1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Netzwerkfestplatte | Raid

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von Affenbenschi, 22.07.08.

  1. Affenbenschi

    Dabei seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    38
    Guten Morgen liebe Gemeinde ;)

    Der DAU hat eine Frage ;)

    Seit kurzem bin ich auf ein MBp umgestiegen.
    Ich machte also bis vor kurzem Backup über eine
    ganz normale externe FW Festplatte.
    So jetzt habe ich einen WLan_Router mit Netzwerkanschluss.

    Jetzt kommt die Frage:
    Ich wollte mir von Lacies ein Raid-System / Netzwerk.
    zum Backup machen kaufen.
    Wird das System den im Netz erkannt obwohl es am Router hängt?
    Kann ich dann auch mit Timemachine speichern obwohl Sie im Netzhängt?

    Vielen Dank schon ma
     
  2. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hallo Affenbenschi,

    wenn ich dir einen Tip geben darf: Finger weg von den LaCie Netzwerkfestplatten, die machen nur Ärger (Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich hatte eine Ethernet Disk von LaCie, die hätte mich beinahe in den Wahnsinn getrieben. Meine Apple-Händler hat sie mir freundlicherweise zurückgenommen). Eine TimeMachine Sicherung darauf ist zudem nur über Umwege bzw. gar nicht möglich, da TimeMachine nur auf HFS+ schreiben kann.

    Noch ein Tip: Kauf dir eine TimeCapsule, die ist zwar teurer, funktioniert dafür aber. Zudem lässt sie sich sehr schnell einrichten. Du kannst sie entweder per W-Lan in dein vorhandenes Netzwerk einbinden (macht nur sinn, wenn es n-draft unterstützt) oder per Ethernet an deinen vorhandenen Router anschließen (und dann über die TimeCapsule ins Netz gehen).

    Schöne Grüße, Franz
     
  3. Affenbenschi

    Dabei seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    38
    Merce Franz....

    komisch ist das man nur schlechtes über Lacies hört, egal.
    Leider über TimeC. auch. ich hatte schon mal mit
    dem Gedanken gespiel, aber im Forum nur über Probleme gelesen.

    Sag mal kann ich eigentlich auch die TC so konf.
    das ich die auch übers Internet erreichen kann.

    Merce
     
  4. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ich will jetzt nicht generell sagen, dass LaCie sch.... ist, nur die Netzwerkfestplatten von denen sind mist, unterstützen z.T. immer noch kein OSX Leopard.
    Ich hab eine LaCie Quadra d2 500GB, die nutze ich für meine EyeTV-Bibliothek, und das ohne Probleme.

    Das einzig "negative", was ich über die TC sagen könnte ist, dass sie ganz schön warm wird im Betrieb.

    Zum Thema Internetzugriff auf die TC habe ich bei Macwelt gerade folgendes gefunden:

    Ob das ganze stimmt, weiß ich nicht, aber vorstellbar wäre es. Andererseits ist in dem Artikel noch von .Mac die Rede, noch nicht von MobileMe.

    Irgendwie sollte das, zumindest in naher Zukunft, schon realisierbar sein. Lassen wir uns mal überraschen.

    Welchen Router hast du? Die Fritz!Boxen von AVM haben (alle) einen USB-Anschluss, an denen man z.B. Festplatten oder USB-Sticks anschließen kann, auf die man dann übers Internet zugreifen kann.

    Grüße aus Rosenheim,
    Franz
     
  5. Affenbenschi

    Dabei seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    38
    Danke

    Ich habe einen WLan Router von DLink WLAN Dir615,
    mit 4 Netzwerksteckplätzen und ob da
    noch ein USB oder FW frei ist weiss ich gerade nicht weil ich
    noch unterwegs bin.

    Kann man TC nur per USB anschliessen ...
    ich schau mal bei Apple.

    Merce Franz
     
  6. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Du kannst deinen Mac per W-Lan oder Ethernet-Kabel mit der TC verbinden, nicht per USB.
    Die TC hat einen USB-Anschluss, an den man weitere Geräte (z.B. Drucker, Festplatten) anschließen kann.

    Dein Router hat keinen USB-Port, wie ich gerade auf der Homepage von D-Link gelesen habe. Dafür unterstützt er n-Draft, d.h. für dich: du kannst die TC, wenn du dir eine kauft, bequem per W-Lan einbinden, brauchst also kein extra Kabel dafürt.

    Einen Firewire-Port gibt es meines Wissens nach bei keinem derzeit erhältlichen Router.
     
  7. Affenbenschi

    Dabei seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    38
    danke...

    und was ist wenn mir das TC abraucht ?
    Dann sind alle Daten weg. Das hab ich doch bei einem Raid-system nicht oder?
    Aber ich muss jetzt machen und werd mir auch das TC kaufen ....
    mich regt das nämlich voll auf so wie es jetzt ist.

    Schön alle Daten auf einem Container ;)

    Danke Franz für die Beratung

    Matthias
     
  8. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    jaaa, jetzt wirds aufwendig....

    ohne RAID, einfach ein sogenanntes NAS-Gehäuse (network attached storage) kaufen, sieht fast aus wie ein externes festplattengehäuse (nur bissl dicker) und hat statt usb, nen netzwerkanschluss. Das ding wird dann ganz normal per netzwerkkabel an den router angeschlossen. kostet nur unwesentlich mehr, als ein "normales" gehäuse für festplatten.

    haste halt keine redundanz.

    mit raid haste eine absicherung im falle eines festplattendefekts, aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber:
    es gibt verschiedene raid - arten:


    Die Wichtigsten:

    RAID 1: einfache spiegelung, heisst bei 2 500er Festplatte hast du im Endeffekt 500 GB speicherplatz statt 1000.

    Raid 5: Minimum 3 Platten, verlust ca. 1/3 der Kapazität, höherer Aufwand weil nicht einfach gespiegelt wird, sondern die checksummen nur kopiert, und das in echtzeit (schneller prozessor nötig), aber BEDEUTEND sicherer als raid 1 und weniger verlust.


    ist beides aber viel teurer als ne externe....
    zu empfehlen bei nem RAID 1 system wäre ne icy-box (gib mal "NAS RAID icy" ein bei xbay - ohne die anführungszeichen) aber halt für im endeffekt 320GB mal locker 270€ier.

    bei Raid 5 wirste locker so viel Kohle los wie für n neues Macbook, wenns sich selbst verwalten soll. Deshalb hab ich meins im endeffekt selbst gebaut, buffalo wollte für ein vergleichbares system 1200 €.

    Musste halt gut überlegen, obs dich nicht besser kommt, ne grosse NAS ohne RAID und wichtige daten (fotos, musik) immer mal wieder per DVD sichern.
     
  9. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hallo Radex,
    du darfst aber auch nicht vergessen, dass er TimeMachine verwenden will für Backups des Systems. Und TM geht nun mal mit Festplatten/NAS, die nicht HFS+ formatiert sind, nicht bzw. nicht zufriendenstellend.
     
  10. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    also TM funktioniert bei mir klasse mit nem NAS/RAID system. gab hier im forum mal ne anleitung, wie man TM beibringt backups ohne probleme extern zu machen.

    und ein NAS funktioniert ja als SAMBA-system und dem angeschlossenen computer ist es egal, ob da hfs+, fat32 oder ntfs...

    ich hab mein RAID mit NTFS aufgesetzt, da es dafür viele programme zur datenrückgewinnung gibt. und das macbook macht brav seine (mehr als 4 GB grossen) Backups da drauf.
     
  11. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Moin,

    habe eine ähnliche Problematik, die ich leider trotz Suche nicht so richtig beantworten konnte.
    Da dieser Thread hier die Problematik beschreibt, verzichte ich darauf, einen neuen zu eröffnen...

    Ziel: einen "Datenserver" ins Netzwerk zu bringen, auf dem alle Rechner zugreifen können (500GB reichen).

    Status derzeit:
    - Mac mini mit LaCie FW Platte
    - MacBook Pro
    - Dell PC mit internem Raid 1
    - Time Capsule als Backup (Time Machine) für beide Macs
    --> "für Alle - Daten" liegen auf dem PC

    Gedanke:
    Eine Netzwerk Festplatte zu integrieren, die die Daten, die für alle Rechner verfügbar sein sollen, aufnimmt und auch für einem Festplatten Crash noch Sicherheit bietet.

    Bisheriger Gedankenansatz:
    - LaCie 2big Network mit 2 x 500GB (ca. 300€) oder
    - Synology Cube Station CS407 - inkl. 4x500GB HDD (ca. 750€)

    Fragen:
    - Ist mein Gedanke mit der LAN Platte richtig, oder gibt es andere Lösungen?
    - Warum bekommt die LaCie so schlechte Bewertungen?
    - Hat jmd Erfahrungen mit der Cube Station?
    - Ist Raid 5 wirklich besser als Raid 1?
     
  12. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    1. gedanke mit der lanplatte ist korrekt.
    2. weil viele leute zuviel erwarten, hatte bis jetzt noch nie probleme mit lacie
    3. nö
    4. siehe meinen vorletzten post, ich schreib jetzt nicht nochmal alles hin.

    viel spass.
     
  13. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Vielen Dank für deine Antworten, aber mit den oben erwähnten Satz kann ich halt nicht so viel anfangen:
    Raid 1 --> 2 Platten, die beide exakt die gleichen Daten haben
    Raid 5 ---> 3 Platten, wo zwei Platten die (halben) Daten haben und die Dritte die Checksumme. Wenn dir eine Platte abraucht, kannst du die Daten rekonstruieren, wenn zwei abrauchen, sind die Daten weg.
    Wenn mir bei R1 eine abraucht, habe ich zwar kein Raid mehr, aber ich habe noch alle Daten. Bei R5 muß ich sofort ne neue Platte einsetzen, damit meine Daten wiederhergestellt werden können. Sehe ich das so richtig?
    Wenn, dann stelle ich mir folgende Situation vor: habe über's WE n wichtiges Projekt und mir raucht bei R5 ne Platte ab, dann finde ich am Freitag Abend keine Ersatzplatte mehr und kann das ganze WE nicht arbeiten, bei R1 habe ich zwar keine Redundanz mehr, aber alle Daten sind wenigstens wie gewohnt vorhanden, oder nicht?
    Ist es dann nicht sinnvoller, sich zwei Platten zu kaufen, wobei du nur die einfache Plattengröße nutzen kannst, als sich drei zu kaufen, wo du bei einem Crash nicht mehr arbeiten kannst???
     
  14. LarsAC

    LarsAC Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    15
    Nein, bei R5 kannst Du genauso weiterarbeiten wie bei R1.

    Lars
     
  15. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Wunderbar, dann bin ich ja begeistert.
    Zu meinem Glück fehlt mir jetzt nur noch die Antwort, warum die LaCie angeblich so schlecht sein soll. Leider hat sich franz-ro zu dieser Thematik nicht weiter ausgelassen.
    Aber die Antwort von rastex läßt mich ja wieder hoffen...
     
  16. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    R5 "bastelt" sich immer aus 2 platten (daten + checksummen) deine daten, ich hab 5 platten im raid 5 und mir ist schonmal eine abgeraucht, kein problem, das system sagt: "platte kaputt, bitte ersetzen" steckste irgendwann ne neue rein, rödelt er ne weile und alles ist wieder gut.

    und das mit lacie (und allen anderen herstellern von hardware) ist so ne sache: packste das ding aus und schliesst es an und es läuft, läuft es warscheinlich mindestens die zeit in der lacie dafür haftet ^^ läuft es nicht, schickste das ding ein und lässt dir ein neues schicken. wie gesagt, ich hatte noch nie probleme.


    viel erfolg bei der entscheidungsfindung.
     
  17. BenniOL

    BenniOL Jamba

    Dabei seit:
    03.05.07
    Beiträge:
    57
    Hallo,
    habe gerade für einen Bekannten ein Linksys NAS Gehäuse mit 2 Platten gekauft.
    Soll auch Raid 1, also spiegeln können. Werde das demnächst installieren und dann berichten.
    Grüße, Benni
     
  18. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Handbuch von LaCie:

    Was passiert, wenn ein neuer Datenträger eingesetzt
    wird:

    SAFE-Modus – Die Daten sind noch verfügbar. Wird ein
    neuer Datenträger eingesetzt, wird darauf eine automatische
    Datenwiederherstellung durchgeführt.

    BIG-Modus – Fällt ein Laufwerk aus, gehen alle Daten
    verloren. Wird ein neuer Datenträger eingesetzt, werden
    beide Datenträger neu formatiert.

    --> Habe mich jetzt endgültig für die Synology Cube Station CS407 entschieden!
    Wenn's jemanden interessiert, kann ich hier ja gern mal einen Erfahrungsbericht schreiben, sobald sie da ist...
     
  19. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450

    Hast Du schon mal die Forumsuche mit dem bewussten Produktenamen bemüht?
     
  20. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich schon, weshalb ich einen deutlichen Abstand von LaCie RAIDs nehme.

    Das mal was kaputt gehen kann, ok. Wenn dann aber der Hersteller seine Zusagen bezüglich Ersatzlieferungen nicht einhält und stattdessen wochenlang mit irgendwelchen blödsinnigen Diagnoseversuchen rummacht, dann ist Spaß Ende.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen