1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe FW-Gehäuse machen Probleme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von happy_crm, 21.03.07.

  1. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    Hallo zusammen,

    seit geraumer Zeit macht der Versuch, meine externe 160 MB Samsung P-ATA/IDE in einem externen FW, bzw. FW/USB Combo-Gehäuse mit meinem PPC G4 (Digital Audio), OS X 10.4.9 zu verbinden Probleme.

    Mittlerweile versuche ich das 3. Gehäuse mit unterschiedlichen Symptomen:

    1. Combo-Gehäuse mit "Prolific PL3507"-Chipsatz
    Festplatte wird erkannt (auch als bootable), erscheint beim Systemstart aber nicht als bootbares Medium. Hierzu gabs schonmal einen Fred.
    http://www.apfeltalk.de/forum/meiner-firewireplatte-starten-t53781-2.html

    2. FW-Gehäuse mit Oxford-Chipsatz gekauft (allerdings "Noname")
    FW-Platte wird gar nicht erkannt/gemounted...

    3. Combo-Gehäuse Icy-Box (IB-351UE)
    Am FW-Port angeschlossen wird die Platte nicht erkannt/gemouted. Am Gehäuse brennt die LED für die Festplattenaktivität "dauernd".
    Am USB-Port wird die Platte erkannt und gemounted..

    Bin ich zu blöd? Oder hab ich jeweils das falsche Gehäuse/Chipsatz?. Muss die Festplatte möglicherweise anders gejumpert werden? Derzeit ist sie als Master konfiguriert.

    Ich möchte doch nur mein Systembackup von der externen Platte per FW booten können..

    Danke für alle Tipps

    Gruß
    happy_crm
     
  2. Danisahne

    Danisahne Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    262
    Hi,

    normalerweise sollten die von Dir erwähnten Chipsätze problemlos funktionieren. Ich denke nicht, daß es am Chipsatz liegt. Dann müssten alle drei Gehäuse defekt sein. Die Position der Jumper ist mit "Master" für externe Festplatten auch korrekt, wird zumindest vom Gehäusehersteller Macpower so empfohlen.
    Da der Fehler mit drei verschiedenen Gehäusen, aber immer mit der selben Festplatte auftritt, würde ich die Festplatte als Fehlerquelle prüfen. Bist Du sicher, dass das verwendete FW-Kabel nicht beschädigt ist?

    Gruß
     
  3. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    Hallo,

    FW-Kabel schließe ich mal aus, da ich jeweils die unterschiedlichen Kabel der einzelnen Gehäuse auch untereinander probiert habe.
    Desweiteren wird in dem Prolic-FW-Gehäuse die Platte auch am FW-Port erkannt, aber eben nicht im Systemstart als bootbar angezeigt, bzw. überhaupt nicht in der Auswahl angezeigt.
    Zudem wird die Platte unter USB gemounted. Eine Überprüfung mit dem FPD ergab keine Fehler.

    ??Ratlos??

    Gruß
     
  4. Danisahne

    Danisahne Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    262
    Du könntest eventuell versuchen, die Festplatte (in dem Gehäuse mit Prolific-Chipsatz) über FW-Port neu zu formatieren, (ggf. den Mac neu starten), mit Corbon Copy Cloner oder SuperDuper ein neues Backup auf die Platte spielen (sichergehen, daß es wirklich bootfähig gemacht wird) und sehen, was dann passiert. Das geht natürlich nur, wenn Du auf die Daten, die sich jetzt auf der "Problemplatte" befinden, verzichten kannst.

    Sorry, aber momentan würde mir auch nicht mehr einfallen.

    Viel Erfolg!
     
  5. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    Ja, ich denke das versuche ich, da die Platte "nur" einen Klon der Systempartition enthält ist das eine gute Möglichkeit..
    Ich habe aber fast den Verdacht, als ob der FW-Port am Rechner abgeraucht ist.. das wäre dann ärgerlich. Obwohl ich auch nicht wüsste bei welcher Gelegenheit das passiert sein könnte..

    In jedem Fall danke für Deine Hilfe
    Gruß
     
  6. Danisahne

    Danisahne Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    262
    Ja, der Gedanke ist mir auch gekommen, aber ich wollte den Teufel nicht an die Wand malen, das wäre nämlich richtig ärgerlich.

    Aber Du kannst ja prüfen, ob andere FW-Geräte am betroffenen Port ordnungsgemäß funktionieren; wenn ja, kannst Du einen FW-Port Defekt wohl ausschliessen. Schau doch mal im System Profiler unter FireWire bei angeschlossenem Gerät nach, was da so steht.

    Gruß
     
  7. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    Der Systemprofiler zeigt mir bei angschlossener FW-Platte (sinngemäß) an: "FireWireBus: Unbekanntes Gerät..."

    Hmmm?
     

Diese Seite empfehlen