1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe HDD nicht mehr erkennbar

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von latze, 16.09.08.

  1. latze

    latze Fuji

    Dabei seit:
    17.11.05
    Beiträge:
    37
    Moin!

    Ich hab schon wie bekloppt im Forum gesucht...aber bei den Suchbegriffen Festplatte, HDD und deffekt oder erkennen kann ich Jahre suchen ;).
    Also ich hab eine externe Festplatte von WD...ein MyBook 500 GB, auf das ich mein TimeMachine Backup laufen lasse und nebenbei noch ein haufen Daten manuell kopiert habe, die auf meinem MacBook Pro keinen Platz mehr gefunden haben. Gestern wollte ich mal wieder mein Backup fahren und ein paar Ordner von der Externen holen, da ist es passiert: Die Festplatte läuft zwar an aber wird im Finder nicht mehr angezeigt (ja, externes Netzeil ist angeschlossen)...genauso wenig im Festplatten-Dienstprogramm. Als hätte ich die Festplatte überhaupt nicht angeschlossen. Der USB Port ist heil, andere Peripherie funktioniert. Unter Windows Vista wird die Platte zwar akustisch effektvoll erkannt aber ebenso wenig im Explorer angezeigt...allerdings in der Volumenverwaltung als funktionsfähig erkannt (ein Funke Hoffnung).
    Hat vielleicht irgendjemand einen Rat wie ich die HDD ansprechen kann oder weiß wie ich ein MyBook aufbekomme um die Platte in einen Computer einzubauen? (schickes Gehäuse aber ich finde nicht eine Schraube!)
    Bin für jede Hilfe dankbar! :)

    MfG Lasse
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Herzliches Beileid zur Western Digital MyBook. Verabschiede Dich von Deinen Daten die darauf waren. Du bist auch nur einer von aber zig tausenden Fällen denen es ähnlich geht.

    Außerdem: Niemals Daten und Backups auf dem selben Medium speichern!
    Gruß Pepi
     
  3. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Das Gehäuse kann man schon öffnen - allerdings nur mit etwas sanfter Gewalt. Hab das bei meiner WD MyBook Pro 250 auch schon durch: Zuerst die Gummiumrandung raushebeln und abziehen, dann kann man die ineinander gesteckten Gehäuseteile mit einem flachen Schraubenzieher aufhebeln.

    Wenn die Platte selbst noch hörbar anläuft, könntest Du evtl. Glück haben und nur der Controller hat sich verabschiedet. Bei mir hats noch was gebracht, sie an einen externen SATA -> USB-Adapter anzuschließen. Wenigstens hatte ich dann Zugriff und konnte die wichtigsten Daten noch retten.
     
  4. latze

    latze Fuji

    Dabei seit:
    17.11.05
    Beiträge:
    37
    Blöd...naja dann werd ich ma sehen ob ich noch Garantie hab. ;) Danke für die schnelle Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen