1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Hardware verlangesamt iMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von kappilino, 03.05.09.

  1. kappilino

    kappilino Idared

    Dabei seit:
    22.02.09
    Beiträge:
    26
    Hallo,

    Ich habe das Problem das die angeschlossene Hardware meine Mac langsamer macht. Speziell ist es meine externe Festplatte die alles verlangsamt. (WesternDigital MyBook Studio Edition 1 TB, angeschlossen am FW800)

    Es dauert länger bis der Mac gebootet hat.

    Beim surfen im Internet erwacht die Festplatte erst einmal und dreht ziemlich auf bis dann die Seite geladen wird.

    Außerdem brauchen einige Programme sehr lange bis ich Dateien öffnen kann. Diese Dateien sind nicht auf der Externen Platte un trotzdem dreht sie wieder ziemlich hoch als ob sie etwas laden müsste.

    Ein zweites Problem besteht bei meinem Scanner (CanonScan 8800F, angeschlossen am USB Hub). Es dauert schier ewig bis der iMac runtergefahren ist wenn der Scanner an ist.

    Voher können diese beiden Probleme stammen und wie kann ich sie beheben ?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Mein System:
    iMac 24" 2,8 Ghz Intel Core 2 Duo
    ATI 2600XT 256MB
    2 GB RAM
    320GB Festplatte
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Versuche einmal, in den Systemeinstellungen > "Startvolume" explizit deine Macintosh HD auszuwählen. Zur Prozessorlast: Was zeigt dir die Aktivitätsanzeige an (Finder > Shift+Apfel+U)? Evtl. ist noch ein Druckjob am laufen, der vergebens auf den Drucker wartet.
     
  3. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Das Problem ist der Ruhezustand der Festplatte und die Indizierung von Mac OS. Die MyBook fährt, wenn sie 6 oder 7 Minuten nicht gebraucht wurde in einen Ruhezustand (nicht abschaltbar!), meldet sich bei Mac OS jedoch immer als verfügbar.
    Daher wird sie auch ganz normal in die Indizierung mit eingebunden und immer wieder bei allem möglichen Kram angesprochen, muss dann aber erstmal wieder hochfahren, was die Wartezeit verursacht. Ich hatte die Pro Version mit FW800 und dachte zuerst auch, dass diese Sleep-Funktion praktisch ist.
    Tatsächlich hat es dazu geführt, dass die Platte ca. 30x am Tag hoch und runterfährt.

    Meine 1. MyBook hat 7 Monate gehalten, die Austauschplatte dann 3 Monate.
    Die hab ich dann entnervt bei eBay verkauft...
     
  4. mrpalme

    mrpalme Empire

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    86
    habe auch die mybook (glaub die pro, die silberfarbene halt) und hab das sleepproblem umgangen indem ich meine itunesbibliothek auf dieser platte angelegt habe. Itunes läuft jetzt immer und hält so die Platte wach.
     
  5. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Das gleiche macht meine Seagate FreeAgent Pro an meinem Mac Pro hier im Büro auch. Ganz krass ist es in InDesign. Da bleibt man auch oft schon hängen wenn man ins Menü will. Der Mac verhält sich so, als sei er eingefroren. Erst wenn die ext. HD hörbar hochgelaufen ist geht es weiter. Hab mir angewöhnt, die Platte erst immer dann anzustöpseln wenn ich sie brauche. Übrigens; meine LaCie Rugged zu Hause an meinem iMac macht das nicht. Die läuft immer sobald sie über FW 800 am iMac hängt.
     

Diese Seite empfehlen