenn du etwas in der Richtung machst. Die kosten ihr Geld, weil man niedrige Latenzen beim produzieren mit z.b. Logic oder Cubase braucht, sprich beim Tastenanschlag Masterkeyboard will ich nach 1-3ms den Ton hören und nicht erst nach 3Sek. - sonst kann man nicht produzieren. Die besseren Wandler zum Einschleifen von externem Equipment, oder +48V Mic-Preamps kosten ihr Geld. Auch darf die Karte nicht "zusammenbrechen", wenn ich 80 Spuren über z.b. 8 separate Ausgänge gleichzeitig laufen lasse, drei Hardware Synths via Stereo an den Eingängen aufnehme und nebenbei noch auf dem Keyboard nen Softsynth klimper. Das sind alles Sachen, die du nicht brauchst, die aber ihr Geld kosten. Wenn du dir nicht sicher bist, dann bestell dir dich einfach mal eine gute Karte und mach den vgl. - hast ja Rückgaberecht. Zum ausprobieren würde ich dir etwas aus dem Hause RME empfehlen - da hast dann beim Testen ne Vernünftige Referenz zu nem akzeptablen Preis und wirst dich wundern, dass die rein klanglichen Welten gar nicht sooo weit auseinanderliegen.
     
  8. KILIK

    KILIK Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.07.08
    Beiträge:
    148
    Okay schonmal besten Dank für eure Antworten. Habs jetzt auch erstmal so gemacht wie mein Vorredner es beschrieben hat. Habe erstmal nur die Kopfhörer bestellt, und werd mal hören wie gut sich die jetzt in Verbindung mit der integrierten Soundkarte anhören und dann mal weiter sehen.

    mfg
     

Diese Seite empfehlen