1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Firewire Festplatte lässt sich nicht booten.

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von outsider, 03.05.08.

  1. outsider

    outsider Gast

    Hallo Experten,

    Mac Mini PPC G4 1,42 GHz Tiger und IBook PPC G4 933 MHz lassen sich nicht von der externen Festplatte booten.

    Das System wurde damals von 10.3 auf 10.4 upgraded und ist up to date 10.4.11 .
    Auf der HD befindet sich in der gleichen Partition ein Ordner mit System 9.
    Die externen Festplatten sind: Onnto Gehäuse mit Samsung Spinpoint
    WD My Book Studio Edition WD7500H1Q neu.
    Mit SuperDuper! und CCC 3.1 lassen sich fehlerlos Kopien erstellen, die auch lesbar sind.
    Problem: Beim Neustart des Systems mit ALT oder voriger Einstellung Bootvolume in der Systemsteuerung ( Externe Partitionen sichtbar und auswählbar) sieht man weniger als eine Sekunde kurz eine Sanduhr ( sieht aus wie in System 9 ) die sofort wieder verschwindet.
    Die externe Festplatte erscheint nicht zur Auswahl auf dem grauen Bildschirm.
    Es startet das System von der internen Festplatte.

    Mein iBook zeigt das gleiche Verhalten.
    Wenn ich von der externen Platte booten könnte, würde ich ruhiger schlafen.:)
    Vielen Dank im Voraus für Ideen und Lösungsvorschläge
    outsider
     
  2. Bölzebub

    Bölzebub Querina

    Dabei seit:
    27.05.05
    Beiträge:
    180
    Versuch mal, im Terminal folgendes einzugeben:
    Code:
    sudo bless -folder /Volumes/VOLUME/System/Library/CoreServices
    VOLUME musst du durch den Namen der Platte ersetzen und dein Passwort eingeben (Du musst mit einem Admin-Benutzer angemeldet sein). Vereinfacht ausgedrückt erklärt das dem System, was es von der Platte starten soll.

    Falls das klappt, kannst du noch zusätzlich
    Code:
     --folder9 /Volumes/VOLUME/System\ Folder
    angeben, dann solltest du auch OS 9 von der Platte starten können.
     
  3. outsider

    outsider Gast

    CoreServices nicht vorhanden

    Hi Bölzebub,

    Danke für die Antwort. Hier scheint der Hase im Pfeffer zu liegen !

    der Befehl führt zu einer Fehlermeldung " I can't determine ......".
    Der Ordner ist nicht vorhanden. Ich habe mich mit einem Midnight Comander Clone umgesehen.
    Ich bin leider auf der Shell nicht zu Hause :(.

    Bitte um weitere Hilfen !

    outsider
     
  4. Bölzebub

    Bölzebub Querina

    Dabei seit:
    27.05.05
    Beiträge:
    180
    Der Ordner in /Volumes heißt im Normalfall so, wie das Volume. Im Zweifelsfall einfach nur nur /Volumes/ eingeben und zwei mal Tab drücken. Dann wird dir eine Auswahl der möglichen Ordner angezeigt, und es sollte sich erkennen lassen, welcher der richtige ist. Alternativ kannst du auch im Festplatten-Dienstprogramm das Volume auf der externen Platte, auf dem das Betriebssystem ist, auswählen, und unten links bei Mount-Point nachschauen, wie der Ordner heißt (siehe Bild).
    [​IMG]

    Wenn das nicht das Problem ist, sondern der Ordner System/Library/CoreServices auf dem Volume fehlt, dann stimmt etwas mit der Installation von OS X auf der Platte nicht.
     
  5. outsider

    outsider Gast

    Hallo Bölzebub,

    der Ordner ist vorhanden und ich habe das bless -Kommando ausgeführt. Nach der Passworteingabe erhalte ich keine Meldung. - Situation weiter unverändert. Ich sehe das / die Laufwerke ( ein Clone und eine Neuinstallation auf anderer Partition) auf der Firewire HD bei der Auswahl der Startpartition ( mit Alt) nicht.

    outsider
     

Diese Seite empfehlen