1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe RAM-Erweiterung

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von newmacuser24, 28.10.06.

  1. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Hallo zusammen!

    Da hat mir doch neulich wirklich jemand erzählt, wie cool Windows Vista sein soll!o_O
    So viele tolle Effekte, etc...Der hätte sich mal Tiger ansehen sollen, da haben wir das schon seit langer Zeit. Aber das ist nicht das Thema...
    Er hat weiters erzählt, dass es möglich sein soll, einen 1GB großen USB-Stick als zusätzlichen RAM-Speicher dem System zur Verfügung zu stellen.
    Was denkt ihr??? Ist das wahr??? Kann das jemand bestätigen und würde das wirklich was bringen???
    Wenn es Vorteile hätte, wäre es natürlich super, wenn der Leopard das auch als kleines Feature mitbringen würde...
     
  2. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Über USB? Vielleicht möglich aber ein grottenlangsamens RAM.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Was soll das bringen? Das kann doch höchstens als Platz für SWAP-Files dienen, und selbst dafür ist es um Größenordnungen zu langsam. Neee, das dürfte wieder eines dieser typischen gerüchte sein von Leuten, die nicht mal wissen, was RAM ist.
     
  4. Vielleicht hat Windows endlich eine intelligente Speicherverwaltung und verwendet den gesamten internen Speicher zum Laden von Vista, will man dann aber auch Programme starten braucht man eine externe RAM-Erweiterung? :p
     
  5. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Hahahahahihihihihuhuhuhuhuhuhoahoahoahoahoa!
    Der war gut ...
    das wär ja ein flotter RAM
    funktioniert das auch mit USB 1.1 Sticks oder nur mit USB 2?
     
  6. SoCkEnRoCkEn

    SoCkEnRoCkEn Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.09.06
    Beiträge:
    434
    denke eher mit den 1êrn :D
     
  7. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    ein freund von nem freund (^^) hat Windows von seinem Ipod gebootet...o_O
    war wie scon erwähnt ziemlich langsam. soviel zu USB
    USB-RAM wäre total unsinnig :)

    Gruß Marcel
     
  8. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Nur mal so:
    ein RAM wie z.B. ein PC3200 DDR-400 hat eine Bandbreite von 3200MByte/sek (=25.600MBit/sek) und USB 2 in der Highspeed-Variante hat gerade mal 480MBit/sek.

    Das wäre also genauso denkbar, wie wenn Windows Vista unbedingt mit dem Internet verbunden sein muß um zu funktionieren, weil es die Auslagerungsdatei standartmäßig auf dem microsoft-Server speichert :))))))))) (duck)
     
  9. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    natürlich geht es. aber was ist da so bewundernswert?
    warum nicht disketten?
    sorry aber der knabe ist ein eierbär.

    wenn ich eine anhängevorrichtung samt wohnwagen an einen porsche hänge, wäre das ungefähr das selbe.

    also am besten ohren zu, wenn wieder mal einer blödsinn verzapft.
     
    n/a gefällt das.
  10. pparler

    pparler Alkmene

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    32
    Die Idee ist garnicht so dumm. Ich habe an meinem älteren (Windows-) Laptop schon seit längerem, wenn ich z.B. große Grafikdateien bearbeiten will, einen USB2.0 Stick hängen auf dem ich dann die Auslagerungsdatei platziere. und siehe da, es funktioniert, schneller als mit Auslagerungsdatei auf der älteren recht langsamen Festplatte.

    Nun meine Frage: Ich habe bald einem PPC-Mac-Mini und der läßt sich ja auf max 1 GB aufrüsten. Gibt es bei OSX auch soetwas wie eine SWAP-Datei oder gar -Partition wie unter Linux und: Kann man diese auf einen beliebigen Datenträger verlagern, zb. auf ein Sandisk-Firewire-CF-Drive?
     
  11. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Unter Windows gibt es doch auch den virtuellen Speicher, der Auslagerungsdateien auf der Festplatte speichert. Weshalb sollte man dann noch einen USB-Stick als Speicher nutzen?
     
  12. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    es geht eben um den RAM nicht um die auslagerungsdatei. wie du selbst sagtest, ist es auf dem usb 2 stick schneller als auf der alten festplatte, aber sicher (und das garantiert dir hier jeder) ist ein usb2 stick niemals so schnell ansprechbar wie der ram!!
     
  13. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Leute, da habt ihr wohl etwas falsch verstanden. So wie ich es mitbekommen habe, hat man bei Vista die Möglichkeit, den Ort für die Auslagerungsdatei aussuchen.
    Bei nem USB-Stick macht das sicherlich keinen Sinn, wenn man aber nen Speicherkarten-Slot hat, dann durchaus Sinn, denn Flash-Speicher ist um ein vielfaches schneller als eine 7.200UpM- Festplatte, auf die die Auslagerungsdatei normaler Weise geschrieben wird.
    Flash-Speicher ist dagegen etwa so schnell, wie ein normaler Ram-Riegel, da er nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert...

    Und: ja, ich finde diese Idee gut, auch wenn sie von Microsoft kommt...
     
  14. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Jupp, mit RAM hat das gar nichts zu tun. Das ist quasi ein Pufferspeicher zwischen HD und RAM. Auslagerungsdatei... nicht direkt, soweit ich weiß.

    Das ist ein sehr intelligentes Feature, das insbesonders für Geräte mit langsamen Festplatten sinnig ist, zum Stromsparen im Mobilbereich, und allgemein zum Verbessern der Hardwarestruktur somit beiträgt!

    Unter MacOS gibts das nicht. Braucht man auch nicht :)
     
  15. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Es geht! es stimmt und hier:

    http://blogs.msdn.com/tomarcher/archive/2006/04/14/576548.aspx

    Die Idee ist sogar cool! Aber wie arm ist Windooooof dass es das braucht ? Nunja ich habe Windows Vista in der Beta lange lange getestet. Ich hatte die letzte Beta (RC2)...700MB braucht Windows alleine im LEERLAUF! Ohne das ich die Maus bewege und alles.So schei**e das Betriebssystem!
     
  16. abu

    abu Gast

    Allerdings sind die derzeitigen Flashspeicher meines Wissens nach nicht für ständige Schreib- und Lesevorgänge ausgelegt. Außerdem mag es sein das Flash einen großen Datendurchsatz erreicht - die Latenzzeiten sind dafür um ein vielfaches höher als bei RAM.
     
  17. pparler

    pparler Alkmene

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    32
    Auch schon unter XP kann man den Ort der Auslagerungsdatei festlegen... (Arbeitsplatz>Eigenschaften>Erweitert>Systemleistung>Erweitert>Virtueller Arbeitsspeicher>Ändern)

    Aber zurück zu meiner eigentlichen Frage:

    Gibt es unter Mac OSX so etwas wie eine Auslagerungsdatei/Swap-Partition deren Speicher-Ort man selbst festlegen kann???
     
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    klar.
    ist ja ein unix system.

    swap auf cf card oder USB stick.
    na bravo. der speed wird euch umbringen :)
     
  19. ChrisR1

    ChrisR1 Gast

    ja geht,2 arbeitskollegen haben es bei ner ms live vorführung gesehen.damit geht vista um etliches schneller... frag mich aber nicht wies genau funkt.,sie habens nur erzählt das sie es gezeigt bekommen haben und das arg war,das der geschwindigkeitsunterschied so gross war....
     
  20. pparler

    pparler Alkmene

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    32
    och, ich denke damit: http://tinyurl.com/39d6oh kann man einem ibook oder G4 mac mini schon etwas 'externen Arbeitsspeicher' spendieren, 40 GB/sec. schafft keine Notebook-HD mit 4200 U/min.
     

Diese Seite empfehlen